Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Harburg / Diverse Kfz-Aufbrüche ++ Wistedt - ...

06.10.2017 - 13:36:37

Polizeiinspektion Harburg / Diverse Kfz-Aufbrüche ++ Wistedt - .... Diverse Kfz-Aufbrüche ++ Wistedt - Baum durchschlug Windschutzscheibe ++ Rosengarten/Ehestorf - Volltrunken unterwegs ++ Und weitere Meldungen

Landkreis Harburg - Diverse Kfz-Aufbrüche

Die Nacht zu Donnerstag nutzten Autodiebe, um gezielt hochwertige Ersatzteile aus PKW zu entwenden. Insgesamt zwölf Taten wurden von der Polizei registriert.

Neben zwei Taten in Seevetal/Hittfeld und drei Aufbrüchen im Bereich Hanstedt, war vor allem Buchholz mit sieben aufgebrochenen PKW am stärksten betroffen. In fast allen Fällen schlugen die Täter eine Seitenscheibe ein, um in das Fahrzeug zu gelangen. Hauptsächlich hatten sie es auf die fest eingebauten Navigationssysteme, die Lenkräder wie Airbags abgesehen.

Besonders dreist: bei den Taten in Hittfeld traf es zwei Fahrzeuge der Marke VW, die bereits schon einmal aufgebrochen worden waren. Jetzt stahlen die Diebe die gerade nachgerüsteten Navigationssysteme. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 30.000 EUR.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen die in der Nacht zu Donnerstag in den genannten Bereichen unterwegs waren, nimmt der Zentrale Kriminaldienst unter der Telefonnummer 04181 2850 entgegen.

Wistedt - Baum durchschlug Windschutzscheibe

Das Sturmtief Xavier sorgte am Donnerstag für diverse Einsätze der Rettungskräfte. Die Feuerwehr des Landkreises Harburg zählte mehr als 600 Einsatzstellen im gesamten Kreisgebiet. Glücklicherweise wurde nach jetzigem Sachstand niemand verletzt. Die Sachschäden und Verkehrsbehinderungen waren zum Teil erheblich.

(Die Pressemitteilung der Feuerwehr ist unter folgendem Link zu fi nden:http://feuerwehr-lkharburg.de/schwerer-orkan-ueberquert-auch-den -landkreis-harburg-mehr-als-600-hilfeleistungseinsaetze-fuer-die-feue rwehren-oertliche-einsatzleitungen-installiert-feuerwehr-evakuiert/)

Besonderes Glück hatte ein 32-jähriger Mann aus dem Landkreis Rotenburg: Der Fahrer eines VW Polo war gegen 13:30 Uhr mit seinem Wagen auf der B 75 in Richtung Tostedt unterwegs, als plötzlich ein großer Ast auf einer Baumkrone heraus brach und auf die Straße fiel. Ein Teil des Geästs durchschlug die Windschutzscheibe. Der 32-Jährige kam dem Schrecken davon und konnte unverletzt aus dem Fahrzeug aussteigen

Rosengarten/Ehestorf - Volltrunken unterwegs

Am Donnerstag, gegen 15:15 Uhr, kontrollierten Beamte in der Straße Am Blöcken einen Smart. Mit der 67-jährigen Fahrerin machten die Beamten einen Atemalkoholtest. Dieser zeigte für die Frau einen Wert von 2,35 Promille. Die Fahrerin musste die Beamten zur Wache begleiten. Hier entnahm ihr ein Arzt eine Blutprobe. Gegen die 67-Jährige wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Buchholz - Jugendliche Fahrraddiebe vorläufig festgenommen

Zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren sind am Donnerstag, gegen 18:30 Uhr dabei beobachtet worden, wie sie in der Lindenstraße versuchten, mit einem Bolzenschneider das Schloss eines Fahrrades aufzubrechen. Als die Zeugen die beiden Schüler ansprachen, lief der 15-Jährige davon, den 17-Jährigen hielten die Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Aufgrund der Personenbeschreibung konnten die Beamten den 15-Jährigen wenig später in der Innenstadt ausmachen und ebenfalls vorläufig festnehmen. Er steht auch im Verdacht, vor einigen Tagen ein Fahrrad vor dem Kino an der Bremer Straße entwendet zu haben. Ein Zeuge erkannte ihn gestern wieder.

