Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch / ...

16.08.2019 - 13:11:31

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch / .... Landkreis Oldenburg: Diebstahl aus Wohnhaus in Ahlhorn +++ Flüchtige Täter verunfallen anschließend auf der Autobahn 1 +++ Ein Täter flüchtet zu Fuß vom Unfallort+++ Zeugen gesucht+++

Delmenhorst - Am Mittwoch, 14. August 2019, gegen 9:00 Uhr, verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter durch eine unverschlossene Hintertür Zugang zu einem Wohnhaus in der Beethovenstraße in Ahlhorn. Hier entwendete er aus dem Schlafzimmer eine Schmuckkassette mit diversem Schmuck. Während der Tat wird der Täter durch die 77-jährige Hauseigentümerin überrascht und flüchtet zunächst in unbekannte Richtung vom Tatort. Im Rahmen weiterer Befragungen konnte ein verdächtiges Fahrzeug mit Bremer Kennzeichen durch Zeugen beschrieben werden, welches sich zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe aufgehalten haben soll. Dieses soll mit mehreren Personen besetzt gewesen sein.

Gegen 9:45 Uhr erreichte die Autobahnpolizei Ahlhorn die Meldung über einen Unfall auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Hamburg kurz vor der Anschlussstelle Brinkum. Hier sollte es zu einem Auffahrunfall auf dem Überholfahrstreifen zwischen zwei Pkw gekommen sein. Bei Eintreffen konnten die Beamten feststellen, dass der auffahrende Pkw auf die zuvor getätigte Fahrzeugbeschreibung der Zeugen zutraf. Der 46-jährige Fahrer des goldfarbenen Citroen reagierte zu spät auf das Abbremsen des vorausfahrenden Mercedes und fuhr auf diesen auf.

Ein 28-jähriger Bremer, der sich ebenfalls im Citroen liegend auf der Rücksitzbank befunden hat, wurde durch den Aufprall leicht verletzt und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Der Sachschaden wurde auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Des Weiteren stellte sich heraus, dass die angebrachten Kennzeichen zuvor entwendet wurden und nicht zum Pkw gehörten. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Ein weiterer Insasse aus dem verunfallten Fahrzeug flüchtete von der Unfallstelle in unbekannte Richtung.

Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Wildeshausen unter 04431-941115 in Verbindung zu setzen

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten auch den Grund für die verzögerte Reaktionsfähigkeit des 46-jährigen Bremers fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Auch zeigte er drogenbedingte Auffälligkeiten. Im weiteren Verlauf wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Für den verursachten Verkehrsunfall wird sich der Bremer nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Urkundenfälschung, fahrlässiger Körperverletzung, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen, denn im Besitz einer Fahrerlaubnis war der Bremer ebenfalls nicht.

OTS: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68438 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68438.rss2

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Dirk Ellwart Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

@ presseportal.de