Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Harburg / Pressemitteilung der ...

07.10.2018 - 16:11:50

Polizeiinspektion Harburg / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Harburg für den Zeitraum von Freitag 05.10.2018 -12:00 Uhr- bis Sonntag, 07.10.2018, -12:00 Uhr-

Landkreis Harburg - +++Buchholz - Brand eines Pkw+++

Am Freitagabend, gegen 23:20 Uhr, wurde der Polizei ein brennender Pkw im "Schlehenweg" in Holm-Seppensen gemeldet. Durch das schnelle Eintreffen der ersten Streifenwagen konnte der Brand mit den mitgeführten Feuerlöschern abgelöscht werden. Aufgrund der Tatsache, dass der Pkw seit ca. einem Jahr unbenutzt abgeparkt war, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung eingeleitet.

+++Klecken - Kennzeichenmissbrauch+++

Am Samstag um kurz nach 09 Uhr, fiel einer Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei Buchholz im Gegenverkehr ein Pkw mit sonderbaren Kennzeichen auf. In der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 63-jährige Buchholzer an seinen alten Kennzeichen eine selbstgedruckte Zulassungsplakette angebracht hatte und der Pkw weder zugelassen, noch versichert war. Das Kennzeichen war zwischenzeitlich für einen anderen Pkw im Landkreis ausgegeben worden. Die Fahrt war für den Fahrzeugführer beendet und er muss sich nun wegen mehrerer Straftaten verantworten.

+++Verkehrsunfälle im Berichtszeitraum+++

Jesteburg - Am Samstag gegen 12:30 Uhr kam eine 75-jährige Asendorferin auf der Harburger Straße in Jesteburg in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und überfuhr hierbei eine Parkplatzbegrenzung. Da sich zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise keine Personen auf dem Gehweg befanden, wurden bei dem Unfall keine Menschen verletzt. Da die Fahrzeugführerin im Rahmen der Unfallaufnahme äußerte, dass sie kurzzeitig weggetreten gewesen sei, muss sie sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Handeloh - In der Schulstraße überfuhr ein 74-jähriger Handeloher am Samstag gegen 12:40 Uhr mit seinem Pkw einen Steinpoller. Anschließend entfernte er sich nach Ansprache durch eine Zeugin nach Hause, von wo aus er einige Zeit später die Polizei informierte. Die eingesetzten Beamten konnten bei dem Fahrzeugführer schließlich eine Alkoholisierung von 0,73 Promille feststellen. Da er angab, sowohl am Vorabend, als auch nach dem Unfall Alkohol konsumiert zu haben, wurden ihm mehrere Blutproben entnommen. Auch gegen ihn wurde unter anderem ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Tostedt - Gegen 20:20 Uhr wurde eine Funkstreifenwagenbesatzung in Tostedt auf einen Unfall aufmerksam, bei dem ein 23-jähriger Tostedter mit seinem Pkw auf einen vorausfahrenden aufgefahren war. Auf der Rückbank seines Pkw befand sich zudem ein verletzter Freund, welchen er in das nächstgelegene Krankenhaus fahren wollte. Da der Unfallverursacher mit 1,7 Promille jedoch deutlich alkoholisiert war, wurde für seinen Freund ein Rettungswagen bestellt und er für eine Blutentnahme nach Buchholz gebracht. Hier durfte er auch direkt seinen Führerschein und seine Fahrzeugschlüssel abgeben. Ihn erwartet nun ebenfalls ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Seevetal - Am Samstag, 06.10.18, gegen 16:50 Uhr ereignete sich in Seevetal/Hörsten in der Straße "Am Plack" ein Verkehrsunfall der besonderen Art. Ein 60-Jähriger Rennradfahrer befuhr die Straße, als völlig unvermittelt ein nicht angeleinter Hund die Fahrbahn querte. Der Fahrradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Fahrradfahrer stürzte, verletzte sich dabei und musste im Krankenhaus versorgt werden. Der Hund erlitt durch den Zusammenstoß keine Verletzungen. Da der Hund die Ursache für den Unfall setzte, wird gegen die Hundehalterin nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung geführt.

