Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

08.08.2019 - 17:21:33

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Donnerstag, 08.08.2019

PI Leer/Emden - ++ Trunkenheitsfahrt ++ Blutentnahmen nach Verkehrskontrollen ++ Zeugin stoppte Ladendieb ++ Einbruch in Jugendzentrum ++ Verkehrsunfall ++

Emden - Trunkenheitsfahrt

Emden - Mit einem Atemalkoholgehalt von 1,75 Promille war am gestrigen Nachmittag gegen 16:30 Uhr ein 53-jähriger Emder mit einem Kleinkraftrad in der Straße Am Südbahnhof unterwegs. Beamte hatten den Mann zur Verkehrskontrolle gestoppt. Ein Atemalkoholtest zur Überprüfung der Fahrtauglichkeit brachte das genannte Ergebnis. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Mannes sicher.

Leer/ Nortmoor - Blutentnahmen nach Verkehrskontrollen

Leer/ Nortmoor - Am Mittwochnachmittag, gegen 17:20 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte einen 39-jährigen Rhauderfehner, der mit einem PKW in der Annenstraße in Leer unterwegs war. Im Rahmen der Kontrolle zeigte der Mann Auffälligkeiten, die auf den Konsum von Drogen hindeuteten. Da der Mann einen Drogenschnelltest verweigerte, veranlassten die Beamten zur Überprüfung einer möglichen Drogenbeeinflussung eine Blutentnahme.

In den späten Abendstunden gegen 22:20 Uhr stellten Polizeibeamte im Aalkampsweg in Nortmoor eine 27-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem PKW fest. Die im selben Ort wohnende Frau führte ihr Fahrzeug unter Einfluss von Kokain. Ein Drogenschnelltest lieferte ein entsprechendes Ergebnis. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme bei der Frau.

Beiden Personen droht mindestens ein einmonatiges Fahrverbot, ein Eintrag im Fahreignungsregister sowie ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro.

Bunde - Zeugin stoppte Ladendieb

Bunde - Ein 53-jähriger Weeneraner unternahm gestern Vormittag gegen 10:35 Uhr den Versuch eines Diebstahls im Lidl-Markt in der Neuschanzer Straße. Bei seiner Flucht verletzte er eine 40-jährige Moormerländerin leicht an ihrer Hand. Der Tatverdächtige nahm mehrere Fertiggerichte aus dem Kühlregal und verließ den Markt, ohne die Artikel bezahlt zu haben. Ein Mitarbeiter beobachtete das Verhalten und folgte dem Mann. Die Moormerländerin befand sich außerhalb des Marktes und wurde auf das Geschehen aufmerksam. Sie forderte den 53-Jährigen, der versuchte auf einem Damenrad zu flüchten, zum Stehenbleiben auf. Der Tatverdächtige stieß beim Wegfahren mit der Moormerländerin zusammen, die leichte Verletzungen erlitt. Seinen Fluchtversuch brach der 53-Jährige schließlich ab. Er wartete freiwillig auf das Erscheinen der alarmierten Polizeibeamten. Die Beamten leiteten die Ermittlungen gegen den Mann ein.

Weener - Einbruch in Jugendzentrum

Weener - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brach ein unbekannter Täter in die Räumlichkeiten eines Jugendzentrums im Gräfin-Theda-Weg ein. Der Unbekannte verschaffte sich womöglich über gewaltsames Öffnen einer Dachluke Zugang zu den Räumlichkeiten. Zum hauptsächlichen Diebesgut zählt eine zweistellige Anzahl an Getränkedosen. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Jemgum - Verkehrsunfall

Jemgum - Bei einem Verkehrsunfall in der Hofstraße in Höhe der Hausnummer 32 ist heute Vormittag gegen 11:00 Uhr ein 80-jähriger Jemgumer leicht verletzt worden. Der Mann war mit einem PKW VW aus Midlum kommend in Richtung Jemgum unterwegs, als er mit seinem Fahrzeug mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW Opel zusammenstieß. Den Opel hatte dort ein 44-jähriger Moormerländer abgestellt, allerdings entgegengesetzt zur Fahrtrichtung. Der Moormerländer hatte sein Fahrzeug vor dem Unfall verlassen. Trotz Ausweichversuchen konnte der Jemgumer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Da beide Fahrzeuge stark beschädigt und nicht mehr fahrbereit waren, übernahm ein Abschleppunternehmen die jeweilige Bergung. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Hofstraße in Höhe der Unfallstelle für etwa eine Stunde in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. In diesem Zusammenhang kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Christoph Kettwig Telefon: 0491/97690-114 E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de