Obs, Polizei

Polizeiinspektion Goslar / Pressemeldung des ...

13.04.2018 - 14:01:32

Polizeiinspektion Goslar / Pressemeldung des .... Pressemeldung des Polizeikommissariats Oberharz vom Freitag, 13. April 2018

Goslar - Sachbeschädigung an Eingangstür / Täter zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen

Am Donnerstag, 12. April 2018, kam es gegen 23:50 Uhr in Clausthal-Zellerfeld in der Adolph-Roemer-Straße zu einer Sachbeschädigung an einer Hauseingangstür. Hier hatte ein polizeilich bekannter 27-jähriger Mann aus dem Oberharz nach Streitigkeiten vermutlich mit einem Stein die Türverglasung der besagten Hauseingangstür beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 650 Euro geschätzt. Da der Beschuldigte einen polizeilich ausgesprochenen Platzverweis nicht befolgte und sich auch sonst uneinsichtig zeigte, wurde dieser zur Verhinderung weiterer Straftaten dem Polizeigewahrsam in Goslar zugeführt.

Sachbeschädigung an Pkw

Am Donnerstag, 12. April 2018, wurde bei einem Pkw VW, der in der Spiegelthaler Straße in 38678 Clausthal-Zellerfeld geparkt stand, die Heckscheibe zerstört. Ein Nachbar hatte hier gegen 21:00 Uhr einen entsprechenden "Knall" vernommen, der vermutlich mit der Tat zusammmen hängt. Die Polizei Oberharz bittet Personen, die entsprechende Hinweise geben können oder Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 05323-941100 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Anruf von "falschen Polizeibeamten"

Am Donnerstag, 12. April 2018, gegen 10:00 Uhr, meldete sich eine unbekannte, männliche Person fernmündlich bei einer 63-jährigen Oberharzerin und gab vor, Polizeibeamter zu sein. Der Anrufer gab in der Folge an, dass es in der Nachbarschaft der Angerufenen zu Einbrüchen gekommen sei und erkundigte sich daraufhin nach den Wertgegenständen, die die Frau zu Hause habe. Die Angerufene, die laut Polizeibericht durch Medien sensibilisiert war, erkannte die Betrugsmasche und tat daraufhin genau das RICHTIGE - Sie beendete das Gespräch...

Die Polizei rät:

- Seien Sie bei derartigen Anrufen misstrauisch

- Teilen Sie am Telefon niemals Informationen zu Ihren finanziellen Verhältnissen mit

- Die Polizei fordert niemals Geldbeträge am Telefon

- Lassen Sie sich am Telefon niemals unter Druck setzen. Beenden Sie sofort das Gespräch

- Übergeben Sie nie an unbekannte Personen Geld!!!

Weitere Informationen und Broschüren zu diesem Thema gibt es im Internet beim Landeskriminalamt Niedersachsen und unter www.polizei-beratung.de

i.A. Schulze, PHK

OTS: Polizeiinspektion Goslar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56518 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56518.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Oberharz Telefon: 05323-94110-0

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!