Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeiinspektion Harburg / Pressemitteilung der ...

01.01.2021 - 13:32:31

Polizeiinspektion Harburg / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Harburg zum Jahreswechsel

LK Harburg - Ruhige Silvesternacht

Die Dienststellen der Polizeiinspektion Harburg haben eine vergleichsweise ruhige Silvesternacht erlebt.

Polizei und Feuerwehr mussten zu verschiedenen "Kleinbr?nden" ausr?cken, die offensichtlich durch Feuerwerksk?rper verursacht worden sind. Betroffen waren ?berwiegend M?llbeh?lter, Hecken und B?ume. In T?tensen, in der Stra?e Im Sunder, geriet um 00:30 Uhr, ein geparkter Pkw in Brand. Nach L?schung des Pkw durch die Feuerwehr, konnten im Inneren Spuren von Feuerwerksk?rpern festgestellt werden.

Im Laufe des Abends und der Nacht gingen diverse Anrufe ein, bei denen Verst??e gegen die Nds. Corona-Verordnung gemeldet worden sind. Diese Hinweise betrafen haupts?chlich die Kontaktbeschr?nkungen und das Abstandsgebot, aber auch private Zusammenk?nfte in Wohnungen, bei denen die Anzahl der Personenh?chstzahl ?berschritten worden sein soll. S?mtliche ?berpr?fungen dieser gemeldeten Verst??e wurden ergebnislos ?berpr?ft, da sich insbesondere die gemeldeten "Zusammenk?nfte" schon vor dem Eintreffen der Polizei aufgel?st hatten.

Insgesamt l?sst sich von polizeilicher Seite feststellen, dass sich die Einwohner des Landkreises Harburg an die Ma?nahmen zur Eind?mmung des Corona-Virus gehalten haben. Es wurden weder gr??ere Partys, noch gr??ere Zusammenk?nfte in den St?dten/Orten festgestellt.

Vermutlich auch durch das Verbot des Verkaufs von pyrotechnischen Gegenst?nden, ist es zu sp?rbar weniger bzw. keinen Verletzungen in der Silvesternacht gekommen, die polizeilich bekannt geworden sind.

Buchholz/Fleestedt - Versuchte Wohnhauseinbr?che

In der Gertrudenstra?e in Buchholz versuchten bislang unbekannte T?ter am Silvesternachmittag, in der Zeit von 16:45-17:40 Uhr, durch das Aufhebeln einer Wohnungst?r im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses, in die Wohnung zu gelangen. Die Wohnungst?r hielt diesem Einbruchsversuch stand, sodass die T?ter nicht in die Wohnung gelangt sind.

In Fleestedt ist es am Silvesterabend, zwischen 18:40 Uhr und 22:30 Uhr, ebenfalls zu einem Einbruchsversuch in ein Einfamilienhaus gekommen. Nachdem die unbekannten T?ter zun?chst erfolglos an mehreren Fenstern gehebelt haben, hielt auch eine Fensterscheibe einem Steinwurf stand, sodass es auch hier bei einem Versuch blieb.

Winsen (Luhe)/Tostedt - Trunkenheitsfahrten

In der Silvesternacht kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung des PK Winsen (Luhe) einen 40-j?hrigen Fahrzeugf?hrer aus Drage. Dabei fiel den Beamten Alkoholgeruch auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,55 Promille. Mit diesem Ergebnis war die Fahrt f?r den Mann beendet. Es wurde eine Blutprobe entnommen, der F?hrerschein beschlagnahmt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Am fr?hen Neujahrsmorgen kontrollierten die Beamten einen 17-j?hrigen Winsener, der auf einem Fahrrad unterwegs war und deutliche Ausfallerscheinungen zeigte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,38 Promille. Bei dem Jugendlichen wurde eine Blutprobe entnommen und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Am Neujahrsmorgen wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle dann eine 26-j?hrige Winsenerin kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,23 Promille. Es folgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des F?hrerscheines. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Kurze Zeit sp?ter am Neujahrsmorgen wurde ein 19-j?hriger Fahranf?nger aus L?neburg durch eine Streifenwagenbesatzung kontrolliert. Hier ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,9 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Drestedt - Bedrohung, Widerstand und Trunkenheitsfahrt

Am fr?hen Neujahrsmorgen, gegen 01:15 Uhr, kommt es durch einen 25-j?hrigen Hamburger zun?chst zu einer telefonischen Bedrohung zum Nachteil seiner 24-j?hrigen Ex-Freundin aus Drestedt. Dar?ber hinaus k?ndigt er sein anschlie?endes Erscheinen an der Wohnanschrift an. Hier kann der Verursacher schlie?lich auch beim Versuch die Haust?r einzutreten, durch die ersteintreffende Funkstreifenwagenbesatzung festgestellt werden. Auch gegen?ber den Polizeibeamten zeigt er sich aggressiv. Bei seiner anschlie?enden Ingewahrsamnahme schl?gt er um sich und sperrt sich gegen die polizeilichen Ma?nahmen. Zu einer Verletzung von Polizeibeamten kommt es gl?cklicherweise nicht.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wird schlie?lich festgestellt, dass der Verursacher alkoholisiert (1,21 Promille) mit seinem Pkw zu seiner Ex-Freundin gefahren ist. Ihm wird daher im Gewahrsamsbereich durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen und sein F?hrerschein sichergestellt.

Winsen (Luhe) - "Polenb?ller" sichergestellt

Am Neujahrsmorgen stellten die Beamten im Rucksack eines 19-J?hrigen ca. 50 sogenannte "Polenb?ller" ohne Zulassungskennzeichnung fest. Die B?ller werden beschlagnahmt und ein entsprechendes Strafverfahren nach dem Sprengstoffgesetz eingeleitet.

Seevetal/Emmelndorf - Verkehrsunfallflucht

In der Nacht 30./31.12.2020 befuhr ein bislang unbekannter Pkw die Bahnhofstra?e in Emmelndorf in Fahrtrichtung Fleestedt. Der Fahrzeugf?hrer stie? mit seinem Pkw gegen ein rechts am Fahrbahnrand geparkten Pkw. Beim Aufprall entstand ein hoher Sachschaden. Der Verursacher k?mmerte sich nicht um die Schadensregulierung und fl?chtete unerkannt. Zeugen, die Hinweise geben k?nnen, werden gebeten, sich mit dem PK Seevetal unter Tel.: 04105/6200 in Verbindung zu setzen.

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Pressestelle

i.A. Reisberger, PHK

Telefon: 04181/285-0 E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/59458/4802735 Polizeiinspektion Harburg

@ presseportal.de