Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Goslar / Pressemitteilung der ...

02.10.2019 - 15:06:44

Polizeiinspektion Goslar / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Goslar für Mittwoch, 02.10.2019

Goslar - Bedrohung Am Mittwoch, 02.10.2019, gegen 00:00 Uhr, wurde ein 24-jähriger Goslarer durch einen 48-jährigen Mann aus Börßum scheinbar anlasslos mit einem Taschenmesser bedroht. Die Bedrohungslage fand in einem Zug statt, welcher aus Braunschweig in Richtung Goslar fuhr. Der stark alkoholisierte 48-jährige wurde am hiesigen Bahnhof von der Polizei Goslar in Empfang genommen. Das Taschenmesser wurde sichergestellt und er wurde zur Ausnüchterung dem Polizeigewahrsam zugeführt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde gegen ihn eingeleitet.

Diebstahl einer Handtasche Ein bislang unbekannter Täter entwendete am Dienstag, 01.10.2019, gegen 14:30 Uhr, die unbeaufsichtigte Handtasche einer 67-jährigen Goslarerin, welche in ihrem Einkaufswagen in einem Supermarkt in der Okerstraße lag. Der Dame entstand ein Schaden in Höhe von ca. 200 EUR.

Einbruch in Einfamilienhaus Zwischen Montag, 30.09.2019, 17:00 Uhr und Dienstag, 01.10.2019, 09:00 Uhr, drang ein unbekannter Täter widerrechtlich in ein Einfamilienhaus "Am Mühlenteich" im Seesener Ortsteil Herrhausen ein. Dabei verursachte er an einem Fenster Sachschaden, welcher auf 1000 EUR geschätzt wird. Ob Diebesgut erlangt wurde ist bislang noch unklar. Wer Hinweise zur Tat geben kann, möge sich mit der Polizei Seesen oder der Polizei Goslar in Verbindung setzen.

Graffiti an Klosterwand Unbekannte Täter sprühten "Graffiti-Tags" auf die Wand eines Klosters auf dem Gut Riechenberg. Der Tatzeitraum wird vom Januar 2019 bis zum 20.09.2019 angegeben. Der Klosterkammer Hannover entstand vermutlich ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 EUR.

Widerstand gegen Polizeibeamte In Lautenthal kam es am gestrigen Nachmittag zu einem Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte. Ein 39-jähriger Braunschweiger geriet in Streit mit seiner 44-jährigen Bekanntschaft aus Lautenthal. Als die Polizei zu den Streitigkeiten gerufen wurde, musste der erheblich unter Alkoholeinfluss stehende Mann von der Frau abgehalten werden. Hierbei sperrte er sich gegen seine Gewahrsamnahme und Fesselung. Im weiteren Verlauf verletzte sich die Person mehrfach selbst und musste im Anschluss in eine psychiatrische Klinik zwangseingewiesen werden. Weder die Frau, noch die eingesetzten Polizeibeamten wurden verletzt. Entsprechende Strafverfahren warten nun auf den Braunschweiger.

Holzhausen, POK

OTS: Polizeiinspektion Goslar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56518 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56518.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de