Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Harburg / Durch Vorgarten gefahren ++ Tostedt- ...

12.06.2019 - 13:46:30

Polizeiinspektion Harburg / Durch Vorgarten gefahren ++ Tostedt- .... Durch Vorgarten gefahren ++ Tostedt- Erneuter Einbruchversuch in Kirche ++ Marschacht - Sattelzugmaschine gestohlen ++ Gödenstorf - In Gegenverkehr geraten

Brackel - Durch Vorgarten gefahren

Glück im Unglück hatte ein 42-jähriger Mann, der heute (12.6.2009) gegen 3:00 Uhr mit seinem Mercedes Sprinter durch Brackel gefahren war. Der Mann war auf der Bahnhofstraße unterwegs, als er nach eigenen Angaben einen Zuckerschock erlitt und die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Sprinter überfuhr die Einmündung zur Hauptstraße trotz Stoppschildes, durchbrach den gegenüberliegenden Zaun eines Privatgrundstückes und überquerte dort 15 m Rasenfläche, bis er schließlich gegen einen geparkten PKW prallte und stehen blieb. Weder der Unfallfahrer, noch andere Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

Der Sachschaden wird auf rund 8500 EUR geschätzt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Tostedt- Erneuter Einbruchversuch in Kirche

Die Kirche am Himmelsweg ist am Dienstagabend erneut von Dieben heimgesucht worden. Gegen 23:45 Uhr bemerkten Zeugen, wie sich Personen an dem Fenster zu schaffen gemacht hatten, dass bereits einen Tag zuvor von Unbekannten beschädigt worden war. Die Zeugen hatten den Verdacht, dass die Personen möglicherweise in die Kirche eingestiegen waren. Durch alarmierte Polizeikräfte wurde das Kirchengebäude umstellt und anschließend durchsucht. Personen konnten dabei nicht angetroffen werden. Möglicherweise waren die Täter von ihrem Vorhaben abgerückt, als die Zeugen auf sie aufmerksam wurden.

Marschacht - Sattelzugmaschine gestohlen

Am vergangenen Wochenende, in der Zeit zwischen Samstag, 11 Uhr und Dienstag, 9 Uhr haben Diebe von einem Speditionsgelände an der Straße An der Ilau eine Sattelzugmaschine gestohlen. Das blaue Fahrzeug der Marke DAF hatte das Kennzeichen HH-PS 378. Der Wert der Zugmaschine liegt bei rund 40.000 EUR. Wie die Täter das Fahrzeug ohne Schlüssel starten und wegfahren konnten, ist unklar.

Hinweise nimmt die Polizei Marschacht unter der Telefonnummer 04176 7700 entgegen.

Gödenstorf - In Gegenverkehr geraten

Eine 31-jährige Frau hat am Dienstag einen Verkehrsunfall auf der Lübberstedter Straße verursacht. Die Frau war gegen 12 Uhr Zwischen Eyendorf und Lübberstedt unterwegs, als sie Ausgangs einer Rechtskurve mit ihrem BMW in die Gegenfahrspur geriet. Eine 79-jährige Frau, die ihr mit ihrem VW Polo entgegenkam, musste nach rechts in den Grünstreifen ausweichen, um nicht frontal mit dem BMW zusammen zu stoßen. Dabei wurde ihr PKW durch einen Leitpfosten beschädigt.

Die 31-jährige geriet am Ende der Rechtskurve vollends in die Gegenfahrspur, prallte im Seitenraum gegen einen Baum und schleuderte mit ihrem Wagen wieder zurück auf die Fahrbahn. Dabei wurde die 31-Jährige leicht verletzt.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch bei der 31-Jährigen fest. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Der Sachschaden wird auf rund 6500 EUR geschätzt.

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...

Pistorius will Zuverlässigkeitsprüfung für Polizeianwärter. Der «Neuen Osnabrücker Zeitung» sagte der SPD-Politiker: «Wir müssen uns bei allem Vertrauen in die Unbescholtenheit die Frage stellen, ob wir alles tun, um zu verhindern, dass Reichsbürger, Extremisten oder auch Menschen mit Clanhintergrund in den Polizeidienst kommen.» Für einen Datenaustausch im Rahmen dieser Zuverlässigkeitsüberprüfung müssten jedoch rechtliche Grundlagen geschaffen werden. Hannover - Bewerber für die Polizei sollten laut Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verstärkt auf extremistische Gesinnung oder Verbindungen zur Clan-Kriminalität überprüft werden. (Politik, 11.06.2019 - 10:52) weiterlesen...