Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeiinspektion L?neburg / ++ Wochenendpressemitteilung der PI ...

11.04.2021 - 14:12:28

Polizeiinspektion L?neburg / ++ Wochenendpressemitteilung der PI .... ++ Wochenendpressemitteilung der PI L?neburg/L?chow-D./Uelzen vom 09.04.-11.04.2021 ++

L?neburg - Landkreis L?neburg:

Verkehrsunfallfluchten:

Am Freitag kam es um 17:30 Uhr in der Eichenbr?cker Stra?e in L?neburg zu einem Verkehrsunfall mit anschlie?ender Unfallflucht. Ein bislang unbekannter Pkw fuhr sehr dicht an einem Fu?g?nger vorbei, welcher sich am Stra?enrand befand. Dieser st?rzte in der Folge und verletzte sich im Gesicht. Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Ebensberg fort. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise auf den fl?chtigen Pkw geben k?nnen. Am Samstagabend kam es in der Dietrich-Bonhoeffer-Stra?e in L?neburg zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein derzeit unbekannter Pkw kam von der Fahrbahn ab und besch?digte einen Stromkasten. Anschlie?end entfernte sich der Pkw vom Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei L?neburg unter der Telefonnummer 04131 / 8306 - 2215 entgegen.

Frau f?hrt unter Alkohol- und Medikamenteneinfluss, F?hrerschein sichergestellt:

Eine 50-j?hrige Frau fiel Verkehrsteilnehmern in L?dersburg auf, weil sie mit ihrem Pkw in starken Schlangenlinien fuhr, teilweise musste der Gegenverkehr sogar ausweichen, damit es zu keinem Verkehrsunfall kommt. Zudem fuhr sie innerhalb von Ortschaften deutlich zu schnell und au?erhalb von Ortschaften langsam. Die Polizei konnte die Frau anhalten, nachdem sie zun?chst Anhaltezeichen missachtete. Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, dass die Fahrzeugf?hrerin unter Einfluss von Alkohol stand und schl?frig sowie abwesend wirkte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,34%o, zudem besteht der dringende Verdacht auf eine Medikamentenbeeinflussung. Daher wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe durchgef?hrt und der F?hrerschein sichergestellt. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen Gef?hrdung des Stra?enverkehrs wurde eingeleitet.

Versuchter Raub auf Friedhofsgel?nde:

Am sp?ten Freitagnachmittag kam es auf einem Friedhofsgel?nde im Deutsch-Evern-Weg in L?neburg zu einem versuchten Raub. Ein 62-j?hriger Mann wurde dort von einem ca. 25-j?hrigen Mann verfolgt, welcher einen schwarzen Hund dabei hatte. Der T?ter versuchte dem Opfer die Geldb?rse zu entwenden und schubste diesen, sodass dieser hinfiel und sich am Kopf verletzte. Anschlie?end fl?chtete der unbekannte T?ter. Hinweise nimmt die Polizei L?neburg unter der Telefonnummer 04131 / 8306 - 2215 entgegen.

Gelddiebstahl in Neetze:

In der L?neburger Stra?e in Neetze kam es am Samstagmorgen in H?he der Sparkasse zu einem Gelddiebstahl. Ein bislang unbekannter m?nnlicher T?ter sprach den 68-j?hrigen Gesch?digten an, kurz nach dem dieser die Sparkasse verlassen hatte, und fragte ihn nach Kleingeld f?r einen Bus. W?hrend der gutgl?ubige Gesch?digte sein Kleingeld zusammensuchte, legte er f?r einen kurzen Moment seine Geldb?rse beiseite. Er ?bergab dem T?ter sein Kleingeld, welcher sich dann entfernte. Kurze Zeit sp?ter stellte der Gesch?digte fest, dass 500 Euro Bargeld aus seiner Geldb?rse fehlen. Bei dem unbekannten T?ter handelt es sich um einen ca. 40-j?hrigen Mann, welcher eine M?tze sowie einen Parker trug und nur gebrochenes Deutsch sprach. Hinweise nimmt die Polizei Barendorf unter der Telefonnummer 04131 / 80 88 70 entgegen.

Einbr?che in Stadt und Landkreis L?neburg:

Am Samstagabend brachen Unbekannte ?ber ein Fenster in ein Einfamilienhaus im Stadtteil Kreideberg ein. Neben Schmuck wurde u.a. auch ein VW Golf entwendet. Hinweise nimmt die Polizei L?neburg unter der Telefonnummer 04131 / 8306 - 2215 entgegen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag warfen Unbekannte mit einem Gullideckel eine Fensterscheibe eines Autohauses in Westergellersen ein. Als Alarm ausgel?st wurde, flohen die T?ter. Hinweise nimmt die Polizei L?neburg unter der Telefonnummer 04131 / 8306 - 2215 sowie die Polizei Reppenstedt unter der Telefonnummer 04131 / 24 44 80 entgegen.

