Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont / Holzminden / Fußgängerin von ...

22.06.2020 - 12:56:50

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden / Fußgängerin von .... Fußgängerin von Radfahrerin angefahren - Unfallverursacherin flüchtet

Hameln - Vergangenen Dienstag (16.06.2020) wurde eine Fußgängerin in Hameln, beim Überqueren einer Fußgängerampel, von einer Fahrradfahrerin angefahren und leicht verletzt. Die Verursacherin entfernte sich nach dem Vorfall.

Gegen 16.20 Uhr überquerte eine 56 Jahre alte Frau die Fußgängerampel der Gröninger Straße vom Rondell-Parkhaus in Richtung Innenstadt. Unmittelbar nach Betreten der Fahrbahn wurde die Pyrmonterin von einer bisher unbekannten Fahrradfahrerin angefahren. Die beiden Unfallbeteiligten kamen durch den Zusammenstoß zu Fall. Die 56-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

Nach Angaben der Pyrmonterin habe sie bei Grünlicht die Fahrbahn betreten. Die Fahrradfahrerin (ca. 60 Jahre alt, graues mittellanges Haar, rosafarbenes Langarmshirt) habe sich nach dem Zusammenstoß zwar entschuldigt, sei dann aber auf ihr Rad gestiegen und Richtung Krankenhaus davongefahren.

Die Polizei ermittelt wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und einer fahrlässigen Körperverletzung.

Sachdienliche Hinweise zur Unfallverursacherin nimmt die Polizei Hameln unter der Telefonnummer 05151/933-222 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Stephanie Heineking-Kutschera Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05151/933-104 E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/4630444 Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...