Obs, Polizei

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont / Holzminden / Falsche ...

24.05.2017 - 14:46:34

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden / Falsche .... Falsche Banking-App per SMS-Link - Betrüger ergaunern über 50.000 Euro

Holzminden - Mit einer Pressemitteilung vom 21.04.2017 (Link siehe unten) warnte die Göttinger Polizei vor einer aktuell neu auftretenden Betrugsmasche. Die Warnhinweise wurden bereits in verschiedenen Medien publiziert.

Nun sind auch Bürgerinnen und Bürger aus dem Weserbergland von dieser Betrugsmasche direkt betroffen, so dass wir diesen Warnhinweis hier auf unsere Region erweitern.

Am Montag (22.05.2017) erhielt ein Holzmindener Bürger eine SMS auf sein Mobiltelefon, in der ein Link zu einer App eines Bankinstituts enthalten war. Kurz darauf erhielt der 49-Jährige einen Anruf eines angeblichen Volksbank-Mitarbeiters, der dem Empfänger der SMS bei der Installation der angebotenen App behilflich sein wollte. Nach Installation der vermeintlichen Banking-App registrierte der Geschädigte am nächsten Tag unberechtigte Abbuchungsvorgänge an seinen Konten. Da der Holzmindener als Berechtigter mehrere Bankkonten verwaltet, waren verschiedene Konten betroffen und mehrere Personen und Vereine geschädigt. Der Schaden beläuft sich auf mehr als 50.000 Euro.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang: Beziehen Sie nur Apps aus vertrauenswürdigen Quellen. Zusätzliche Sicherheit bietet es, die Funktion zum Herunterladen aus unbekannten Quellen in den Sicherheitseinstellungen zu sperren.

Sofern der Link geöffnet wurde, führen Sie keine sensiblen Transaktionen mehr übers Smartphone durch. Aktivieren Sie einen Virenscanner und stellen das Gerät auf Werkseinstellungen zurück; denken Sie an eine vorherige Sicherungskopie.

Banken und deren Mitarbeiter versenden üblicherweise keine SMS mit Internetlinks zu Programmupdates. Sollten sie einen ähnlichen Anruf oder eine SMS erhalten seien sie bitte misstrauisch. Notieren sie sich die Namen, Rufnummern und die Anrufzeit und vergewissern sie sich durch einen Rückruf bei ihrer Bank. Veranlassen Sie entsprechende Sicherheitsmaßnahmen.

Sollten sie bereits das Opfer einer derartigen Straftat geworden sein, dann erstatten sie so schnell wie möglich Strafanzeige bei ihrer nächsten Polizeidienststelle.

Durch eine schnelle Sachverhaltsaufnahme sind die Ermittlungen in diesem Bereich der Kriminalität viel erfolgversprechender. Aktuelle Nachrichten und Tipps finden Sie auch auf der Seite www.polizei-praevention.de, der Ratgeber Internetkriminalität Ihrer Polizei Niedersachsen.

Link zur Pressemitteilung der PI Göttingen mit weiteren Infos zur Betrugsmasche: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/119508/3617450

OTS: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57895 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57895.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jens Petersen Telefon: 05151/933-104 E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz minden/

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!