Des Weiteren brachen Unbekannte in der Nacht zu Sonntag in Adendorf ?ber eine Terrassent?r in das Erdgeschoss einer Doppelhaush?lfte ein und entwendeten ein Fernsehger?t, Alkohol und S??igkeiten. Hinweise nimmt die Polizei L?neburg unter der Telefonnummer 04131 / 8306 - 2215 oder die Polizei Adendorf unter der Telefonnummer 04131 / 85 40 10 entgegen.

Festnahmen nach angeblicher Schl?gerei:

Sonntagnacht wird der Polizei L?neburg ?ber Notruf mitgeteilt, dass sich zwei Personen in einer Wohnung schlagen sollen. Bei einer anschlie?enden ?berpr?fung konnte der gemeldete Sachverhalt nicht best?tigt werden. Jedoch wurde festgestellt, dass gegen die in der Wohnung angetroffenen Personen Haftbefehle bestehen. Die beiden 18- und 20-j?hrigen M?nner wurden daher festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt verbracht.

Verst??e gegen das Infektionsschutzgesetz:

Am Samstag wurde nach einem Hinweis bei einer ?berpr?fung in Radbruch ein Grillfest mit insgesamt zw?lf Erwachsenen und acht Kindern festgestellt. Hierdurch wurde gegen die aktuellen Corona-Bestimmungen versto?en und gegen die Erwachsenen entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Landkreis L?chow-Dannenberg:

L?chow: Versuchter Einbruch bei Rossmann

Unbekannte T?ter versuchten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine T?r der Firma Rossmann in L?chow aufzubrechen. Dies gelang jedoch nicht. Hinweise nimmt die Polizei L?chow, Tel.: 05841- 1220, entgegen.

Hitzacker: Verkehrsunfall und Beleidigung

Am Freitagvormittag kam es in Hitzacker auf der L?neburger Stra?e zu einem Verkehrsunfall mit zwei Pkw. Ein Autofahrer wollte in die Herzog-August-Stra?e abbiegen. Dies ?bersah die dahinterfahrende Autofahrerin und fuhr auf. Hierbei verletzte sich die Autofahrerin leicht. Als die Autofahrerin nach dem Aufprall den anderen Autofahrer fragen wollte, ob alles in Ordnung sei, beleidigte dieser sie. Gesamtschaden an beiden Autos ca. 7000 Euro.

Dannenberg: Geldb?rse gestohlen

Einem 62-J?hrigen wurde am Samstagmittag an der Einkaufswagenstation des Rewe-Marktes in Dannenberg die Geldb?rse gestohlen. Der 62-J?hrige trug seine Geldb?rse f?r andere sichtbar in der Seitentasche seiner Cargo-Hose. Ein unbekanntes P?rchen stellte sich sehr dicht an den 62-J?hrigen, sodass dieser die Situation als unangenehm empfand. Kurz darauf bemerkte der 62-J?hrige das Fehlen seiner Geldb?rse. Der entstandene Schaden bel?uft sich auf mehrere Tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel.: 05861/985760, entgegen.

Dannenberg: Weitere Geldb?rse gestohlen

W?hrend eines Einkaufes im Lidl-Markt in Dannenberg lie? eine Kundin ihre Handtasche in einem unbeobachteten Moment in ihrem Einkaufswagen zur?ck. Dieses nutzte ein/eine unbekannte/r T?ter/in und entnahm unbemerkt aus der Handtasche das Portemonnaie der Kundin. Der Schaden umfasst ca. 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel.: 05861/985760, entgegen.

Luckau: Wildcamper

Der aufkommende Fr?hling und das Corona-bedingte Fernweh lockte ein P?rchen aus Bremen in die Natur. Sie campten mit ihrem Bulli im Naturschutzgebiet und waren sich nicht bewusst, dass dies eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Nach polizeilicher Aufkl?rung verlie?en sie einsichtig das Naturschutzgebiet.

Amt Neuhaus: Brand eines Altkleidercontainers

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, zwischen 23:00 und 01:00 Uhr, geriet aus unbekannter Ursache ein Altkleidercontainer in Brand. Eine Frau, die auf dem Weg zur Arbeit war, entdeckte gl?cklicherweise das Feuer. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte ein ?bergreifen des Feuers auf weitere Altkleidercontainer verhindert werden. Hinweise nimmt die Polizeistation Hitzacker, Tel.: 05862 987010, entgegen.

Riekau: Verkehrsunfallflucht mit zwei leicht Verletzten

Am Sonntagvormittag, um kurz nach 11 Uhr, kam im Kuckucksberg in Riekau ein ( vermutlich grauer ) Kleinwagen einem Motorroller ( 25 Km/h ) entgegen. Der Kleinwagen habe dabei die enge Fahrbahn gro?r?umig ausgenutzt, sodass der Motorroller nach rechts auf den matschigen Fahrbahnrand ausweichen musste. Dabei kamen der Motorrollerfahrer und seine Soziusfahrerin zu Sturz und verletzten sich leicht. Der Kleinwagen entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizeistation Hitzacker, Tel.: 05862 987010, entgegen.