Hittfeld - Am Samstag (06.10.18) kam es im mittleren Bereich des Parkplatzes eines Gartencenters in der Straße "An der Reitbahn" in Seevetal/Hittfeld zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug stieß vermutlich beim Parkmanöver gegen einen geparkten Audi A 4 in schwarz. Anschließend entfernte sich der oder die Unfallverursacher/in unerlaubt von der Unfallstelle. Der Unfall ereignete sich in einem sehr kurzen Zeitraum zwischen 14:45 Uhr und 15:00 Uhr. Zu dieser Zeit ist der betroffene Parkplatz in der Regel stark frequentiert. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Hittfeld unter 04105-6200 zu melden.

+++Autobahn 39 - In Schlangenlinien unterwegs+++

In den Morgenstunden des 07.10.18 fiel einem Verkehrsteilnehmer auf der A 39 in Richtung Lüneburg ein unsicher geführter weißer BMW auf. Dieser wechselte Fahrstreifen und Geschwindigkeit nach Belieben, so dass sich der Zeuge nicht traute das Fahrzeug zu überholen. Die Kollegen der Autobahnpolizei konnten das Fahrzeug dann auf einem Autohof in Winsen/Luhe anhalten und kontrollieren. Nun war auch der Grund für die unsichere Fahrweise ersichtlich. Der Fahrer pustete um die 1 Promille. Ein Arzt entnahm ihm daraufhin auf der Polizeiwache eine Blutprobe, auch sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Ein Taxi brachte den 29-Jährigen Uelzener dann sicher nach Hause.

+++Einbrüche im Berichtszeitraum+++

Meckelfeld - Am Freitag, 05.10.18 im Zeitraum von ca. 06:30 Uhr und 13:30 Uhr, hebeltenn bislang unbekannte Täter eine Kellertür zu einem Doppelhaus in der Straße "Am kleinen Teich" in Seevetal/Meckelfeld auf. Hierdurch gelangten sie in den Wohnbereich, durchsuchten diesen und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

Fleestedt - Im Zeitraum vom 03.10.18 bis zum 05.10.18 hebelten unbekannte Täter das Fenster eines Einfamilienhauses in der Straße "Voßbarg" in Seevetal/Fleestedt auf. Hierdurch wurde das Wohnhaus betreten und durchsucht. Anschließend entfernten sich die Täter in unbekannte Richtung.

Salzhausen - Am Freitag (05.10.18) gegen 21 Uhr drangen unbekannte Täter durch ein auf Kipp stehendes Fenster in ein Einfamilienhaus in der Straße "Am Lindenberg" in Salzhausen ein. Beim Dursuchen des Hauses wurden die Täter durch die anwesenden Bewohner gestört und verließen das Haus wieder.

Hanstedt - In der Nacht vom 05.10.18 auf den 06.10.18 versuchten Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Straße "An den Wiesen" in Hanstedt aufzuhebeln. Da dies misslang, fand kein Eindringen in das Wohnhaus statt.

Maschen - Am Samstag, 06.10.18 im Zeitraum zwischen ca. 10:30 Uhr und 23:30 Uhr versuchten bisher unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße "Op de Bult" in Seevetal/Maschen einzubrechen. Ein Eindringen in das Wohnhaus gelang den Tätern jedoch nicht.

Otter - Zwischen dem 06.10.18, ca. 13:30 Uhr und dem 07.10.18, ca. 05:00 Uhr hebelten unbekannte Täter eine Nebentür des Dorfladens in der Tostedter Straße in Otter auf. Aus dem Geschäft wurden die Tageseinnahmen, sowie Lebensmittel entwendet.

Personen, die Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen oder Personen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Buchholz unter 04181-2850 zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

PK Ludwigkeit Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Pressestelle

Telefon: 04181/285-0 E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

@ presseportal.de