Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Diepholz / --- Dachstuhlbrand in Diepholz - ...

02.01.2020 - 13:36:52

Polizeiinspektion Diepholz / --- Dachstuhlbrand in Diepholz - .... --- Dachstuhlbrand in Diepholz - Gefährliche Körperverletzung in Sulingen ---

Diepholz - Sulingen - Gefährliche Körperverletzung

Am 1.1.2020 gegen 14.45 Uhr wurde ein 27-jähriger Mann in Sulingen, Friedrich-Tietjen-Straße, auf dem Gelände einer dortigen Tankstelle hinter der Waschhalle von mehreren Personen zusammengeschlagen. Bei den Tätern soll es sich um eine Gruppe von ca. 8 Personen im Alter von 25-50 Jahren aus dem Raum Siedenburg gehandelt haben, die bei der Tat das Opfer nicht nur geschlagen und getreten haben, sondern auch Schlagstöcke eingesetzt haben sollen. Die Täter sollen ein südländisches Aussehen gehabt haben und mit einem silbernen und einen schwarzen BMW unterwegs gewesen sein. Das Opfer erlitt Prellungen und eine Platzwunde am Kopf sowie Schlagverletzungen an den Beinen. Hintergrund der Tat sollen Streitigkeiten in der Silvesternacht in Sulingen im Bereich Deepenpol zwischen Verwandten des Opfers und Personen aus der Tätergruppe gewesen sein, die man am Neujahr klären wollte. Die Ermittlungen dauern an, Hinweis nimmt die Polizei Sulingen, Tel. 04271 / 9490, entgegen.

Sulingen - Versuchter Einbruch

Am 01.01.2020, gegen 03.00 Uhr, versuchten drei unbekannte Täter in ein Wohnhaus in Sulingen, Ahornweg, einzubrechen. Es soll sich um drei Täter gehandelt haben, die nachdem sie von einem Hausbewohner entdeckt wurden in Richtung Buchenstraße unerkannt entkommen konnten. Zuvor sollen bereits gegen 01.45 Uhr, mehrere Personen dort versucht haben ein Garagentor aufzubrechen. Hinweise nimmt die Polizei Sulingen, Tel. 04271 / 9490, entgegen.

Diepholz - Dachstuhlbrand

Gegen 21.00 Uhr am gestrigen Neujahrstag wurde die Feuerwehr Diepholz zu einem Dachstuhlbrand in der Werrastraße gerufen. Die Bewohner des betroffenen Hauses (zwei Erwachsene und zwei Kinder) hatten sich vor dem Eintreffen der Rettungskräfte unverletzt ins Freie gerettet. Das Einfamilienhaus wurde durch den Brand und die Löscharbeiten stark beschädigt und ist zur Zeit unbewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach ersten Schätzungen ist ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Thomas Gissing Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104) Mobil: 0152/09480104 www.pi-dh.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68439/4481883 Polizeiinspektion Diepholz

@ presseportal.de