Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Harburg / Tageswohnungseinbrüche ++ Marschacht ...

08.11.2018 - 13:01:49

Polizeiinspektion Harburg / Tageswohnungseinbrüche ++ Marschacht .... Tageswohnungseinbrüche ++ Marschacht - Mit über drei Promille unterwegs ++ Salzhausen - Verkehrshinweis: Straßensperrung wegen Drückjagd

Landkreis - Tageswohnungseinbrüche

Am Dienstag registrierte die Polizei drei Tageswohnungseinbrüche. In Seevetal/Holtorfsloh hebelten die Täter in der Zeit zwischen 16 und 19.40 Uhr die Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Kastanienallee auf. Danach durchsuchten sie mehrere Räume und erbeuteten einen Rasierer und Teile einer Spielkonsole.

In Brackel traf es ein Einfamilienhaus an der Rehrstraße. Auch hier betraten die Diebe durch eine zuvor aufgehebelte Terrassentür das Haus. Die Tatzeit liegt zwischen 16.30 und 19 Uhr. Beute machten die Diebe nicht, da sie vermutlich durch die heimkehrenden Bewohner gestört wurden.

In Tostedt stahlen Einbrecher Schmuck aus einem Einfamilienhaus an der Straße Bei den Köthnern. Der Einstieg erfolgte in der Zeit zwischen 18.10 und 19.15 Uhr durch ein aufgehebeltes Fenster.

Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht, wird derzeit untersucht. Zeugen, denen verdächtige Fahrzeuge oder Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04181 2850 beim Zentralen Kriminaldienst zu melden.

Marschacht - Mit über drei Promille unterwegs

Am Mittwochnachmittag stellten Beamte den Führerschein einer 37-Jährigen sicher. Die Frau war zuvor mit ihrem nicht zugelassenen Wagen gefahren, obwohl sie deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Bei einem Atemalkoholtest erreichte sie einen Wert von rund 3,7 Promille. Für die genaue Analyse wurde der 37-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Gegen sie wurden Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Salzhausen - Verkehrshinweis: Straßensperrung wegen Drückjagd

Am Dienstag, 13.11.2018, wird die L 234, zwischen Garstedt und Salzhausen, voll gesperrt. Die Sperrung ist für die Zeit von 09.00 bis 15.00 Uhr vorgesehen. Ausweichstrecken sind ausgeschildert. Auch das Betreten des Waldes ist in den betroffenen Teilen untersagt.

Hintergrund ist eine revierübergreifende Drückjagd zur Reduzierung der Schwarzwildbestände. Dabei besteht die Gefahr, dass aufgeschrecktes Wild die Landesstraße überquert.

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

@ presseportal.de