Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Leer / Emden / Pressemeldung vom 02.01.2018 ++ ...

02.01.2018 - 17:36:31

Polizeiinspektion Leer/Emden / Pressemeldung vom 02.01.2018 ++ .... Pressemeldung vom 02.01.2018 ++ Ortsschild entwendet ++ Kondomautomat gesprengt ++ Außenlaterne beschädigt ++ Fenster aufgehebelt ++ Unerlaubt vom Unfallort entfernt ++

PI Leer/Emden - Uplengen - Ortsschild entwendet

Uplengen - In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die Ortstafel 'Nordgeorgsfehn' entwendet. Der Pfosten, an dem das Schild montiert war, wurde verbogen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Personen, die Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des Schildes geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Westoverledingen - Kondomautomat gesprengt

Westoverledingen - Zwischen 12:00 Uhr und 21:40 Uhr am Montag sprengten Unbekannte, vermutlich mit pyrotechnischen Gegenständen, einen Kondomautomaten in der Hauptstraße und entwendeten einen unbekannten Bargeldbetrag. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Leer - Außenlaterne beschädigt

Leer - Eine in einem Beet einer Grundschule befindliche Außenlaterne in der Ziegeleistraße wurde zwischen Samstagabend und Montagmittag von Unbekannten aus der Verankerung gebrochen. Zudem wurde eine Glasscheibe beschädigt. Zeugen werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Emden - Fenster aufgehebelt

Emden - Zwischen Sonntagabend und Montagmittag hebelten unbekannte Täter ein rückwärtiges Fenster eines Vereinsheims in der Straße 'Conrebbersweg' auf und gelangten in das Gebäude. Es wurde eine Metalltür eines Vorratsraumes aufgehebelt und aus einem Stahlschrank wurde eine geringe dreistellige Bargeldsumme entwendet. Personen, die Hinweise geben können, werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Hesel - Unerlaubt vom Unfallort entfernt

Hesel - Der geschädigte Halter parkte am Samstag, zwischen 20:00 Uhr und 21:00 Uhr, einen Pkw Skoda vorwärts in einer Parklücke auf einem Verbraucherparkplatz 'Im Brink'. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer parkte rechts von dem geschädigten Halter ein und beschädigte, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, den geparkten Pkw Skoda erheblich an der Beifahrerseite. Anschließend entfernte sich der unbekannte Verkehrsteilnehmer, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern oder die Feststellung seiner Personalien und Unfallbeteiligung zu ermöglichen, unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Emden - Geparkter Pkw am Fahrbahnrand beschädigt

Emden - Zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr am Donnerstag beschädigte ein Unbekannter einen geparkten Pkw BMW, der am Fahrbahnrand an der Hauptstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts geparkt stand. Der Verursacher entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Sina Butke Telefon: 0491/97690-114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Wegen zunehmender Gewalt - Polizei sucht verbotene Waffen an Berliner Bahnhöfen. Die Polizei versucht mit einem Verbot und verstärkten Kontrollen dagegen vorzugehen. An bestimmten Bahnhöfen in Berlin kommt es insbesondere am Wochenende immer wieder zu Gewalttaten. (Politik, 23.06.2018 - 14:08) weiterlesen...

Sechs Tote bei Polizeieinsatz im Rio de Janeiro. Über 100 Polizisten und Soldaten rückten in die Favela Maré ein, um mehrere Verdächtige festzunehmen, wie die Polizei mitteilte. Mutmaßliche Bandenmitglieder schossen daraufhin auf die Einsatzkräfte. Die Beamten erwiderten das Feuer und töteten sechs Verdächtige. Nach Medienberichten wurde ein 14-jähriger Junge von einem Querschläger schwer verletzt. Die brasilianischen Sicherheitskräfte sind für ihr hartes Vorgehen bekannt. Rio de Janeiro - Bei einer Razzia im Großraum Rio de Janeiro haben Sicherheitskräfte sechs Menschen getötet. (Politik, 21.06.2018 - 02:48) weiterlesen...

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen von Militärs und nur weitere 2 Prozent wurden von Strafverfolgungsbehörden genutzt. Vor allem wegen der zunehmend bewaffneten Zivilisten sei der weltweite Bestand an Handfeuerwaffen im vergangenen Jahrzehnt gewachsen, hieß es in der neu veröffentlichten Studie. Nur etwa 100 der weltweit 857 Handfeuerwaffen von Zivilisten waren registriert. New York - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. (Politik, 18.06.2018 - 20:48) weiterlesen...