Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Hildesheim / Körperverletzungsdelikte in ...

13.01.2020 - 15:26:27

Polizeiinspektion Hildesheim / Körperverletzungsdelikte in .... Körperverletzungsdelikte in Hildesheim Nachtrag Pressemeldung vom 12.01.2020

Hildesheim - HILDESHEIM-(kri)Am 11.01.2020 gegen 22:00 Uhr eskalierte eine zunächst verbale Auseinandersetzung in einem Keller, der als Veranstaltungs- und Aufenthaltsort genutzt wird, in der Bahnhofsallee in Hildesheim.

Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten an dem Samstagabend zwei Personengruppen aneinander. Zunächst kam es zu verbalen Streitigkeiten, die sich jedoch zu einer Schlägerei entwickelten. Bei dieser Auseinandersetzung sollen Personen unter anderem auch Gegenstände, wie Messer eingesetzt und damit Verletzungen verursacht haben.

Im Verlauf habe sich die Rangelei auf die Kaiserstraße Ecke Bahnhofsallee verlagert. Aufgrund der lautstarken Auseinandersetzung versammelten sich innerhalb kürzester Zeit viele Bürger am Tatort. Nachdem die Polizei mit diversen Streifenwagen vor Ort erschien, waren bereits Personen, die in die Schlägerei verwickelt waren, geflohen. Diese konnten in der näheren Umgebung von eingesetzten Beamten angesprochen und festgehalten werden. Dabei zeigten sie sich verbal aggressiv gegenüber den Polizeibeamten. Aufgrund der Situation kam die polizeiliche Bodycam zum Einsatz.

Im Anschluss wurden Personalien festgehalten, Personen befragt und bereits im Krankenhaus eingelieferte Personen von Polizeibeamten aufgesucht. Zu der Anzahl der verletzten Personen und Art der Verletzungen möchte die Polizei Hildesheim aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben machen. Es kann jedoch gesagt werden, dass Schnittverletzungen festgestellt wurden und sich keine Person mehr im Krankenhaus befindet. Zudem gehen die Ermittler von momentan 6 unmittelbar beteiligten Personen aus. Es wurden Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Kristin Möller Telefon: 05121/939204 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57621/4490470 Polizeiinspektion Hildesheim

@ presseportal.de