Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch / ...

12.01.2020 - 14:51:30

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch / .... Polizei Wildeshausen: Fahrten unter Betäubungsmitteleinfluss; Fahren ohne Fahrerlaubnis

Delmenhorst - Zwei Fahrten unter Drogeneinfluss im Landkreis Oldenburg:

Landkreis Oldenburg - In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 11./12.01.2020, kontrollierten Beamte der Polizei Wildeshausen gleich zwei Fahrzeugführer, bei denen der Verdacht besteht, dass sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen.

Am 12.01.2020, 00:15 Uhr, stellten die Beamten bei einem 26-Jährigen aus Ganderkesee auf der Bergedorfer Straße in Ganderkesee Auffälligkeiten fest. Ein Drogenvortest bestätigte den Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss fuhr. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Den 26-Jährigen erwartet nun ein Verfahren.

In Harpstedt wurde am 11.01.2020, 19:30 Uhr, ein 25-Jähriger aus Colnrade als Fahrzeugführer eines Kleinkraftrades kontrolliert. Auch bei ihm konnten die zuvor festgestellten Auffälligkeiten mittels Drogenvortests bestätigt werden. Gegen den 25-Jährigen wurde ebenfalls ein Verfahren eröffnet, die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme angeordnet.

Fahren ohne Fahrerlaubnis: Prinzhöfte - Am Samstag, 11.01.2020, wurde gegen 12:55 Uhr ein 44-jähriger Fahrzeugführer durch Beamte der Polizei Wildeshausen kontrolliert. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer des Pkw nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Es besteht zudem der Verdacht, dass der 44-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Diesbezüglich wird eine Blutanalyse Klarheit verschaffen. Des Weiteren stellte sich in der Verkehrskontrolle heraus, dass der Pkw wahrscheinlich nicht mehr über einen Versicherungsschutz verfügte. Den Fahrzeugführer erwarten nun mehrere Ermittlungsverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle i.V. PHK van Knippenberg Telefon: 04221-1559 116 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/4489640 Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

@ presseportal.de