Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Diepholz / +++ Stuhr / Brinkum - Einbruch +++ ...

19.02.2018 - 16:41:53

Polizeiinspektion Diepholz / +++ Stuhr/ Brinkum - Einbruch +++ .... +++ Stuhr/ Brinkum - Einbruch +++ Syke/ Barrieren - Zeugen gesucht +++ Diepholz - Brand durch Zigarette +++

Diepholz - ++++ Diepholz - Brand durch Zigarette +++

Samstagabend kam es im Kielweg in einer Wohnung zu einem Entstehungsbrand in einem Papierkorb. Ein 24-jähriger Bewohner konnte den Brand selbst löschen. Brandursächlich ist nach derzeitigem Ermittlungsstand eine Zigarette, welche in dem Korb geworfen wurde. Ein Gebäudeschaden entstand durch den Brand nicht.

+++ Diepholz - Reifen zerstochen +++

In den frühen Sonntagmorgenstunden zerstach eine unbekannte Person in der Straße "Am Wätering" an drei unterschiedlichen Autos insgesamt elf Reifen. Die Autos parkten zur Tatzeit auf einem Parkstreifen. Der Sachschaden wird auf etwa 550 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Diepholz unter 05441/9710 entgegen.

+++ Weyhe - Erneute Anruf eines falschen Polizeibeamten +++

Sonntagabend erhielt eine 71-jährige Dame aus Weyhe einen Anruf eines angeblichen Polizeibeamten. Dieser gab ab, dass in der Straße angeblich eine Einbrecherbande festgenommen wurde und versuchte die Dame auf diesem Wege über ihre Vermögenswerte auszufragen. Die Polizei weist drauf hin, über Vermögenswerte keine Auskunft am Telefon zu erteilen.

+++ Stuhr - Unfall auf Varreler Landstraße +++

Samstagmorgen gegen 7:30 Uhr wurde in der Varreler Landstraße eine 72-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt. Ein unbekannter Fahrradfahrer fuhr mit seinem Rad gegen die 72-jährige Dame. Diese stürzte daraufhin mit ihrem Fahrrad und zog sich schwere Verletzungen zu. Nachdem der Rettungswagen eintraf, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei in Weyhe unter 0421/80660 entgegen.

+++ Stuhr/ Brinkum - Einbruch +++

Unbekannte Täter verschafften sich am Wochenende gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus in der Twistringer Straße. Im Gebäude wurden sämtliche Räume durchsucht. Hinweise auf das Diebesgut liegen noch nicht vor. Hinweise nimmt die Polizei in Weyhe unter 0421/80660 entgegen.

+++ Bruchausen-Vilsen - Diebstahl aus Gartenlaube +++

In der Nacht von Samstag auf Sonntag betraten unbekannte Täter im Amtmannsweg eine unverschlossene Gartenlaube und entwendeten aus dieser einen Makita-Akkuschrauber, ein Makita-Baustellenradio und ein noch original verpacktes Bonanzafahrrad der Marke BIFI. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1 600 Euro.

+++ Syke/ Barrieren - Zeugen gesucht +++ In der Zeit von Samstag, 17.02.18, 18 Uhr bis Sonntag, 18.02.18, 13:00 Uhr, kam es in der Bremer Straße, zwischen Hache und Bahnhof, zu Sachbeschädigungen. Unbekannte Täter knickten drei kleine Straßenbäume ab, rissen das Ortsschild samt Halterung aus dem Boden und warfen es danach in die Hache. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro. Zeugen zu diesen Vorfällen werden gebeten, sich mit der Polizei Syke unter Tel: 04242/9690 in Verbindung zu setzen!

Keine Meldungen für Sulingen

OTS: Polizeiinspektion Diepholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68439 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68439.rss2

Rückfragen bitte an:

Sandra Franke

Polizeiinspektion Diepholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104) Mobil: 0152/09480104 www.pi-dh.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bahn-Kontrollen: Berliner Polizei registriert 91 Straftaten. Schwerpunkt laut Bundespolizei: Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zudem wurde 24 Mal gegen das Verbot von Waffen und anderen gefährlichen Gegenständen verstoßen. Das Verbot galt zum ersten Mal an bestimmten Bahnhöfen in Berlin. Die Polizei hat durch die neue Regel mehr Befugnisse. Sie konnte Menschen durchsuchen ohne konkrete Verdachtsmomente. Insgesamt wurden 870 Menschen kontrolliert. Berlin - Bei verstärkten Kontrollen wegen hoher Gewaltkriminalität im Bahnverkehr von Berlin hat die Polizei am Wochenende 91 Straftaten festgestellt. (Politik, 24.06.2018 - 11:54) weiterlesen...

Wegen zunehmender Gewalt - Polizei sucht verbotene Waffen an Berliner Bahnhöfen. Die Polizei versucht mit einem Verbot und verstärkten Kontrollen dagegen vorzugehen. An bestimmten Bahnhöfen in Berlin kommt es insbesondere am Wochenende immer wieder zu Gewalttaten. (Politik, 23.06.2018 - 14:08) weiterlesen...

Sechs Tote bei Polizeieinsatz im Rio de Janeiro. Über 100 Polizisten und Soldaten rückten in die Favela Maré ein, um mehrere Verdächtige festzunehmen, wie die Polizei mitteilte. Mutmaßliche Bandenmitglieder schossen daraufhin auf die Einsatzkräfte. Die Beamten erwiderten das Feuer und töteten sechs Verdächtige. Nach Medienberichten wurde ein 14-jähriger Junge von einem Querschläger schwer verletzt. Die brasilianischen Sicherheitskräfte sind für ihr hartes Vorgehen bekannt. Rio de Janeiro - Bei einer Razzia im Großraum Rio de Janeiro haben Sicherheitskräfte sechs Menschen getötet. (Politik, 21.06.2018 - 02:48) weiterlesen...

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen von Militärs und nur weitere 2 Prozent wurden von Strafverfolgungsbehörden genutzt. Vor allem wegen der zunehmend bewaffneten Zivilisten sei der weltweite Bestand an Handfeuerwaffen im vergangenen Jahrzehnt gewachsen, hieß es in der neu veröffentlichten Studie. Nur etwa 100 der weltweit 857 Handfeuerwaffen von Zivilisten waren registriert. New York - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. (Politik, 18.06.2018 - 20:48) weiterlesen...