Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

06.12.2018 - 17:41:35

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Donnerstag, 06.12.2018

PI Leer/Emden - ++ Verkehrsunfallfluchten ++ Geschädigter nach Unfall gesucht ++ Stromerzeuger entwendet ++ Kupferdiebstahl ++

Emden - Verkehrsunfallflucht

Emden - Am Dienstag kam es im Zeitraum zwischen 11:00 Uhr und 12:45 Uhr in der Johann-Wessels-Straße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte mit seinem Fahrzeug womöglich beim Ein- oder Ausparken einen Kia Sportage, der auf dem Parkplatz der Oldenburgischen Landesbank abgestellt war. An dem Kia waren an der Fahrerseite Schäden am Lack zu verzeichnen. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Verkehrsunfallflucht

Leer - Zu einer Verkehrsunfallflucht im Steinburgsgang kam es am gestrigen Tage im Zeitraum zwischen 08:00 Uhr und 14:30 Uhr. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte mit seinem Fahrzeug womöglich beim Ein- oder Ausparken einen Hyundai i30, der auf einem Parkplatz des nahegelegenen Borromäus Hospitals abgestellt war. Der flüchtige Verkehrsteilnehmer verursachte an dem Hyundai eine Eindellung und Kratzer an der hinteren Tür der Beifahrerseite. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Geschädigter nach Unfall gesucht

Leer - Am Dienstagvormittag gegen 11:45 Uhr verursachte eine Moormerländerin beim Rangieren mit ihrem PKW einen Verkehrsunfall. Die Frau stieß mit ihrem PKW gegen ein anderes Fahrzeug, das auf einem Parkplatz gegenüber der Anschrift Onno-Klopp-Straße 6b abgestellt war. An dem geparkten Fahrzeug entstand leichter Sachschaden. Die Moormerländerin verweilte eine Zeit lang an der Unfallstelle, um auf den Geschädigten zu warten. Schließlich verließ die Unfallverursacherin die Unfallstelle kurzzeitig, um ihren eigenen PKW zu parken. Zuvor hinterließ sie noch einen Zettel an der Windschutzscheibe des von ihr beschädigten Fahrzeugs. In dem Zeitraum, in dem die Moormerländerin ihr eigenes Fahrzeug geparkt hatte, war der Geschädigte mit seinem Fahrzeug vom Parkplatz davongefahren. Die Moormerländerin meldete sich anschließend bei der Polizei. Hinweise zur Ermittlung der Identität des Geschädigten konnte die Moormerländerin nicht machen. Die Polizei bittet Zeugen oder Hinweisgeber dieses Vorfalls daher um Kontaktaufnahme.

Leer - Stromerzeuger entwendet

Leer - Ein unbekannter Täter entwendete im Zeitraum zwischen Montagabend, 17:00 Uhr, und Dienstagmorgen, 07:30 Uhr, einen Stromerzeuger von der Ladefläche eines Anhängers, der auf einer Baustelle in der Hamburger Straße abgestellt war. Der Wert des Gerätes, Hersteller SDMO, liegt nach ersten Erkenntnissen im mittleren vierstelligen Bereich. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Kupferdiebstahl

Leer - Auf Kupferrohre hatte es ein unbekannter Täter im Zeitraum zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen abgesehen. Der Unbekannte öffnete auf zurzeit nicht näher bestimmbare Weise einen mit Vorhängeschloss gesichert gewesenen Altmetallcontainer, der auf einer Baustelle auf dem rückwärtigen Gelände des Borromäus Hospitals in der Kirchstraße deponiert war. In dem Container lagerten alte Kupferrohre, die aus einem abgerissenen Gebäude stammten. Der Wert des entwendeten Buntmetalls lag ersten Einschätzungen nach im mittleren dreistelligen Bereich. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Christoph Kettwig Telefon: 0491/97690-114 E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...

Flüchtlingen wird in Bamberg Tötungsabsicht vorgeworfen. Den eritreischen Staatsangehörigen wird auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Männer sollen am frühen Morgen mit weiteren Bewohnern des Flüchtlingsheims in Bamberg Sicherheitsmitarbeiter und Polizisten angegriffen und sich verbarrikadiert haben. Außerdem sollen sie Feuer gelegt haben. Die vier Hauptverdächtigen sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei der Randale wurden elf Menschen verletzt. Bamberg - Nach dem Gewaltausbruch in einem Ankerzentrum im oberfränkischen Bamberg wird gegen vier Bewohner wegen versuchter Tötungsdelikte ermittelt. (Politik, 11.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Polizei untersucht mögliche Pannen im Fall Georgine. Das Thema werde derzeit von verschiedenen Dienststellen und den Behörden aufgearbeitet, erklärte die Polizei. Konkretere Antworten wurden angekündigt. Der mutmaßliche Mörder von Georgine Krüger wurde vor einer Woche festgenommen - zwölf Jahre nach ihrem Verschwinden. Er wurde fünf Jahre später wegen sexuellen Missbrauchs einer anderen Jugendlichen angezeigt und verurteilt. Berlin - Die Berliner Kriminalpolizei versucht, mögliche Pannen bei der Suche nach dem Mörder der 14-jährigen Georgine Krüger aufzuklären. (Politik, 11.12.2018 - 12:46) weiterlesen...