Landkreis Uelzen:

Verkehrsdelikte:

Gleich mehrere Fahrzeugf?hrer m?ssen sich den Konsequenzen stellen, welche ihre Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss nach sich ziehen:

- In der Nacht zum Samstag wurde der F?hrer eines E-Scooter im Uelzener Stadtgebiet kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug nicht versichert war. Zudem stand der

23-J?hrige Fahrzeugf?hrer unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille.

- Am Samstagnachmittag kontrollierte die Polizei im Uelzener Stadtgebiet einen E-Scooter. Der 40-J?hrige Fahrzeugf?hrer hatte sein Kraftfahrzeug nicht versichert und stand unter Drogeneinfluss.

- Auch gegen einen 27-J?hrigen, welcher am Samstagmorgen einen E-Scooter durch Uelzen lenkte, leitete die Polizei Ermittlungsverfahren ein. Der Mann hatte seinen Roller nicht versichert und stand unter Drogeneinfluss. Zudem stellte die Polizei Drogen sicher, die der Mann bei sich hatte.

- Am Freitagnachmittag geriet eine 27-J?hrige auf der B 71 bei Uelzen in eine Verkehrskontrolle. Es stellte sich heraus, dass die Frau ihren Pkw unter Drogeneinfluss lenkte.

- Am Freitagnachmittag kontrollierte die Polizei einen 19-J?hrigen in Bienenb?ttel. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand.

Unf?lle:

-Leichte Verletzungen zog sich ein 50 Jahre alter Motorradfahrer zu, als er am Samstagmittag auf der Kreisstra?e zwischen Ripdorf und Molzen in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und auf eine Ackerfl?che schleuderte.

-Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag gegen 13:30 Uhr auf der Landesstra?e 270 bei Esterholz. Ein 38-J?hriger Fahrzeugf?hrer fuhr mit seinem Pkw Skoda Richtung Uelzen und geriet aus bisher ungekl?rter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort touchierte er zun?chst einen entgegenkommenden Pkw Ford, in dem ein 63-J?hriger mit seiner 64 Jahre alten Ehefrau als Beifahrerin sa?, bevor er mit seinem Skoda frontal gegen den Pkw Renault einer 62-J?hrigen stie?, die dem Ford nachfolgte. Durch die Wucht der Kollision wurden der Skoda und der Renault von der Fahrbahn geschleudert. Der Unfallverursacher und das Ehepaar im Ford wurden leicht, die Fahrerin des Renault hingegen schwer -jedoch nicht lebensgef?hrlich- verletzt.

Sonstiges:

Eine Geschwindigkeitskontrolle f?hrte die Polizei am Samstagvormittag in H?he des Hoystorfer Berges durch. Innerhalb einer Stunde wurden gegen acht Fahrzeugf?hrer Bu?geldverfahren eingeleitet, weil sie die zul?ssige H?chstgeschwindigkeit nicht unerheblich ?berschritten. Schnellster war ein 32-J?hriger, der die Bundesstra?e mit 161 Stundenkilometern befuhr.

Verst??e gegen das Infektionsschutzgesetz:

Bei der Polizei gingen etliche Hinweise auf Verst??e gegen die g?ltigen Corona-Regeln ein. In allen F?llen wurden Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet.

-Bereits am Donnerstagvormittag trafen sich drei Personen aus unterschiedlichen Haushalten in einer Wohnung im Uelzener Stadgebiet.

-Am Donnerstagmittag stellte die Polizei im Rahmen einer anderen Sachverhaltsaufnahme fest, dass auch in einem Uelzener Prostitutionsbetrieb gegen die geltende Rechtslage versto?en wurde, indem dort k?ufliche Liebe angeboten wurde, obwohl der Betrieb von Prostitutionsst?tten derzeit untersagt ist.

-Am Donnerstagabend wurden sechs Personen aus f?nf Haushalten in einer Wohnung im Uelzener Stadtgebiet angetroffen.

-In der Nacht zum Samstag feierten f?nf augenscheinlich unbelehrbare Personen aus unterschiedlichen Haushalten eine Party in einer Uelzener Wohnung. Es stellte sich heraus, dass die gleiche Personengruppe zuvor bereits am Kreisverkehr Eschenkamp von der Polizei angetroffen worden und auf die geltenden Corona-Regeln aufmerksam gemacht worden war. Die Einleitung eines entsprechenden Ordnungswidrigkeiten-Verfahrens hielt sie jedoch nicht von der Durchf?hrung der Party ab.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion L?neburg Einsatz- und Streifendienst PHK Stranninger Tel.: 04131 / 8306 2217

Polizeipressestelle L?neburg Telefon: 04131 8306 23 24 E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/59488/4885882 Polizeiinspektion L?neburg

@ presseportal.de