Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Harburg / mit Eisenstange zugeschlagen ++ ...

18.05.2017 - 13:16:45

Polizeiinspektion Harburg / mit Eisenstange zugeschlagen ++ .... mit Eisenstange zugeschlagen ++ Heidenau - Motorraddiebstahl ++ Stelle/Ashausen - Frontalzusammenstoß nach Sekundenschlaf ++ und weitere Meldungen

Appel - mit Eisenstange zugeschlagen

Am Mittwoch, gegen 18:00 Uhr, kam es in der Grauener Dorfstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Ein 35-Jähriger aus dem Landkreis Stade war nach Zeugenaussagen auf seinen 37-jährigen Kontrahenten losgegangen. Hierbei schlug er ihm mit einer Eisenstange gegen den Kopf. Als das Opfer dadurch zu Boden ging, trat der 35-Jährige noch mehrfach zu. Erst als Zeugen dazwischen gingen, ließ der Mann von ihm ab und flüchtete mit seinem Wagen vom Tatort. Der 37-jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und kam in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nach ersten Erkenntnissen nicht.

Der 35-Jährige stellte sich gegen 21:30 Uhr auf der Polizeidienststelle in Stade. Er wurde vorläufig festgenommen. Angaben zum Tathergang machte er nicht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann die Dienststelle wieder verlassen.

Heidenau - Motorraddiebstahl

Am frühen Mittwochmorgen, in der Zeit zwischen 03 und 04 Uhr, hebelten Diebe in der Straße Büntberg einen Schuppen auf. Daraus entwendeten die Täter ein Motorrad der Marke Betamotor RR 4T mit dem Kennzeichen WL-L 25. Der Wert wird auf rund 6500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an den zentralen Kriminaldienst, Telefon 04181 2850.

Stelle/Ashausen - Frontalzusammenstoß nach Sekundenschlaf

Am Mittwoch, gegen 6:35 Uhr, kam es auf der Bahnhofstraße (K 8), zwischen Stelle und Ashausen, zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW. Ein 34-jähriger Mann war mit seinem Mercedes in Richtung Ashausen unterwegs. Nach eigenen Angaben aufgrund von Sekundenschlaf geriet er mit seinem Wagen auf die Gegenfahrspur und kollidierte hier mit dem entgegenkommenden Mercedes einer 48-jährigen Frau. Beide PKW wurden durch die Wucht des Aufpralls zunächst gegen die Seitenschutzplanken und von dort zurück auf die Fahrbahn geschleudert.

Der Unfallverursacher erlitt schwere Verletzungen. Er konnte durch Ersthelfer aus seinem PKW befreit werden. Die 48-Jährige wurde ebenfalls schwer verletzt. Sie musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug gerettet werden. Ihr 19-jähriger Sohn, der als Beifahrer mit im Wagen saß, erlitt leichte Verletzungen. Die K 8 musste für die Rettungsarbeiten sowie die Unfallaufnahme zwei Stunden voll gesperrt werden.

Winsen/BAB 39 - Kettenreaktion nach Fahrfehler

Auf der A 39 in Fahrtrichtung Lüneburg kam es am Mittwoch, gegen 20:10 Uhr zu einem Unfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen. Eine 26-jährige Frau war mit ihrem Opel Adam vom Standstreifen aus auf den Hauptfahrstreifen eingefahren. Ein 53-jähriger Mann, der mit seinem Lkw den Hauptfahrstreifen befuhr, musste auf den linken Fahrstreifen ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem PKW der 26-Jährigen zu verhindern. In der Folge musste ein auf dem linken Fahrstreifen fahrender 50-jähriger Mann mit seinem Audi A6 dem Lkw ausweichen. Hierbei geriet der Audi ins Schleudern und prallte gegen den Lkw sowie den Opel der 26-Jährigen. Im Anschluss überschlug sich der Audi mehrfach.

Die 26-Jährige erlitt durch diesen Zusammenstoß leichte Verletzungen. Der Fahrer des Lkw sowie der Audi-Fahrer kamen mit dem Schrecken davon. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 45.000 EUR geschätzt.

Buchholz - 89-Jähriger gibt Führerschein nach Verkehrsunfall ab

Ein 89-jähriger Mann hat am Mittwoch, gegen 11:00 Uhr auf einem Parkplatz an der Lindenstraße mit seinem Wagen einen anderen PKW touchiert und leicht beschädigt. Der Verursacher fuhr zunächst davon. Zeugen hatten den Unfall beobachtet und der Polizei das Kennzeichen gemeldet.

Die Beamten suchten den 89-Jährigen im Anschluss an seiner Wohnanschrift auf und konfrontierten ihn mit dem Vorwurf der Verkehrsunfallflucht. Der Mann war sichtlich erschrocken, zumal er nach eigenen Angaben den Zusammenstoß mit dem anderen PKW überhaupt nicht bemerkt hatte. Von seinem eigenen Fehlverhalten beeindruckt zog der 89-Jährige zog für sich die Konsequenzen aus dem Unfall und gab seinen Führerschein direkt bei den Beamten ab.

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!