Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Harburg / Wenige Corona-Verstöße an ...

22.05.2020 - 13:21:20

Polizeiinspektion Harburg / Wenige Corona-Verstöße an .... Wenige "Corona-Verstöße" an Himmelfahrt ++ Winsen - Fahrraddieb leistete Widerstand ++ Wulfsen - BMW gestohlen ++ Bendestorf - Zwei Porsche gestohlen

Landkreis Harburg - Wenige "Corona-Verstöße" an Himmelfahrt

Eine sehr erfreuliche Bilanz kann die Polizei im Landkreis nach Himmelfahrt ziehen. "Das übliche Einsatzgeschehen am Vatertag fand so gut wie gar nicht statt. Die zahlreichen Sonderstreifen, die gestern im Einsatz waren, trafen nur ganz vereinzelt auf Kleingruppen, die durch ihr Verhalten gegen die Bestimmungen nach dem Infektionsschutzgesetz verstießen", so Polizeisprecher Jan Krüger.

Insgesamt wurden am Donnerstag im gesamten Landkreis Bußgeldverfahren gegen 34 Personen eingeleitet. Diverse Ausflugsziele waren gut besucht, dabei wurden die Abstandsregeln überwiegend eingehalten. "Wir sind sehr froh, dass die Appelle von Landkreis und Polizei Wirkung gezeigt haben, und sich der weitaus größte Teil der Bevölkerung weiterhin so besonnen verhält."

Winsen - Fahrraddieb leistete Widerstand

Am Himmelfahrtstag, gegen 17:45 Uhr, wurde der Polizei ein versuchter Fahrraddiebstahl im Bereich der Goethestraße gemeldet. Im Rahmen der Fahndung trafen Beamte unweit des Tatortes auf den 24-jährigen Beschuldigten. Der Mann war deutlich alkoholisiert. Bei einem Atemalkoholtest erreichte er einen Wert von rund 1,37 Promille.

Während der Überprüfung wurde der Mann zunehmend aggressiver. Als Beamte in seiner Oberbekleidung Betäubungsmittel fanden, fing er plötzlich an, um sich zu schlagen. Der 24-Jährige wurde daraufhin zu Boden gebracht und fixiert. Dagegen wehrte er sich nach Kräften. Insgesamt wurden fünf Beamte leicht verletzt.

Der Beschuldigte wurde einem Richter vorgeführt. Dieser ordnete die Ingewahrsamnahme des Mannes an. Außerdem wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Gegen den 24-Jährigen wurden Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und versuchten Fahrraddiebstahls eingeleitet.

Wulfsen - BMW gestohlen

In der Zeit zwischen Mittwoch (20.5.2020), 20:00 Uhr und Donnerstag, 10:45 Uhr, haben Unbekannte einen grauen BMW 530D X Drive gestohlen. Der Wagen stand auf einem Grundstück an der Toppenstedter Straße. Das Fahrzeug mit dem Kennzeichen WL-FT 530 hat einen Wert von rund 20.000 EUR. Vermutlich manipulierten die Täter das Funkschlüsselsystem, um den Wagen unbemerkt davonfahren zu können. Hinweise nimmt die Polizei Winsen unter der Tel.-Nr. 04171 7960 entgegen.

Bendestorf - Zwei Porsche gestohlen

Ebenfalls in der Nacht zum Himmelfahrtstag, in der Zeit zwischen 22:30 Uhr und 8:45 Uhr, kam es in der Straße an den Fischteichen zum Diebstahl von gleich zwei hochwertigen PKW von einem Privatgrundstück.

Ein weißer Porsche 911 GT 3 RS mit dem Kennzeichen WL-GT 63 und ein schwarzer Porsche 911 Turbo mit dem Kennzeichen HH-AN 911 sind dabei von den Tätern erbeutet worden. Der Gesamtwert der beiden Fahrzeuge liegt bei rund 280.000 EUR.

Auch in diesem Fall ist davon auszugehen, dass die Täter die Funkschließung der Fahrzeuge manipulierten und sie so unbemerkt vom Grundstück fahren konnten.

Der Zentrale Kriminaldienst bittet Zeugen, die das auffällige Fahrzeugduo bemerkt haben, oder die am Mittwochabend verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Straße An den Fischteichen gesehen haben, sich unter der Telefonnummer 04181 2850 zu melden.

Stelle - Volltrunken auf dem Fahrrad unterwegs

Am Donnerstag (21.5.2020), gegen 16:55 Uhr, kontrollierten Beamte auf der Steller Chaussee einen Fahrradfahrer. Der 35-Jährige war deutlich alkoholisiert. Bei einem Atemalkoholtest erreichte er einen Wert von 2,3 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Er musste die Beamten ins Krankenhaus begleiten, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe zur genauen Feststellung der Alkoholbeeinflussung entnahm.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59458/4603392 Polizeiinspektion Harburg

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Proteste in den USA - NFL-Quarterback Brees sorgt mit Kommentaren für Empörung. Die Kommentare des sportlich über die Maßen respektierten Quarterbacks der New Orleans Saints stoßen vielen nun sauer auf. Die USA sind aufgewühlt, viele Sportler positionieren sich seit Tagen klar und deutlich gegen Rassismus und teilen ihre eigenen Erfahrungen damit. (Polizeimeldungen, 04.06.2020 - 05:14) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Strafe für protestierende Fußballer. Der DFB will auch künftig Anti-Rassismus-Aktionen von Fußballprofis nicht ahnden. Die öffentlichkeitswirksamen Solidaritätsaktionen von Weston McKennie, Jadon Sancho, Achraf Hakimi und Marcus Thuram bleiben sportrechtlich ohne Folgen. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 16:31) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 15:18) weiterlesen...

DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes entschied am Mittwoch, keine Verfahren gegen den Schalker Weston McKennie, die Dortmunder Jadon Sancho und Achraf Hakimi sowie den Gladbacher Marcus Thuram einzuleiten. Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Politik, 03.06.2020 - 15:10) weiterlesen...

Rassismus in den USA - Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder». Dem in Dallas lebenden Würzburger gehen rassistische Vorfälle in den USA besonders nah. «Wir müssen jetzt was ändern», fordert er inmitten der aktuellen Unruhen. Basketball-Legende Dirk Nowitzki ist mit einer dunkelhäutigen Schwedin verheiratet. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 12:44) weiterlesen...

Rassismus-Debatte - Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder» Dallas - Dirk Nowitzki hat sich mit emotionalen Worten in die Debatte um Rassismus und Gewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA eingeschaltet. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 10:16) weiterlesen...