Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

10.11.2019 - 12:51:35

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Sonntag, 10.11.2019

Leer/Emden - ++ Diebstahl eines Tabletcomputers ++ Brand eines PKW ++ Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss ++ Fahren unter Alkoholeinfluss (3) ++ Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden ++ Verkehrsunfallflucht ++

Leer - Diebstahl eines Tabletcomputers

Am Samstagabend, gegen 22:30 Uhr, bemerken die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Marienstraße ungewöhnliche Geräusche im Gebäudeinneren. Bei ihrer Nachschau überraschen sie einen unbekannten Mann, der bei seiner Entdeckung durch ein Fenster in den angrenzenden Garten flüchtet. Die Bewohner informieren die Polizei. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme wird der Diebstahl eines Iphone und eines Ipad festgestellt. Ca. zwei Stunden später erhält die Polizei einen Hinweis bezüglich der entwendeten Gegenstände. Demnach würde der Täter diese Gegenstände nunmehr in einem Gastronomiebetrieb zum Verkauf anbieten. Der polizeilich amtsbekannte Mann kann dort angetroffen und kontrolliert werden. Tatsächlich handelt es sich um die zuvor entwendeten Elektronikartikel. Diese werden sichergestellt. Der Beschuldigte wird der Dienststelle zugeführt. Dort werden bei der Durchsuchung seiner Person geringfügige Mengen an Betäubungsmitteln sichergestellt. Der Beschuldigte muss sich nunmehr in diversen Strafverfahren verantworten.

Leer - Brand eines PKW

Am Samstag, gegen 11:00 Uhr, wird über Notruf der Brand eines PKW auf der Autobahn mitgeteilt. Es wird festgestellt, dass auf der A 28, unmittelbar vor der AS Leer/Ost in Fahrtrichtung Leer, im dortigen einspurigen Baustellenbereich, ein liegengebliebener VW Passat in voller Ausdehnung brennt. Zudem haben die Fahrzeuginsassen den brennenden PKW verlassen und laufen auf der Fahrbahn. Zwei Streifenbesatzungen der Autobahnpolizei Leer bringen die Situation unter Kontrolle und das Feuer kann durch die Feuerwehr gelöscht werden. Im Anschluss muss die Fahrbahn gereinigt und das komplett ausgebrannte Fahrzeug entsorgt werden. Für den gesamten Einsatzzeitraum ist zunächst eine Vollsperrung und später eine Teilsperrung bis ca. 14:00 Uhr erforderlich.

Leer - Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss

Am Samstagabend, gegen 20:50 Uhr, kontrolliert eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei den 29-jährigen Fahrzeugführer eines PKW Ford Galaxy mit ausländischem Kennzeichen auf der A28 in Fahrtrichtung Oldenburg. In diesem Rahmen ergibt sich der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht, welcher durch einen durchgeführten Test erhärtet wird. Somit wird eine Blutentnahme angeordnet und die entsprechenden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Außerdem werden bei einem 28-jährigen Beifahrer geringe Mengen Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Auch dieser Mann muss sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren verantworten.

Leer - Fahren unter Alkoholeinfluss

In der Nacht zum Sonntag, gegen 00:40 Uhr, fährt der 48-jährige Führer eines PKW Kia seinen Wagen rückwärts im Uferbereich einer Teichgrube in der Straße Zwischen den Bahnen fest. Dieser kann sich bzw. den PKW zunächst nicht aus der misslichen Lage befreien. Vor dem Eintreffen der Polizei gelingt dieses Vorhaben jedoch und der in Leer wohnhafte Mann entfernt sich vom Ereignisort. Im Rahmen einer kurzen Fahndung wird der Fahrzeugführer angetroffen. Starker Atemalkoholgeruch wird festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergibt 1,4 Promille. Somit wird die Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Zudem werden die Spuren an dem benutzten PKW gesichert.

Uplengen - Fahren unter Alkoholeinfluss

Am Samstag, gegen 08:00 Uhr, kommt ein 22-jähriger Fahrzeugführer mit seinem PKW Skoda auf der Autobahn A28 nach links von der raureifglatten Fahrbahn ab. Der PKW kommt erst im tiefergelegenen Bereich der Berme zum Stehen. Konkret ereignet sich der Unfall an einer zur Autobahnauffahrt AS Apen/Remels gehörenden Rechtskurve in Fahrtrichtung Oldenburg. Der aus Westerstede kommende Fahrzeugführer befindet sich allein im PKW. Er ist bei Erscheinen einer Streifenbesatzung ansprechbar und unverletzt. Es werden jedoch Anhaltspunkte für einen Alkoholkonsum wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergibt 1,2 Promille. Vor der angeordneten Blutentnahme wird der Führerschein des Mannes sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Ein Ermittlungsverfahren wird eingeleitet.

Moormerland - Fahren unter Alkoholeinfluss

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gerät der 30-jährige Fahrzeugführer eines VW Passat gegen 03:20 Uhr in eine Verkehrskontrolle der Autobahnpolizei. Im Rahmen dieser in der Süderstraße in Neermoor durchgeführten Kontrolle wird eine Alkoholbeeinflussung festgestellt. Der Atemalkoholwert beträgt 1,48 Promille. Somit erfolgt auch in diesem Fall die Anordnung einer Blutentnahme, die Untersagung der Weiterfahrt sowie die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens.

Emden - Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden

Am Samstag, gegen 11:45 Uhr, befährt ein 15-jähriger Jugendlicher aus Emden mit seinem Fahrrad die Fürbringer Straße in Richtung Cirksenastraße. Beim Einfahren in die Cirksenastraße missachtet der Radfahrer die Vorfahrt einer 52-jährigen Emderin, die mit ihrem Pedelec die Cirksenastraße stadteinwärts befährt. Es kommt zum Zusammenstoß, in dessen Folge sich die Frau leicht verletzt.

Emden - Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss

In der Nacht zum Sonntag, um 00:45 Uhr, befährt ein 50-jähriger Emder mit seinem PKW Mercedes Benz die Auricher Straße stadtauswärts in Schlangenlinie. Am Ortsausgang überfährt er eine Verkehrsinsel, beschädigt ein Verkehrszeichen und verliert dabei Teile eines Außenspiegels. Schließlich wendet der Mann sein Fahrzeug und fährt Richtung Innenstadt, ist aber aufgrund eines platten Reifens zum Anhalten gezwungen. Nunmehr will der Fahrzeugführer zusammen mit seinem 44-jährigen Beifahrer den Reifen wechseln. Zeugen, die den Vorfall beobachten, informieren die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten und Befragen von Fahrzeugführer und Beifahrer unterlassen diese eine Information zum vorherigen Unfallgeschehen. Erst die Zeugen vor Ort weisen auf den Unfall hin und benennen die Unfallstelle. Am Mercedes Benz kann neben dem platten Reifen auch ein beschädigter Außenspiegel festgestellt werden. Da der Verdacht auf vorherigen Alkoholkonsum vorliegt, erfolgt beim Fahrzeugführer ein Atemalkoholtest mit dem Ergebnis 1,43 Promille. Auch der Beifahrer ist erheblich alkoholisiert (2,5 Promille). Beim Fahrzeugführer wird eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Hierbei wird auch eine frische leichte Kopfverletzung bei ihm erkannt. Der PKW wird abgeschleppt. Gegen den Fahrzeugführer wird ein Strafverfahren eingeleitet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 500,- Euro.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden i.A. Karsjens, PHK Dienstschichtleiter Telefon: 0491-97690 215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de