Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Harburg / Trickdiebstahl bei Hausbesuch ++ ...

26.06.2020 - 12:36:23

Polizeiinspektion Harburg / Trickdiebstahl bei Hausbesuch ++ .... Trickdiebstahl bei Hausbesuch ++ Marschacht - Geld aus der Hand gerissen - Ehemann holte Beute zurück ++ Seevetal/Meckelfeld - Schränke und Schubladen durchwühlt ++ u.w.M.

Handeloh - Trickdiebstahl bei Hausbesuch

Zwei unbekannte Männer haben am Mittwoch (24.6.2020) die Geldbörse einer 79-jährigen Frau aus deren Haus gestohlen. Bereits einen Tag zuvor hatte er einer der Täter bei der Frau an der Haustür geklingelt und sich als Mitarbeiter des Landkreises ausgegeben. Er bat darum, die Wasserleitung und den Wasserzähler überprüfen zu dürfen. Die Frau ließ den Mann hinein und ging mit ihm durch alle Räume, da zur Prüfung alle Wasserhähne im Haus aufgedreht werden mussten. Vermutlich verschaffte sich der Täter dabei einen Überblick über die Einrichtung des Hauses. Der Mann gab an, dass es Probleme mit der Leitung gäbe und er deswegen am Folgetag mit einem Mitarbeiter erneut vorbeischauen müsse.

Am Mittwoch, um 7:00 Uhr, stand der Mann dann mit einem zweiten "Mitarbeiter" vor der Tür. Erneut wurden alle Wasserhähne im Haus aufgedreht. Plötzlich riefen die Männer die Frau in den Keller, weil es zu einem Wasserschaden gekommen sei. In einem Raum, in dem ein Tresor auf dem Boden stand, baten Sie die Frau, diesen zu öffnen, um nachzusehen ob darin Dinge beschädigt wurden. Die Frau kam dem nach, der Tresor ist allerdings leer. Anschließend verabschiedeten sich die Männer. Wenig später bemerkte die Frau, dass die Geldbörse mit persönlichen Papieren und 500 EUR Bargeld aus der Küche gestohlen worden war.

Den Haupttäter beschreibt die Frau wie folgt: circa 170-180 cm groß, korpulente Statur, blondes,kurzes Haar, kurzer Vollbart, dunkle Brille, trug ein weißes Oberteil. Der zweite Mann war größer als der Haupttäter, hatte eine schlanke Statur und trug dunkle Haare.

Die Polizei wertet derzeit Bilder von Überwachungskameras aus, um auf die Spur der beiden Täter zu kommen. Möglicherweise haben die beiden auch an anderen Häusern ihr Glück versucht. Zeugen oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummmer 04182 404270 bei der Polizei in Tostedt zu melden.

Auch diesen Fall nimmt die Polizei zum Anlass, erneut davor zu warnen, Unbekannte einfach so in die Wohnung zu lassen. Überprüfungen durch Versorgungsbetriebe oder Behörden werden in der Regel schriftlich angekündigt. Lassen Sie sich im Zweifelsfall Namen und Firmenanschrift nennen, schließen die Tür wieder und versichern sich telefonisch beim Auftraggeber, dass alles seine Richtigkeit hat. Nutzen Sie dafür nur die Telefonnummer, die Sie selbst herausgesucht haben und keine Nummer, die Ihnen möglicherweise von den Unbekannten dazu genannt wurde.

Marschacht - Geld aus der Hand gerissen - Ehemann holte Beute zurück

Damit hatte der Täter sicher nicht gerechnet: Am Mittwoch (24.06.2020), gegen 16:50 Uhr, betrat eine 80-jährige Frau den Automatenraum der Volksbank an der Elbuferstraße und hab dort 500 EUR ab. Als sie sich vom Automaten wegdrehte, und dabei das Geld sowie ihre EC Karte noch in der Hand hielt, nahm ihr ein Unbekannter Mann im Vorbeigehen beides aus der Hand und entfernte sich. Die Frau bemerkte den Diebstahl und erzählte es dem vor der Filiale wartenden, ebenfalls 80-jährigen Ehemann. Dieser verfolgte den Täter, stoppt ihn nach einigen Metern und verlangte das Geld zurück. Der Unbekannte war so überrascht, dass er die Beute aushändigte und zu Fuß flüchtete.

Der Dieb wird wie folgt beschrieben: Circa 45 Jahre alt, 170-180 cm groß, mit einem grünen Parka bekleidet, trug längere, schwarze Haare. Hinweise bitte an die Polizei Marschacht, Tel. 04176948930.

Seevetal/Meckelfeld - Schränke und Schubladen durchwühlt

In der Straße Bruchwiesen kam es am Donnerstag (25.6.2020) zu einem Tageswohnungseinbruch. In der Zeit zwischen 07 und 21 Uhr hebelten die Täter auf der Rückseite des Hauses ein Fenster auf und stiegen hierdurch in die Räumlichkeiten ein. Sie durchwühlten mehrere Schränke und Schubladen, bevor sie das Haus wieder verließen. Nach ersten Erkenntnissen wurde jedoch nichts entwendet. Es blieb bei geringem Sachschaden am Fenster.

Buchholz - Zusammenstoß an der Kreuzung

Auf der Soltauer Straße kam es gestern Vormittag (25.6.2020) zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Fahrradfahrerin. Gegen 10:45 Uhr wollte der 73-jährige Fahrer eines Audi, der auf der Soltauer Straße an einer Ampel stand, nach links in die Lindenstraße abbiegen. Beim Anfahren stieß er mit einer 74-jährigen Fahrradfahrerin zusammen, die in diesem Moment vor ihm die Straße überqueren wollte. Die Frau stürzte und verletzte sich leicht.

Bei der Unfallaufnahme gaben beide Beteiligte an, dass die Ampel für sie Grünlicht gezeigt hätte. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 04181 2850 bei der Polizei in Buchholz zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59458/4635181 Polizeiinspektion Harburg

@ presseportal.de