Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Hildesheim / M'era-Luna-Festival verläuft ...

12.08.2019 - 16:46:24

Polizeiinspektion Hildesheim / M'era-Luna-Festival verläuft .... M'era-Luna-Festival verläuft friedlich - geringes Straftatenaufkommen - durchgeführte Taxenkontrolle ergibt diverse Verstöße

Hildesheim - HILDESHEIM - (jpm)Das diesjährige M'era-Luna-Festival auf dem Flughafengelände in Hildesheim verlief aus polizeilicher Sicht, wie auch in den Jahren zuvor, friedlich. Die Polizei registrierte nur wenige Straftaten. Allerdings wurden bei einer durchgeführten Taxikontrolle mit 54 kontrollierten Fahrzeugen, bei 43 Taxen Mängel festgestellt.

An allen drei Tagen befanden sich in der Spitze bis zu 27.500 Besucher aus vielen europäischen Ländern mit ca. 1.000 Pkw und ca. 4.000 Wohnmobilen bzw. Wohnwagen auf dem Festivalgelände, um eine Vielzahl von teilweise international bekannten Live-Band-Acts zu sehen. Die europaweiten Besucher bestanden fast ausschließlich aus Anhängern der Wave- und Gothic-Szene, die sich in der Regel durch Friedfertigkeit auszeichnen.

Ein angepasstes Verkehrskonzept, das in enger Zusammenarbeit zwischen Polizei, Stadt Hildesheim und Veranstalter entworfen wurde, sorgte dafür, dass die Anfahrt der Teilnehmer weitestgehend störungsfrei und problemlos verlief. Bei der Abfahrt kam es vereinzelt zu lediglich kleineren Störungen. Gemessen an der großen Anzahl von Besuchern, war das Straftatenaufkommen eher gering. So wurden fünf Diebstähle, vier Körperverletzungsdelikte und drei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz durch die Polizei aufgenommen.

Im Nahbereich der Veranstaltung kam es ferner zu zwei Pkw Aufbrüchen. Am 10.08.2019, zwischen 18:00 Uhr und 23:30 Uhr wurde an einem geparkten BMW der 1er-Reihe die Scheibe an der hinteren, linken Tür eingeschlagen. Aus dem Fußraum entwendeten bisher unbekannte Täter eine Stofftasche mit mehreren Medikamenten darin.

In der Junkersstraße wurde zwischen dem 09.08.2019, 20:05 Uhr, und dem 10.08.2019, 01:10 Uhr, ein VW-Bus aufgebrochen. Aus dem Innenraum wurden ein Rucksack mit Inhalt sowie elektronische Geräte entwendet. Eine genaue Schadenaufstellung steht noch aus.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang evtl. etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Nr. 05121/939-115 zu melden.

Taxikontrollen:

Am 10.08.2019, in der Zeit von 11:00 - 15:30 Uhr, führten Beamte der Polizei Hildesheim und Mitarbeiter der Stadt Hildesheim Kontrollen des Taxigewerbes durch. Dabei wurden insgesamt 52 Taxen und zwei Mietwagen kontrolliert. Ein Großteil der Kontrollen (40 Fahrzeuge samt Fahrer) fand auf dem eigens für das Festival eingerichteten Taxi-Stand im Hottelner Weg statt. Die anderen Taxen wurden im Stadtgebiet mobilen Kontrollen unterzogen.

Lediglich neun Fahrzeuge samt Fahrern waren dabei beanstandungsfrei. Bei den anderen 43 Taxen wurden insgesamt 90, überwiegend kleinere, Verstöße festgestellt. Dazu zählen u.a. Verstöße gegen die StVZO, das Personenbeförderungsgesetz, das Nichtraucherschutzgesetz oder die Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrtunternehmen im Personenverkehr (BOKraft).

Zwei Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt, da sie die Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung nicht mitführten.

Die Festlegung, in welchen Fällen ein Bußgeldverfahren durch die Stadt eingeleitet wird, erfolgt in der Nachprüfung.

Erhobene Fahrzeug- und Fahrerdaten werden zudem im Nachgang zwecks Überprüfung hinsichtlich arbeitsrechtlicher Bestimmungen an das Hauptzollamt Braunschweig, Finanzkontrolle Schwarzarbeit, übermittelt.

OTS: Polizeiinspektion Hildesheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57621 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57621.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jan Paul Makowski, Polizeioberkommissar Telefon: 05121-939104 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

@ presseportal.de