Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

17.04.2019 - 16:06:37

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 17.04.2019

PI Leer/Emden - ++ Verkehrsunfall infolge Alkohol ++ Schwerer Verkehrsunfall ++ Heckenbrand ++ Fahrraddieb gestellt! - Ladendiebstahl aufgeklärt! ++

Rhauderfehn - Verkehrsunfall infolge Alkohol

Rhauderfehn - Zu einem Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung wurde die Polizei am gestrigen Abend gegen 22:15 Uhr in der Osterhörner Straße gerufen. Ein 20-jähriger aus Ostrhauderfehn befuhr, besetzt mit drei weiteren Insassen im Alter zwischen 17 bis 19 Jahren aus der Gemeinde Rhauderfehn, die Osterhörner Straße in Richtung Ortskern Rhaude. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor der Ostrhauderfehner die Kontrolle über seinen VW Golf und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei touchierte er eine Wallhecke und einen Baum. Der Pkw überschlug sich und kam kopfüber auf der Fahrbahn zum Stehen. Alle Insassen konnten sich, zum Teil schwer verletzt, selbstständig aus dem Golf befreien. Zur medizinischen Versorgung wurden alle Personen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Beamten fanden während der Unfallaufnahme bei dem Fahrer in einem Rucksack eine geringe Menge Betäubungsmittel, die im Anschluss sichergestellt wurde. Weiterhin stellten sie bei dem 20-jährigen Fahrer Atemalkohol fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte einen Promillewert von 1,26. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst, bei der auch überprüft wird, ob der Ostrhauderfehner unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln den Unfall verursacht hat. Des Weiteren wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt. Der VW Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe wurde die Fahrbahn durch eine Spezialfirma gereinigt. Gegen den Ostrhauderfehner wurde ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Emden - Schwerer Verkehrsunfall

Emden - Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Fahrradfahrerin kam es am gestrigen Abend zwischen 17:00 und 18:00 Uhr in der Auricher Straße in Höhe des dortigen Netto-Markendiscounters. Ein Ehepaar beabsichtigte die vor dem Netto-Markt befindliche Ampelkreuzung mit ihren Fahrrädern schiebend zu überqueren. Als sich die Lichtzeichenanlage für Fuß-und Radfahrer auf grün schaltete und ein Pkw auf dem rechten Fahrstreifen vor der Lichtzeichenanlage hielt, lief die 69-jährige aus Emden mit ihrem Fahrrad vor. Nach derzeitigen Erkenntnissen übersah eine 81-jährige aus Emden mit ihrem Daimler die für sie auf rot geschaltete Lichtzeichenanlage und überquerte auf dem linken Fahrstreifen die Ampelkreuzung in Richtung Aurich. Dabei touchierte sie das Vorderrad der 69-jährigen Emderin, die infolgedessen stürzte und eine Fraktur erlitt. Die Fahrzeugführerin des Daimlers hatte diese Kollision nicht bemerkt und setzte ihre Fahrt fort. Aus diesem Grund werden Zeugen oder Hinweisgeber, die Angaben zum Unfallhergang machen können, um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Heckenbrand

Emden - In der heutigen Nacht gegen 01:25 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei zu einem Heckenbrand in der Twixlumer Straße/ Ecke Ringgang aus. Durch den Brand wurde ein in der Einfahrt stehender Papiermüllbehälter und eine einige Meter entfernte Hecke sowie ein Stromkasten beschädigt. Nach derzeitigen Erkenntnissen scheinen die Hecke und der Papiermüllbehälter unabhängig voneinander Feuer gefangen zu haben. Aus diesem Grund wird derzeit wegen Brandstiftung ermittelt. Die Polizei bittet Zeugen und Hinweisgeber, die Beobachtungen zu diesem Brand gemacht haben könnten, um Kontaktaufnahme mit der Polizei.

Moormerland - Fahrraddieb gestellt! - Ladendiebstahl aufgeklärt!

