Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Goslar / Pressemitteilung des PK Bad Harzburg ...

13.01.2019 - 13:21:24

Polizeiinspektion Goslar / Pressemitteilung des PK Bad Harzburg .... Pressemitteilung des PK Bad Harzburg in der Zeit vom 12.01.2019 - 13.01.2019 11:15 Uhr

Goslar - Sachbeschädigung im Bereich Neuer Weg:

In der Nacht zum Samstag, den 12.01.2019, wirft ein bislang unbekannter Täter, vermutlich mittels eines Steines, die doppelverglaste Fensterscheibe des Hausvordaches eines Bad Harzburger Hauseigentümers ein und beschädigt diese hierdurch. Der Sachschaden beläuft sich schätzungsweise auf 300 Euro. Zeugen, welche Angaben zur Tat oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Harzburg zu melden.

Wendemanöver im fließenden Verkehr: Im Zuge eines unzulässigen Wendemanövers auf der zweispurigen B4, von Torfhaus in Richtung Bad Harzburg, übersieht ein 48jähriger PKW-Fahrer aus Göttingen, den parallel zu ihm aufschließenden 76jährigen Fahrer eines VW-Transporters. Es kommt zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, der entstandene Sachschaden beläuft sich schätzungsweise auf 8000 Euro.

Einbruchsdiebstahl in/aus Gartenlaube:

In der Nacht zum Sonntag, den 13.01.2019, kommt es in der Ortslage Immenrode, im Bereich der Vienenburger Straße, zu einem Einbruch in eine massiv erbaute Gartenlaube. Hierzu wurde die verschlossene Tür mittels eines bislang unbekannten Werkzeuges an mehreren Stellen gewaltsam aufgehebelt. Bei dem erlangten Diebesgut handelt es sich um diverse Werkzeuge der Marke Bosch im Wert von ca. 400 Euro. Täterhinweise liegen bislang keine vor. Auch in diesem Fall bittet die Polizei Bad Harzburg um die Mithilfe der Bevölkerung. Sachdienliche Hinweise werden durch das Polizeikommissariat Bad Harzburg entgegengenommen.

i.A. Kollenrott

OTS: Polizeiinspektion Goslar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56518 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56518.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Bad Harzburg Telefon: 05322-91 111-0

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht. Das sagte die Juristin Seda Basay-Yildiz der «Süddeutschen Zeitung». Ob das Schreiben im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe in der Frankfurter Polizei steht, ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt wollte sich nicht dazu äußern. Die Anwältin hatte im Prozess um Beate Zschäpe und die Terrorgruppe NSU Opfer vertreten und in anderen Verfahren mutmaßliche islamistische Gefährder verteidigt. Frankfurt - Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat nach eigenen Angaben erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Fax mit massiven Drohungen erhalten. (Politik, 14.01.2019 - 15:12) weiterlesen...

Nach Polizisten-Suspendierung - Erneut Drohfax mit Absender «NSU 2.0» aufgetaucht. Nun soll erneut eine mit «NSU 2.0» unterschriebene Drohung aufgetaucht sein. Ein erstes solches Fax hatte auf die Spur einer mutmaßlich rechtsextremen Chatgruppe von Polizisten geführt. Die Mordserie des «Nationalsozialistischen Untergrunds» (NSU) sorgte für Entsetzen. (Politik, 14.01.2019 - 13:10) weiterlesen...

Rechte Bedrohug - Bericht: Anwältin erhält erneut Drohfax vom «NSU 2.0». Auch diesmal heißt der Absender «NSU 2.0». Die Anwältin hatte im Prozess um den rechtsterroristischen «Nationalsozialistischen Untergrund» Opfer vertreten. Zum wiederholten Male wird eine deutsch-türkische Juristin in Frankfurt mit einem Schreiben bedroht. (Politik, 14.01.2019 - 08:16) weiterlesen...

Rechte Bedrohung - Bericht: Anwältin erhält erneut Drohfax vom «NSU 2.0» München - Eine türkischstämmige Frankfurter Anwältin hat einem Medienbericht zufolge erneut ein mit «NSU 2.0» unterschriebenes Drohfax erhalten. (Politik, 14.01.2019 - 08:02) weiterlesen...