Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Harburg / Wochenendmeldung der ...

19.11.2017 - 14:16:41

Polizeiinspektion Harburg / Wochenendmeldung der .... Wochenendmeldung der Polizeiinspektion Harburg für den Zeitraum 17.11.2017, 12:00 Uhr bis 19.11.2017, 12:00 Uhr

Landkreis Harburg - Jesteburg - gefährliche Körperverletzung

Am Freitag gegen 21:00 Uhr kam es in Jesteburg zu einer gefährlichen Körperverletzung. In einer Wohnung, in der sich mehrere Männer aufhielten, nahm plötzlich ein 34-jähriger Mann eine Bierflasche in die Hand und schlug damit in Richtung Kopf eines 53-jährigen. Der Schlag verfehlte den Kopf des Opfers, traf jedoch die Hand, mit der Folge, dass der Mann sich eine Verletzung der Strecksehne zuzog. Der Täter selbst verletze sich ebenfalls bei der Aktion. Mit der Bierflasche traf er sich an der eigenen Hand und zog sich einen Teilabriß eines Fingergliedes zu. Beide Personen wurden mit einem RTW in Krankenhäuser verbracht. Die Ermittlungen in dieser Sac he dauern an. Es ist noch nicht bekannt, warum der 34-jährige Mann ausrastete und mit der Bierflasche um sich schlug.

Buchholz - Diebstahl eines Lkw

Von Freitag auf Samstag wurde im Gewerbegebiet von Buchholz eine Sattelzugmaschine samt Anhänger entwendet. Der Anhänger mit dem darauf befindlichen Container konnte später im Gewerbegebiet Trelder Berg aufgefunden werden. Von der Sattezlzugmaschine mit dem Kennzeichen WL-MS 542 fehlt weiterhin jede Spur.

Buchholz - Kontrolle eines Jugendlichen und Auffinden eines Butterflymessers

Am Samstag gegen 20:00 Uhr werden der Polizei mehrere Jugendliche in Holm-Seppensen gemeldet, die durch die Straßen ziehen und in Fahrzeuge hinein leuchten sollen. In der Straße Jungfernstieg kann schließlich eine Gruppe von Jugendlichen angetroffen werden. Bei einem der Jugendlichen wird Werkzeug aufgefunden. Eine plausible Erklärung für das Mitführen kann der 15-jährige Jugendliche nicht liefern. Da die Polizei bei ihm auch einen Teleskopschlagstock und ein Butterflymesser auffindet, erwartet den 16-Jährigen nun ein Ermittlungsverfahren nach dem WaffG.

Harmstorf - Trunkenheitsfahrt

Bei einer Verkehrskontrolle in Harmstorf am Sonntag gegen 02:10 Uhr wurde bei einem 39-jährigen Fahrer aus Hamburg durch die Beamten Alkohiol in der Atemluft wahrgenommen. Eine Überprüfung ergab einen Wert von 0,68 Promille. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt und ihn erwartet nun u.a. ein einmonatiges Fahrverbot.

Tostedt - Trunkenheitsfahrt und der Versuch die Polizei zu täuschen

Am Sonntag gegen 06:00 Uhr wollten Polizeibeamte einen Pkw in Tostedt kontrollieren. Der Pkw wurde auf das Gelände einer Tankstelle gefahren, wurde stark verlangsamt und die Beamten konnten erkennen, dass auf den vorderen Sitzen plötzlich ein Fahrerwechsel vollzogen wurde. Nach dem Stillstand des Pkw konnte dieser kontrolliert werden. Ein Fahrerwechsel, wie er durch die Beamten beobachtet worden war, wurde vehement bestritten. Da bei beiden Personen Anhaltspunkte für eine Alkoholbeeinflussung vorlagen, erfolgte in den Räumen der Polizeidienststelle bei Beiden durch einen Arzt die Blutentnahme. Sollten die Laboruntersuchungen den Verdacht der Polizeibeamten bestätigen, erwartet die beiden 22 Jahre alten Männer ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Seevetal/Glüsingen - Betrunkener Autofahrer bedroht Taxifahrer

