Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Harburg / Seevetal / Meckelfeld - Polizei sucht ...

09.11.2017 - 15:26:49

Polizeiinspektion Harburg / Seevetal/ Meckelfeld - Polizei sucht .... Seevetal/ Meckelfeld - Polizei sucht Unfallzeugen ++ A7 bei Egestorf - Fahrzeugführer unter Alkohol und Drogen ++ Seevetal - Zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser

Landkreis Harburg - Garstedt/Salzhausen - Vollsperrung der Landesstraße 234

Am Dienstag dem 14.11.2017, ist die Landesstraße 234 zwischen Garstedt und Salzhausen in der Zeit von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr voll gesperrt. In dieser Zeit findet eine Ansitzdrückjagd zur Reduzierung der Wildschweinbestände statt. Gleichzeitig ist am 14.11.2017 das Betretungsrecht der Waldflächen zwischen Garstedt, Salzhausen, Garlstorf und Toppenstedt in der Zeit von 08.00 bis 16.00 Uhr eingeschränkt.

Seevetal - Zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser

Unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen Montagabend und Mittwochmorgen in ein Haus in der Gorch-Fock-Straße ein. Dazu hebelten sie ein Fenster auf und gelangten so in das Objekt. Im Haus wurden sämtliche Räume durchsucht. Die Täter konnten unerkannt entkommen. Zur Höhe des Schadens und über das genaue Stehlgut liegen noch keine genauen Erkenntnisse vor. Auch im Tannenstieg wurde ein Fenster durch unbekannte Täter aufgehebelt und das Haus im Anschluß nach Wertsachen durchsucht. Auch in diesem Fall können noch keine Angaben zum Stehlgut und zur Schadenshöhe gemacht werden.

Seevetal - Navigationsgerät gestohlen

Aus einem an der Hittfelder Landstraße abgestellten PKW der Marke Chrysler, wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein in der Mittelkonsole befestigtes Navigationsgerät entwendet. Dazu schlugen die Täter eine Scheibe ein und gelangten so in das Fahrzeug. Es entstandt Sachschaden in Höhe von nahezu 3500 Euro.

A7 bei Egestorf - Fahrzeugführer unter Alkohol und Drogen

Beamte der Autobahnpolizei Winsen kontrollierten am Donnerstagmorgen, gegen 02:10 Uhr einen 32 Jährigen Deutschen aus Hannover. Dieser befuhr die A 7 in Richtung Hannover. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann unter dem Einfluß von Alkohol und Kokain stand. Dem Audifahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Eine Überprüfung ergab zudem, dass der Hannoveraner keine gültige Fahrerlaubnis besitzt, da ihm seine polnische Fahrerlaubnis entzogen wurde.

Seevetal/ Meckelfeld - Polizei sucht Unfallzeugen

Am Sonntag, den 05.11.2017, gegen 16:55 Uhr, kam es in 21217 Seevetal/Meckelfeld, in der Mattenmoorstraße (Fußgängerzone) in Höhe des Altenheimes zu einer Verkehrsunfallflucht. Dabei wurde ein schwarzer Skoda Fabia beschädigt. Der Unfall wurde von einem Zeugen beobachtet, der anschließend einen Zettel mit dem Kennzeichen des Verusachers im Altenheim ablieferte, allerdings keinen Namen oder Erreichbarkeit hinterließ. Bei dem Zeugen soll es sich um einen großen (ca. 190 cm) und schlanken älteren Herrn gehandelt haben, der auf einem Fahrrad unterwegs war. Dieser wichtige Zeuge wird gebeten sich beim Polizeikommissariat Seevetal zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Torsten Adam Telefon: 0 41 81 / 285 - 104 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 Fax: 0 41 81 / 285 -150 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Wegen zunehmender Gewalt - Polizei sucht verbotene Waffen an Berliner Bahnhöfen. Die Polizei versucht mit einem Verbot und verstärkten Kontrollen dagegen vorzugehen. An bestimmten Bahnhöfen in Berlin kommt es insbesondere am Wochenende immer wieder zu Gewalttaten. (Politik, 23.06.2018 - 14:08) weiterlesen...

Sechs Tote bei Polizeieinsatz im Rio de Janeiro. Über 100 Polizisten und Soldaten rückten in die Favela Maré ein, um mehrere Verdächtige festzunehmen, wie die Polizei mitteilte. Mutmaßliche Bandenmitglieder schossen daraufhin auf die Einsatzkräfte. Die Beamten erwiderten das Feuer und töteten sechs Verdächtige. Nach Medienberichten wurde ein 14-jähriger Junge von einem Querschläger schwer verletzt. Die brasilianischen Sicherheitskräfte sind für ihr hartes Vorgehen bekannt. Rio de Janeiro - Bei einer Razzia im Großraum Rio de Janeiro haben Sicherheitskräfte sechs Menschen getötet. (Politik, 21.06.2018 - 02:48) weiterlesen...

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen von Militärs und nur weitere 2 Prozent wurden von Strafverfolgungsbehörden genutzt. Vor allem wegen der zunehmend bewaffneten Zivilisten sei der weltweite Bestand an Handfeuerwaffen im vergangenen Jahrzehnt gewachsen, hieß es in der neu veröffentlichten Studie. Nur etwa 100 der weltweit 857 Handfeuerwaffen von Zivilisten waren registriert. New York - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. (Politik, 18.06.2018 - 20:48) weiterlesen...