Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

03.12.2018 - 17:51:41

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Montag, 03.12.2018

PI Leer/Emden - ++ Verkehrsunfallfluchten ++ Versuchter Diebstahl aus PKW ++ Verkehrsunfälle ++ Gebäudebrand ++

Leer - Verkehrsunfallflucht

Leer - Am Samstag kam es im Zeitraum zwischen 11:30 Uhr und 12:45 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz eines Sonderpostenmarktes in der Sägemühlenstraße. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte womöglich beim Rangieren mit einem Fahrzeug einen auf dem Parkplatz abgestellten BMW, 2er. An dem BMW entstanden nicht unerhebliche Schäden an der gesamten Beifahrerseite. Die Beamten stellten bei der Unfallaufnahme roten Lackabrieb am BMW fest, der mutmaßlich von dem Fahrzeug des Unfallverursachers stammt. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Verkehrsunfallflucht

Leer - Zu einer Verkehrsunfallflucht in der Heidestraße kam es am Freitag im Zeitraum zwischen 18:30 Uhr und 23:50 Uhr. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte womöglich beim Vorbeifahren mit einem Fahrzeug einen Skoda Fabia, der auf einem Grünstreifen neben der Fahrbahn abgestellt war. An dem Skoda wurde der Außenspiegel an der Fahrerseite beschädigt. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Moormerland - Versuchter Diebstahl aus PKW

Moormerland - Zu einem versuchten Diebstahl aus einem VW Polo kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Straße Am Hang. Ein unbekannter Täter wirkte womöglich gewaltsam auf ein Fahrzeugschloss ein, wodurch er sich Zugang zum Innenraum des PKW verschaffte. Der Unbekannte durchsuchte das Fahrzeug nach Diebesgut, flüchtete jedoch schließlich, ohne Wertgegenstände erlangt zu haben. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer/ BAB 31 - Verkehrsunfall beim Überholen

Leer/ BAB 31 - Zu einem Verkehrsunfall beim Überholen kam es am gestrigen Nachmittag gegen 14:45 Uhr auf der A 31, Fahrtrichtung Leer, unmittelbar nach dem Parkplatz "Rheiderland". Der Audi A4 eines 22-jährigen Fahrers aus Berlin und der VW Golf eines 31-jährigen Fahrers aus Jemgum waren zusammengestoßen. Fraglich ist zurzeit, welcher der Fahrer der Verursacher des Zusammenstoßes ist. Beide Fahrer gaben an, dass sie den jeweils anderen überholt hätten, als es zu dem Zusammenstoß gekommen war. Dabei soll der Überholte mit seinem Fahrzeug nach links ausgeschert und mit dem Fahrzeug des Überholenden zusammengestoßen sein. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Verkehrsunfall

Leer - Zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich die 23-jährige Fahrerin eines Renaults Clio schwer verletzte, kam es gestern Abend gegen 19:15 Uhr in der Oldenburger Straße/ B 436. Die Nortmoorerin fuhr mit ihrem Fahrzeug aus Richtung Hesel kommend in Richtung Leer, als sie in Höhe eines Einrichtungszentrums mit ihrem Renault nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der PKW überschlug sich und blieb auf der Fahrerseite im Graben neben der Fahrbahn liegen. Ersthelfern gelang es, den Unfallwagen wieder in die korrekte Position zu kippen, sodass sich die 23-Jährige selbstständig über den Kofferraum aus dem Fahrzeug befreien konnte. Aufgrund ihrer Verletzungen brachte der Rettungsdienst die Frau schließlich in ein örtliches Krankenhaus. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Neben Schäden am Fahrzeug waren darüber hinaus Schäden an der Berme und an Verkehrszeichen zu verzeichnen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Emden - Gebäudebrand

Emden - Einsatzkräfte der Feuerwehr und Beamte der Polizei wurden gestern Abend gegen 19:30 Uhr zu einem Zimmerbrand im Obergeschoss eines Reihenmittelhauses in der Schillerstraße gerufen. Der Brand wurde den Einsatzkräften durch eine Hausbewohnerin mitgeteilt. Den Feuerwehrkräften gelang es, das Feuer zu löschen, sodass ein Übergreifen der Flammen auf weitere Zimmer und die Nachbarhäuser verhindert werden konnte. Die insgesamt fünf Bewohner des Hauses konnten die Räumlichkeiten eigenständig verlassen. Zwei der Bewohner, beide minderjährig, waren zunächst zur Beobachtung in ein örtliches Krankenhaus verbracht worden. Heute konnten die beiden Bewohner das Krankenhaus - ohne festgestellte Verletzungen - verlassen. Damit blieben alle Hausbewohner nach diesem Vorfall unverletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen in dieser Sache aufgenommen. Die Höhe des Schadens muss noch beziffert werden. Nach derzeitig vorliegenden Erkenntnissen schließen die Brandermittler ein Fremdverschulden als Brandursache aus.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Christoph Kettwig Telefon: 0491/97690-114 E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de