Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

06.11.2019 - 16:36:41

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 06.11.2019

PI Leer/Emden - ++ Exhibitionistische Handlung ++ Diebstahl aus Tierarztpraxis ++ Körperverletzungsdelikt in der Innenstadt ++ Pkw beschädigt - Zeugen gesucht! ++ Verkehrskontrolle mit weitreichenden Folgen ++ Verkehrsunfall - Zeugen gesucht! ++

Leer - Exhibitionistische Handlung

Leer - Am Dienstagmorgen gegen 11:15 Uhr kam es an der Emsstraße in Höhe der Abzweigung der Straße "Am Bingumer Deich" zu einer exhibitionistischen Handlung in einem Taxi. Ersten Erkenntnissen zufolge entblößte sich ein junger Mann während der Taxifahrt und manipulierte an seinem erigierten Glied. Die Taxifahrerin hielt ihr Fahrzeug daraufhin an genannter Örtlichkeit an und bat den unbekannten Mann zu gehen. Dieser bezahlte noch die Fahrt und entfernte sich fußläufig in Richtung Bingum. Die Polizei sucht nun nach dem unbekannten Mann. Er wird als junger Mann mit schlanker Statur und europäischem Aussehen mit kurzen Haaren beschrieben. Seine Größe wird auf 1,60m geschätzt. Er war mit einer dunkelblauen Arbeitshose mit weißen Streifen sowie einer dunklen Blousonjacke mit Kapuze bekleidet. Zudem führte er eine hellblaue Umhängetasche mit sich. Zeugen oder Hinweisgeber in dieser Sache werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Weener - Diebstahl aus Tierarztpraxis

Weener - In der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen verschafften sich bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters Zugang zu einer Tierarztpraxis mit angrenzendem Wohngebäude in der Katzenburger Straße. Im Inneren des Objekts durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten und flüchteten unerkannt unter Mitnahme von Bargeld im oberen dreistelligen Bereich sowie einer Handtasche samt Inhalt. Die Polizei hat Spuren am Tatort gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Körperverletzungsdelikt in der Innenstadt

Leer - Am späten Dienstagnachmittag kam es in der Leeraner Innenstadt in der Mühlenstraße zu einem Körperverletzungsdelikt, bei dem zwei junge Männer aus Leer leicht verletzt wurden. Ersten Erkenntnissen zufolge gerieten die Männer (20 Jahre und 21 Jahre) aus bislang nicht geklärter Ursache mit einer Gruppe von vier bislang unbekannten Männern in Streit. Im Zuge der Auseinandersetzung wurden die beiden durch Schläge aus der Gruppe heraus verletzt. Einer der unbekannten Täter setzte zudem ein Pfefferspray ein. Im Anschluss an die Tat flüchteten die vier Täter fußläufig. Drei von ihnen sind nach ersten Erkenntnissen in Richtung Bahnhofsring geflohen. Eine Beschreibung der Täter konnte bislang nicht erfolgen. Die beiden jungen Männer wurden durch den Angriff leicht verletzt und durch den hinzugerufenen Rettungsdienst behandelt. Zeugen oder Hinweisgeber in dieser Sache werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Pkw beschädigt - Zeugen gesucht!

Leer - Wie der Polizei gestern bekannt wurde, kam es in der Zeit von Montagnachmittag bis Montagabend zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw Mitsubishi, der auf einem Parkplatz in der Straße "Blinke" geparkt war. Der Eigentümer bemerkte bei der Rückkehr zu seinem Wagen insgesamt drei Kratzer, welche augenscheinlich mit einem spitzen Gegenstand verursacht wurden. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Verkehrskontrolle mit weitreichenden Folgen

Leer - Am Dienstagabend kontrollierten Polizeibeamte im Logaer Weg einen 23-jährigen Leeraner als Fahrer eines Pkw Kia. Während der Kontrolle ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass der 23-jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Auf Nachfrage, ob der Leeraner Betäubungsmittel mit sich führe, gab dieser an, dass er zwar keine Betäubungsmittel, dafür aber einen Schlagring sowie ein Pfefferspray in seinem Auto mit sich führen würde. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Ein auf der Dienststelle der Polizei in Leer durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht der Drogenbeeinflussung. Folglich wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Auch wurde die Weiterfahrt mit dem Pkw untersagt. Dies hatte jedoch nicht nur den Hintergrund der Beeinflussung. Während der Kontrolle stellte sich nämlich zudem heraus, dass der Leeraner nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ihn erwarten nun mehrere Verfahren, unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.

Emden - Verkehrsunfall - Zeugen gesucht!

Emden - Am Mittwochmittag parkte ein Eigentümer eines Pkw VW in der Zeit von 12:00 Uhr bis 12:20 Uhr auf einem Parkplatz eines Supermarktes an der Fritz-Reuter-Straße. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte bemerkte er großflächige Lackbeschädigungen an der Fahrerseite seines Fahrzeuges. Ein Unfallverursacher war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr vor Ort. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen oder Hinweisgeber, die Angaben zum Unfallhergang machen können.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Tim Tecklenborg Telefon: (0491) 97690-114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de