Am 18.11.17, gegen 02.30 Uhr, versuchte ein Autofahrer wiederholt einen Taxifahrer auf der Winsener Landstraße in Seevetal/ Glüsingen auszubremsen. Schließlich stoppten beide Fahrzeuge am Ortseingang Fleestedt. Der Autofahrer stieg aus und forderte mit einem Messer in der Hand den Taxifahrer zum Aussteigen auf. Dieser wählte den Notruf der Polizei, woraufhin der Autofahrer einstieg und mit seinem Pkw in ein Wohngebiet flüchtete. Alarmierte Beamte der Seevetaler Wache konnten den Autofahrer kurz darauf in der Ortsmitte von Fleestedt stellen. Bei der Überprüfung stellten sie fest, dass der 52 jährige Autofahrer unter Alkoholeinfluß stand. Ein Atemalkoholtest ergab ca. 1,40 Promille. Im Fahrzeug wurde zudem ein Klappmesser aufgefunden. Dem Autofahrer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Neben dieser Trunkenheitsfahrt muß sich der Autofahrer zum Vorwurf der Bedrohung und Nötigung verantworten. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen trat der 52 jährige gegen 04.00h die Heimreise mit einem (bestellten) Taxi an. Statt zur Wohnanschrift zu fahren, dirigierte der 52 jährige den Taxifahrer zu seinem abgestellten Pkw und fuhr mit diesem nach Hause. Hier erschien kurz darauf die informierte Polizei und brachte den 52 erneut auf die Seevetaler Wache. Da der Beschuldigte immer noch erheblich alkoholisiert war, wurde ihm eine zweite Blutprobe entnommen. Der 52 jährige muss sich nun zusätzlich wegen einer zweiten Trunkenheitsfahrt und dem Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Seevetal - Fahrzeugbrand auf der A 1

Am Samstag, gegen 19.50 Uhr, kam es auf der A 1, zwischen dem Maschener Kreuz und der Anschlussstelle Harburg, zu einem Fahrzeugbrand. Ein 27jähriger Georgier befuhr mit seinem Abschleppfahrzeug die A 1 in Fahrtrichtung Hamburg. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ein auf der Ladefläche stehender alter Daimler E-Klasse in Brand. Dem Fahrer gelang es zwar noch, das brennende Fahrzeug abzuladen, seine Löschversuche blieben aber erfolglos. Die Feuerwehr Seevetal löschte schließlich das Feuer mit Schaum. An dem Pkw entstand Totalschaden.

Winsen/Hoopte - Verkehrsunfallflucht

Am Samstag in der Zeit von 22:00 bis 23:30 Uhr ereignete sich in Hoopte, gegenüber dem Restaurant Alexandra, ein Verkehrsunfall bei dem 3 Fahrzeuge beschädigt wurden und der Verursacher sich von der Unfallstelle entfernte. Nach bisherigen Stand der Ermittlungen kam der unbekannte Fahrzeugführer mit seinem Pkw Audi A6 nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte hierbei 3 ordnungsgemäß parkende Pkw. An den geparkten Pkw entstand ein Schaden von ca. 3100 Euro. Wer Hinweise zum Unfallgeschehen oder zum flüchtigen Pkw Audi A6 ab der Baureihe 2011 geben kann wir gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Winsen(Luhe) Tel.: 04171/ 796-0 in Verbindung zu setzen.

Landkreis - Einbrüche in Wohnhäuser

In der Zeit vom 17.11. bis zum 19.11., 12:00 Uhr wurden der Polizei zwei vollendete und ein versuchter Einbruch in Wohnhäuser gemeldet. In Winsen-Pattensen versuchten Täter am Freitag, gegen 20:20 Uhr in ein Wohnhaus in der Straße Hirtenbrink einzudringen. Bei dem Versuch, die Terrassentür aufzuhebeln, wurde Alarm ausgelöst, was die Täter zur Flucht veranlasste. Ebenfalls am Freitag, zwischen 17:30 und 19:00 Uhr drangen Täter in Seevetal-Meckelfeld in der Höpenstraße nach Aufhebeln der Terrassentür in ein Wohnhaus ein. Ein Nachbar, der aufgrund der urlaubsbedingten Abwesenheit der Bewohner nach dem Rechten sah, bemerkte das Fehlen eines Pkw und den Einbruch in das Wohnhaus. Die Täter fanden im Haus den Autoschlüssel für einen Skoda Fabia und stahlen kurzerhand auch den Pkw den Geschädigten. Am Samstag zwischen 19:00 und 20:40 Uhr darngen Täter nach Aufhebeln eines Fensters in Eyendorf in der Ravener Straße in ein Wohnhaus ein. Die Täter erbeuteten hier eine Playstation. Die Polizei fragt in allen drei Fällen, ob Zeugen verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Bereich der betroffenen Einbrüche aufgefallen sind. Hinweise bitte an die örtlichen Polizeidienststellen oder den Zentralen Kriminaldienst in Buchholz unter der Telefonnr. 04181-2850.

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

Rückfragen bitte an: KHK Dudei Polizeiinspektion Harburg Pressestelle

Telefon: 04181/285-0 E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!