Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizeiinspektion Goslar / Kreisverwaltung und Polizei ziehen ...

10.01.2021 - 19:12:45

Polizeiinspektion Goslar / Kreisverwaltung und Polizei ziehen .... Kreisverwaltung und Polizei ziehen positives Fazit zum vergangenen Wochenende

Goslar - Das zwischen Kreisverwaltung, Kommunen und Polizei verabredete Ma?nahmenb?ndel ist aufgegangen. Insbesondere die massive Pr?senz an kommunalen und polizeilichen Einsatzkr?ften hat dazu gef?hrt, dass es nicht zu ?hnlichen Situationen wie vor Wochenfrist auf den Stra?en und an den Ski- und Rodelh?ngen im Oberharz gekommen ist.

"Die Besucher im Harz haben sich wie geplant mehr auf unsere touristischen Hauptziele verteilt und auch weit ?berwiegend an die Vorgaben zum Infektionsschutz gehalten", zieht Landrat Thomas Brych ein erstes Fazit. Auch Sven J?rgensen; Leiter Einsatz der Polizeiinspektion Goslar, bewertet die beiden Tage positiv: "Die Kooperation zwischen Polizei, Landkreis und beteiligten St?dten war in der gegenw?rtigen Situation nicht nur sehr konstruktiv, sondern auch erfolgreich!".

Nach den Schneef?llen seit den Feiertagen haben sich zahlreiche - vor allem ausw?rtige -Tagestouristen auf den Weg in den Harz gemacht. Infolgedessen war es insbesondere am vergangenen Wochenende zu Verkehrsbehinderungen am Torfhaus, aber auch in anderen Orten im Oberharz, gekommen. Dar?ber hinaus wurde auch von Verst??en gegen die Maskenpflicht und Abstandsregeln berichtet.

Landkreis, Polizei und die haupts?chlich betroffenen St?dte haben am letzten Dienstag vor dem Hintergrund der derzeitigen Pandemie die Situation bewertet und ein Konzept f?r das aktuelle Wochenende verabredet. Der f?r den Infektionsschutz zust?ndige Landkreis Goslar kam dabei nach eingehender ?berpr?fung zu dem Ergebnis, dass das komplette Sperren des Westharzes, wie es vor allem in den sozialen Medien gefordert wurde, sowohl aus rechtlichen, aber auch tats?chlichen Gr?nden nicht m?glich ist.

Durch eine offensive Medien- und ?ffentlichkeitsarbeit und die tempor?re Anwendung von Stra?ensperrungen, Ableitungen und Abschleppma?nahmen konnte der Verkehrsfluss im Harz an diesem Wochenende gesteuert- und Rettungswege freigehalten werden. Lediglich die Kreisstra?e 35 nach Hahnenklee musste an beiden Tagen zeitweilig gesperrt werden, da die dortigen Parkm?glichkeiten ersch?pft waren. Dar?ber hinaus hat eine deutlich sichtbare Pr?senz von Polizei und kommunalen Ordnungskr?ften die Einhaltung der bekannten Corona-Regeln an den Ski- und Rodelh?ngen kontrolliert. Hierbei wurden etliche ermahnende B?rgergespr?che gef?hrt und auch vereinzelt Ordnungswidrigkeitenverfahren mit Bu?geldern bis zu 100 Euro geahndet.

Gemeinsam werden die beteiligten Beh?rden den Einsatz am kommenden Dienstag gemeinsam bewerten und das weitere Vorgehen f?r die n?chsten Wochen beraten.

Michael Weihrich-Landkreis Goslar Tim Holzhausen- Polizeiinspektion Goslar

R?ckfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/56518/4808245 Polizeiinspektion Goslar

@ presseportal.de