Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemitteilung der ...

31.03.2018 - 12:11:15

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Samstag, 31.03.2018

Leer/Emden - ++ Diebstahl aus Kellerraum ++ Fahrraddiebstahl aus Garage ++ Körperverletzung am HBF Emden ++ Fahren unter Alkoholeinfluss ++ Verkehrsunfall auf der A31 ++ Zeugenaufruf zu einem Verkehrsunfall auf der A31 bei Walchum

Emden - Diebstahl aus Kellerraum / Versuch

Am Freitag gegen 16:00 Uhr verschafft sich ein 24-jähriger Mann gewaltsam Zugang zu einem Kellerraum in einem Mehrfamilienhaus in der Eduard-Mörike-Straße. Auf Grund einer technischen Überwachungsmaßnahme erhält der Besitzer unverzüglich Kenntnis über das widerrechtliche Betreten seines Kellers. Er kann den Täter festhalten und an die eingesetzte Polizeibesatzung übergeben. Gegen diesen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Emden - Fahrraddiebstahl aus Garage

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag dringen unbekannte Täter gewaltsam in eine verschlossene Garage in der Rabenstraße in Emden ein. In dieser befinden sich u.a. mehrere Fahrräder. Der oder die Täter entwenden zwei Pedelecs der Marke Gazelle sowie ein weißes Damenrad. Die beiden Gazelle Elektrofahrräder werden ohne Akkus gestohlen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Feststellung der Täter aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise.

Emden - Körperverletzung am Hauptbahnhof / Ingewahrsamnahme

Am frühen Samstagmorgen, gegen 05:30 Uhr, werden Fahrgäste am und im Bahnhof Emden von einem aggressiven 26-jährigen Mann beschimpft und bedroht. Der alkoholisierte Täter schlägt schließlich unvermittelt einem 57-jährigen Reisenden mit der Faust ins Gesicht. Die benachrichtigte Polizeibesatzung nimmt den Sachverhalt auf. Das verletzte Opfer ist in der Lage, mit der geplanten Zugverbindung Emden zu verlassen. Der weiterhin aggressive Täter wird dem Polizeigewahrsam zugeführt. Gegen den amtsbekannten Mann wird ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Ostrhauderfehn - Fahren unter Alkoholeinfluss

Am Freitag, gegen 21:30 Uhr, wird auf der Hauptstraße in Ostrhauderfehn der 48-jährige Fahrzeugführer eines VW Passat kontrolliert. Bei dem im LK Leer wohnhaften Mann werden alkoholbedingte Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergibt schließlich 1,37 Promille. Somit wird im Anschluss eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt. Gegen den Fahrzeugführer wird ein Strafverfahren eingeleitet.

Bunde - Verkehrsunfall auf der A31

Am Freitagvormittag ereignet sich im Bereich des Autobahndreiecks Bunde ein Verkehrsunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 44-jähriger Oldenburger beabsichtigt mit seinem PKW Ford Focus von der A31 auf die A280 abzubiegen. Aufgrund eines Rückstaus auf dem Verzögerungsstreifen weicht dieser auf den Hauptfahrstreifen aus. Ein sich mit einem Opel Zafira von hinten annähender 49-jähriger Weeneraner ist irritiert von dem Ausweichmanöver des Ford Focus. Der Fahrzeugführer verliert die Kontrolle über seinen Opel und schleudert nach rechts in die Außenleitplanke. Während der Opel Zafira und ein PKW DB mit Kennzeichen FRI durch den Unfall beschädigt werden, bleibt das Veursacherfahrzeug schadenfrei. Personen kommen nicht zu Schaden.

Emsland / Walchum - Verkehrsunfall auf der A31/ Zeugenaufruf

Am Freitag, 30.03.2018, zwischen 12:00 und 12:30 Uhr, kommt es im Landkreis Emsland auf der A31 in Höhe der Gemeinde Walchum zu einem Verkehrsunfall. Konkret ereignet sich dieser im Bereich einer Baustelle auf der Richtungsfahrbahn Emden. Bekannt ist, dass die Unfallbeteiligten aufgrund der einspurigen Fahrbahn an das Ende der Baustelle gefahren sind und dort ein Austausch ihrer Personalien erfolgte. Bei einem der Beteiligten soll es sich um einen Pkw mit einem Wohnwagen handeln. Eine Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizei erfolgte jedoch nicht. Da die an der Unfallstelle liegenden Fahrzeugteile und Glassplitter nicht beseitigt wurden, sind nachfolgende Fahrzeuge auf Grund der einspurigen Verkehrsführung zwangsläufig über diese Fahrzeugteile gefahren. Dabei zog sich ein weiterer PKW Beschädigungen zu. Die am Ursprungsunfall beteiligten Personen und / oder weitere Zeuge werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Verteiler

Medien mit Zugang zu "ots-Presseportal"

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden i.A. Karsjens, PHK Dienstschichtleiter Telefon: 0491-97690 215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!