Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Heidekreis / Schwarmstedt: Taschendieb ...

13.01.2020 - 17:16:19

Polizeiinspektion Heidekreis / Schwarmstedt: Taschendieb .... Schwarmstedt: Taschendieb erfolgreich; Buchholz/A.: Versuchter Einbruch - Tatverdächtige gestellt; Oberhaverbeck: Rucksack aus Pkw entwendet

Heidekreis - Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 13.01.2020 Nr. 2

11.01 / Taschendieb erfolgreich

Schwarmstedt: Ein Taschendieb war am Samstagvormittag in Schwarmstedt aktiv. Sowohl in einem Discounter an der Straße Mönkeberg als auch in einem an der Celler Straße entwendete der Täter jeweils ein Portmonee. In einem Fall bediente er sich dabei aus einer Handtasche, die im Einkaufswagen lag und in dem anderen Fall zog er es aus einer Jackentasche. Der entstandene Schaden beträgt mehrere Hundert Euro. Täterbeschreibung: männlich, etwa 20 Jahre alt, 185 bis 195 cm groß, schwarzes Haar, Drei-Tage-Bart, südosteuropäische Erscheinung, war gänzlich dunkel gekleidet. Hinweise zur Tat bitte an die Polizei Schwarmstedt unter 05071/800350.

11.01 / Versuchter Einbruch - Tatverdächtige gestellt

Buchholz/A.: Polizeibeamte kontrollierten am Samstagmorgen, gegen 06.40 Uhr einen mit drei Personen besetzten Transporter, dessen Insassen im Verdacht standen, zuvor einen versuchten Einbruch in ein Geschäftshaus an der Straße "An der Autobahn" in Buchholz begangen zu haben. Durch die auslösende Alarmanlage wurde das Trio verscheucht. Das Fahrzeug konnte auf der A 7, zwischen den Anschlussstellen Mellendorf und Langehagen-Kaltenweide angehalten werden. Ein Zeuge hatte das Fahrzeug verfolgt und die Beamten auf die Spur gebracht. Im Fahrzeug konnten diverse Gebrauchtwagenteile, wie zum Beispiel Scheinwerfer, Schürzen und Verkleidungen festgestellt werden. Ob es sich dabei um Diebesgut aus anderen Taten handelt, wird aktuell überprüft. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Die Tatverdächtigen aus Osteuropa wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

12.01 / Rucksack aus Pkw entwendet

Oberhaverbeck: Am Sonntag, in der Zeit zwischen 15.15 und 16.00 Uhr warfen Unbekannte die Seitenscheibe eines Pkw mit einem Stein ein und entwendeten aus dem Fahrzeuginneren einen Rucksack samt Geldbeutel. Die Tat ereignete sich auf einem Parkplatz an der L 211 in Oberhaverbeck. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis Pressestelle Olaf Rothardt Telefon: 05191 9380-104 E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59460/4490728 Polizeiinspektion Heidekreis

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...