Die beiden Schüler wurden nach der vorläufigen Festnahme erkennungsdienstlich behandelt und im Anschluss an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Gegen beide wird nun wegen schweren Diebstahls ermittelt. Gegen den 17-Jährigen wurde zudem noch ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet - bei der Durchsuchung seiner Kleidung fanden die Beamten einen Beutel mit Resten von Drogen.

Königsmoor - Zigarettenautomat aufgebrochen

in der Baurat-Wiese-Straße machten sich Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag an einem an der Straße stehenden Zigarettenautomaten zu schaffen. Die Täter schnitten die Verkleidung des Gehäuses auf und gelangten so an die Ausgabeschächte sowie das Bargeld. Sämtliche Zigarettenschachteln und die Münzbehälter wurden gestohlen. Wie hoch die Beute ist, steht noch nicht fest. Allein der Sachschaden beläuft sich auf rund 8000 EUR.

Zeugen, die in der Nacht verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04182 28000 bei der Polizei in Tostedt zu melden.

Seevetal - Einbrecher von Hausbewohner überrascht

Am Donnerstag, gegen 13:00 Uhr, hebelte ein Einbrecher die Hauseingangstür einer Doppelhaushälfte an der Straße Im Zeesen auf. Was er nicht ahnte, war der Umstand, dass sich ein Bewohner zur Tatzeit im Haus aufhielt. Dieser schaute in den Flur, als er die Geräusche hörte und überraschte den Einbrecher, als dieser gerade das Haus betreten wollte. Der Unbekannte flüchtete. Er konnte auch im Rahmen einer Fahndung nicht angetroffen werden. Beute machte der Dieb keine.

OTS: Polizeiinspektion Harburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59458 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59458.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg Polizeihauptkommissar Jan Krüger Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150 Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19 E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de www.pi-wl.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Sechs Tote bei Polizeieinsatz im Rio de Janeiro. Über 100 Polizisten und Soldaten rückten in die Favela Maré ein, um mehrere Verdächtige festzunehmen, wie die Polizei mitteilte. Mutmaßliche Bandenmitglieder schossen daraufhin auf die Einsatzkräfte. Die Beamten erwiderten das Feuer und töteten sechs Verdächtige. Nach Medienberichten wurde ein 14-jähriger Junge von einem Querschläger schwer verletzt. Die brasilianischen Sicherheitskräfte sind für ihr hartes Vorgehen bekannt. Rio de Janeiro - Bei einer Razzia im Großraum Rio de Janeiro haben Sicherheitskräfte sechs Menschen getötet. (Politik, 21.06.2018 - 02:48) weiterlesen...

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen von Militärs und nur weitere 2 Prozent wurden von Strafverfolgungsbehörden genutzt. Vor allem wegen der zunehmend bewaffneten Zivilisten sei der weltweite Bestand an Handfeuerwaffen im vergangenen Jahrzehnt gewachsen, hieß es in der neu veröffentlichten Studie. Nur etwa 100 der weltweit 857 Handfeuerwaffen von Zivilisten waren registriert. New York - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. (Politik, 18.06.2018 - 20:48) weiterlesen...

27-Jähriger Syrer von Polizist niedergeschossen. Nach Angaben des Beamten hatte der 27-jährige Syrer ihn mit einem Messer angegriffen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Polizisten waren am späten Abend in die Asylbewerberunterkunft gerufen worden, weil es Beschwerden wegen Ruhestörung gegen den Syrer gab. Gegen den Syrer läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags. Gegen den Polizeibeamten, der geschossen hat, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Anfangsverdachts der gefährlichen Körperverletzung. Koblenz - Ein Polizist hat in Koblenz einen Asylbewerber niedergeschossen und schwer verletzt. (Politik, 15.06.2018 - 15:54) weiterlesen...