Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch / ...

28.11.2019 - 16:16:47

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch / .... LK Wesermarsch: Schwerer Verkehrsunfall auf der B211 zwischen Großenmeer und Altendorf

Delmenhorst - Ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung von vier Fahrzeugen hat am Donnerstag, 28. November 2019, ab 12:15 Uhr, zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der B211 in Ovelgönne gesorgt.

Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 69-jähriger Mann aus Nordenham mit seinem Mercedes die B211 von Oldenburg in Richtung Brake. Nach dem Passieren einer Linkskurve (Höhe Altendorf) scherte er zum Überholen aus und übersah dabei den entgegenkommenden Pkw einer 42-jährigen Frau aus der Gemeinde Ovelgönne. Um einen Frontalzusammenstoß mit dem Mercedes zu vermeiden, lenkte die Frau ihren neuwertigen Toyota nach links in den Gegenverkehr. Dort kam es zu einer Kollision mit dem VW einer 28-Jährigen aus Stadland, die die B211 ebenfalls in Richtung Brake befuhr. Nach dem Zusammenstoß kamen beide Pkw von der Fahrbahn ab und dort zum Stillstand. Beide Fahrzeugführerinnen erlitten leichte Verletzungen.

Der 69-jährige Fahrer des Mercedes kollidierte frontal mit dem nächsten entgegenkommenden Pkw. Der hochwertige BMW wurde von einem 67-jährigen Nordhorner in Richtung Oldenburg gefahren. Er und seine 68-jährige Ehefrau wurden leicht verletzt. Der 69-jährige Unfallverursacher erlitt schwere Verletzungen.

Alle verletzten Personen wurden von fünf Rettungswagen in Krankenhäuser gefahren. Weiterhin war ein Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort eingesetzt.

Die Schäden an den beteiligten Fahrzeugen waren erheblich. Alle Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt wurde von einem Schaden in Höhe von 75.000 Euro ausgegangen.

Nach dem Unfall wurde die B211 zunächst von den eingesetzten Kräften der Polizei Brake gesperrt. Die Sperrmaßnahmen wurden später von der Straßenmeisterei übernommen.

Freigegeben wurde die Fahrbahn der B211 um 14:00 Uhr.

Fragen bitte an Albert Seegers Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/4453341 Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

@ presseportal.de