Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Göttingen / Trickdiebe schlagen in ...

14.08.2019 - 13:46:23

Polizeiinspektion Göttingen / Trickdiebe schlagen in .... (474/2019) Trickdiebe schlagen in Duderstadt zu und ergaunern hochwertigen Schmuck

Göttingen - Duderstadt, Sachsenring Dienstag, 13. August 2019, gegen 14.15 Uhr

DUDERSTADT (mb) - Unter dem Vorwand, auf der Suche nach Sachen für einen mittellosen Bekannten zu sein, hat sich am Dienstagnachmittag (13.08.19) ein Unbekannter Zutritt zu einem Einfamilienhaus einer Seniorin im Duderstädter Sachsenring verschafft. Der Täter erbeutete hierbei Schmuck im unteren fünfstelligen Bereich.

Nach Angaben der 89 Jahre alten Frau klingelte der Unbekannte gegen 14.15 Uhr an ihrer Haustür und gab vor, auf der Suche nach Mobiliar und anderen Gegenständen für einen Bekannten zu sein. Die Seniorin gewährte dem Mann daraufhin Eintritt und man sah sich gemeinsam im Haus und in der Garage nach in Frage kommenden Gegenständen um. Nachdem sich der Betrüger wenige Minuten lang unbeaufsichtigt im Wohnhaus bewegen konnte, verschwand er in unbekannte Richtung. Kurz darauf stellte die ältere Dame den Diebstahl ihrer Wertsachen fest und alarmierte die Polizei.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 170 cm groß, etwa 35 Jahre alt, bekleidet mit einem Arbeitsanzug und Basecap.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Duderstadt unter Telefon 05527/9801-0 entgegen.

Die Polizei rät zu besonderer Vorsicht und empfiehlt:

Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung!

Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder mit einem Blick aus dem Fenster an und machen Sie von Ihrer Türsprechanlage Gebrauch.

Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort - legen Sie immer Sperrbügel oder Sicherheitskette an.

Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen, oder bestellen Sie die Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

Überlegen Sie bei angeblicher hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür (Beispiel: Bitte um Schreibzeug oder um ein Glas Wasser): Woher sollte der Nachbar die Besucher wirklich kennen? Warum wenden sich die Besucher im Notfall nicht an eine Apotheke, eine Gaststätte oder ein Geschäft, sondern an eine (abgelegene) Privatwohnung?

Machen Sie bei hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür das Angebot, selbst nach Hilfe zu telefonieren oder das Gewünschte (Schreibzeug, Glas Wasser etc.) hinauszureichen, und halten Sie dabei die Tür gesperrt.

Fordern Sie von Amtspersonen immer den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig (nach Druck, Foto und Stempel). Sorgen Sie dazu für gute Beleuchtung und benutzen Sie, wenn nötig, eine Sehhilfe.

Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an. Suchen Sie dazu die Telefonnummer selbst heraus und ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu.

Lassen Sie Handwerker nur dann herein, wenn Sie sie selbst bestellt haben oder wenn sie von der Hausverwaltung angekündigt worden sind.

Nehmen Sie nichts für Nachbarn ohne deren Ankündigung oder Auftrag entgegen. Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch energisch. Sprechen Sie sie laut an und rufen Sie um Hilfe.

Pflegen Sie Kontakt zu älteren Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern. Machen Sie ihnen das Angebot, bei fremden Besuchern an der Wohnungstür zur Sicherheit hinzuzukommen, und übergeben Sie für solche Fälle die eigene Telefonnummer.

OTS: Polizeiinspektion Göttingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/119508 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_119508.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Göttingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Michaela Burchardt Otto-Hahn-Straße 2 37077 Göttingen Telefon: 0551 / 491-2032 E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-goe.polizei-nds.de

@ presseportal.de