Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Diepholz / --- Trickdiebstahl in Stuhr - ...

26.03.2020 - 12:51:30

Polizeiinspektion Diepholz / --- Trickdiebstahl in Stuhr - .... --- Trickdiebstahl in Stuhr - Fahrer flüchtet zu Fuß nach Unfall in Wagenfeld - Polizei kontrolliert Einhaltung der Allgemeinverfügung ---

Diepholz - Stuhr - Trickdiebstahl

Am Dienstag gegen 16.00 Uhr klingelte eine unbekannte männliche Person an der Haustür einer 83-jährigen Hausbewohnerin in der Straße Bei den Eichen. Der Unbekannte wollte eine Gehwegreinigung anbieten und verstrickte die ältere Dame in ein Gespräch. Zur gleichen Zeit muss ein weiterer Täter durch die offene Terrassentür in das Haus gelangt sein. Die ältere Dame durschaute aber die Angelegenheit und beendete das Gespräch und schloss die Tür. Der zweite Täter muss überstürzt das Haus verlassen haben, denn das Portemonnaie blieb im Garten zurück. Beide Täter konnten unerkannt entkommen.

Wagenfeld-Ströhen - Radfahrerin schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall im Renzeler Weg wurde am Mittwoch gegen 16.30 Uhr eine 69-jährige Radfahrerin schwer verletzt. Ihr Begleiter, ein 71-Jähriger, ebenfalls Radfahrer, war mit seinem Fahrrad auf das Fahrrad der 69-Jährigen aufgefahren. Diese stürzte durch die Berührung und verletzte sich schwer. Sie musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Wagenfeld - Unfallbeteiligter flüchtet zu Fuß

Am Mittwoch gegen 22.55 Uhr meldete eine Verkehrsteilnehmerin auf der Mindener Straße einen Pkw im Graben. In dem Pkw würde eine verletzte Person sitzen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, fanden sie einen seitlich im Garben liegenden Pkw. Von dem Fahrer fehlte jede Spur. Bei der Suche nach dem Fahrer wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Ein Streifenwagen konnte den leicht verletzten 52-jährigen Fahrer ca. einen Kilometer vom Unfallort entfernt antreffen. Er stand erheblich unter Alkoholeinfluss, eine Überprüfung ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Dem 52-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren eingeleitet. Am Pkw entstand ein Schaden von mindestens 3000 Euro.

Twistringen - Unfall auf B 51

Eine 34-jährige Twistringerin wollte am Mittwoch kurz vor 16 Uhr aus einem Forstweg auf die B 51 aufbiegen und übersah dabei einen Kleintransporter, der in Richtung Bassum unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinwagen der Twistringerin nach rechts in den Seitenraum geschleudert. Die beteiligten Fahrzeugführer wurden leicht verletzt; der Sachschaden beträgt mindestens 25000 Euro.

Landkreis - Kontrollen der Polizei auch am Mittwoch

Die Kontrollen der Allgemeinverfügung durch die Polizei wurden auch am Mittwoch weiter fortgesetzt. Der Tag war gekennzeichnet von vielen Anrufen und Hinweisen zu möglichen Verstößen. Oftmals musste die Polizei Gruppen von mehr als zwei Personen ansprechen und trennen. An einer Bäckerei wurden die Außensitzplätze von Gästen besetzt, auch ohne Erlaubnis der Angestellten der Bäckerei. Die Gäste wurden aufgefordert den Platz zu verlassen und der Bäckerei räumte die Sitzgelegenheiten weg. Zu einem unschönen Vorfall kam es aber auch, als ein Jugendlicher absichtlich einer Verkäuferin in einem Supermarkt direkt ins Gesicht hustete. Er und sein Kumpel machten sich danach noch lustig. Hier war ein erzieherisches Gespräch der Polizei gefragt und sorgte für Ruhe. Im Rahmen der Amtshilfe musste die Polizei mehrere Hähnchengriller im Landkreis schließen. Die meisten hatten Verständnis und kamen der Aufforderung nach. Ein Hähnchengriller führte seinen Betrieb aber weiter und schloss ihn erst, als die Polizei ihm eine Anzeige gegen das Infektionsschutzgesetz eröffnete. Die Polizei weist wiederholt daraufhin, das Kontaktverbot doch strikt einzuhalten. Auch alle Gewerbetreibenden bitten wir eindringlich die Allgemeinverfügung zu beachten. Die Polizei wird weiter kontrollieren und wenn nötig auch Anzeigen schreiben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Thomas Gissing Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104) Mobil: 0152/09480104 www.pi-dh.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68439/4557139 Polizeiinspektion Diepholz

@ presseportal.de