Moormerland - Gleich zwei Straftaten konnten am letzten Samstag gegen 19:00 Uhr durch die Polizei aufgeklärt werden. Durch die Fahrradeigentümerin selbst wurde der Polizei mitgeteilt, dass soeben ihr Fahrrad von einer Auffahrt in der Hauptstraße entwendet wurde. Die Fahrraddiebin konnte letztendlich in der Ulthuser Straße angetroffen werden und gestand bereits vor Ort den Diebstahl. Bei einer anschließenden Durchsuchung wurden bei der 26-jährigen aus Steinhagen mehrere hochwertige Parfums und Tabakbeutel aufgefunden. Da die Eigentumsverhältnisse an dem Kontrollort nicht abschließend geklärt werden konnten, wurden sowohl das Fahrrad als auch die Parfums und Tabakbeutel sichergestellt. Zum späteren Zeitpunkt konnte festgestellt werden, dass die Parfums aus einem Drogeriemarkt in Moormerland entwendet wurden. Die 26-jährige muss sich nunmehr wegen Fahrrad- und Ladendiebstahl verantworten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Verteiler

Medien mit Zugang zu "ots-Presseportal"

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Heike Rogner Telefon: 0491/97690-104 E-Mail: heike.rogner@polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Mordserie erschüttert Zypern. Die Polizei hat bisher die Leichen von zwei Frauen entdeckt. Der mutmaßliche Täter hat laut Polizei den Mord der zwei Frauen gestanden. Es handelt sich um einen 35-Jährigen Hauptmann der Zyprischen Nationalgarde. Die Ermittler befürchten, dass der Mann zahlreiche andere Frauen ermordet habe, berichteten zyprische Medien. In mehreren Regionen der Insel wird deshalb nach sterblichen Überresten gesucht. Nikosia - Auf der Touristeninsel Zypern soll ein Serienmörder mehrere Frauen umgebracht und sie in den Schächten einer verlassenen Erzgrube und in anderen Regionen verscharrt haben. (Politik, 22.04.2019 - 20:28) weiterlesen...

Tumult in Mülheim - 50 Männer umzingeln Polizisten bei Verkehrskontrolle. Doch die Verkehrskontrolle im Ruhrgebiet endete mit Tumult und einem Großeinsatz. Eigentlich wollten Mülheimer Polizisten nur einen nach Alkohol riechenden Autofahrer zur Blutprobe auf die Wache mitnehmen. (Politik, 20.04.2019 - 14:06) weiterlesen...

Fahndung nach 18-Jähriger - Columbine Highschool nach Bedrohung abgeriegelt Littleton - Die Columbine Highschool, die vor 20 Jahren Schauplatz eines Amoklaufes wurde, und andere Schulen im US-Bundesstaat Colorado sind am Dienstag vorsorglich abgeriegelt worden. (Politik, 17.04.2019 - 08:42) weiterlesen...

Columbine Highschool nach Bedrohung abgeriegelt. Die Polizei teilte auf Twitter mit, sie untersuche eine ernstzunehmende Bedrohung, von der die Schulen möglicherweise betroffen seien. Die Kinder seien in Sicherheit. Die Maßnahme stehe in Zusammenhang mit einer FBI-Fahndung nach einer 18-Jährigen. Die Frau sei nach Colorado gereist und habe Drohungen gemacht. Sie sei bewaffnet und gelte als «extrem gefährlich», hieß es in einer Twitternachricht. Littleton - Die Columbine Highschool, die vor 20 Jahren Schauplatz eines Amoklaufes wurde, und andere Schulen im US-Bundesstaat Colorado sind vorsorglich abgeriegelt worden. (Politik, 17.04.2019 - 00:10) weiterlesen...

Columbine Highschool nach Bedrohung abgeriegelt. Littleton - Die Columbine Highschool, die vor 20 Jahren Schauplatz eines Amoklaufes wurde, und andere Schulen im US-Bundesstaat Colorado sind abgeriegelt worden. Die Polizei teilte auf Twitter mit, sie untersuche eine ernstzunehmende Bedrohung, von der die Schulen möglicherweise betroffen seien. Die Kinder seien in Sicherheit. Die Nachricht kurz Tage vor dem Jahrestag des Massakers an der Columbine Highschool: Am 20. April 1999 hatten dort zwei mit Pistolen und Gewehren bewaffnete Teenager zwölf Mitschüler und einen Lehrer erschossen. Anschließend töteten sie sich selbst. Columbine Highschool nach Bedrohung abgeriegelt (Politik, 16.04.2019 - 22:58) weiterlesen...

Missbrauchsfall - Polizei ließ Tatort in Lügde ohne Spurensicherung abreißen. Doch bei Abrissarbeiten tauchen immer noch Datenträger auf. Auf die Polizei kommen weitere Fragen zu. Der mutmaßliche Tatort im Missbrauchsfall Lügde wurde von den Ermittlern längst freigegeben. (Politik, 16.04.2019 - 17:58) weiterlesen...