Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch / ...

06.12.2018 - 16:46:41

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch / .... Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfallflucht auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Harpstedt +++ Aufmerksamer Zeuge sorgt für schnelle Aufklärung

Delmenhorst - Erhebliche Schäden an einer Baustellenabsperrung sind am Donnerstag, 06. Dezember 2018, gegen 04:30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 entstanden.

Der Fahrer eines Sattelzuges befuhr den rechten Fahrstreifen der Autobahn 1 in Richtung Osnabrück. Zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Wildeshausen-Nord überfuhr er mindestens acht Warnbaken, die auf der Fahrbahn liegenblieben. Hier wird ein neuer Parkplatz errichtet. Die Warnbaken sollen auf die Arbeitsstelle hinweisen und den Verkehr an dieser vorbeileiten.

Der Fahrer setzte seine Fahrt im Anschluss in Richtung Osnabrück fort und kümmerte sich nicht um den angerichteten Schaden, der auf ungefähr 2.000 Euro geschätzt wurde. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Verkehrsunfall, meldete den Vorfall bei der Polizei und konnte sogar das Kennzeichen vom Verursacher angeben.

Die Ermittlungen ergaben, dass der Sattelzug auf eine Firma im Landkreis Vechta zugelassen ist. Am Vormittag wurde die Firma durch Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn aufgesucht. Die Sattelzugmaschine befand sich bereits in einer Werkstatt, in der die entstandenen Schäden behoben werden sollten.

Gegen den Fahrer des Sattelzugs, einen 26-jährigen Goldenstedter wurde ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

OTS: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68438 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68438.rss2

Fragen bitte an Albert Seegers Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Landeskriminalamt ermittelt - Rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei enttarnt. Wie weit die Vorwürfe gehen, ist unklar. Die Behörden geben sich schweigsam, aber die Empörung ist laut. Polizisten in Frankfurt sollen rechtem Gedankengut nahe stehen. (Politik, 17.12.2018 - 18:00) weiterlesen...

Rechtes Netzwerk in Frankfurter Polizei - LKA ermittelt. Das Landeskriminalamt hat sich eingeschaltet, die Politik ist alarmiert, auch Kollegen der beschuldigten Beamten sind besorgt. Das Ausmaß der Vorwürfe ist nicht klar. Schon vor einer Woche war bekannt geworden, dass fünf Beamte aus dem Frankfurter 1. Revier suspendiert wurden. Sie sollen sich über einen Messenger-Dienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben. Frankfurt/Main - Die Ermittlungen gegen ein rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei ziehen weitere Kreise. (Politik, 17.12.2018 - 15:58) weiterlesen...

Landeskriminalamt ermittelt - Rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei entdeckt. Wie weit die Vorwürfe gehen, ist unklar. Die Behörden geben sich schweigsam, aber die Empörung ist laut. Polizisten in Frankfurt sollen rechtem Gedankengut nahe stehen. (Politik, 17.12.2018 - 15:28) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizisten: Gewerkschaft «erschüttert». Der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow sprach von «skandalösen Taten» und forderte «das kompromisslose Entfernen aus dem Polizeidienst», falls sich die Vorwürfe bestätigen. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft und das Landeskriminalamt Hessen ermitteln gegen fünf Beamte, die sich über einen Messenger-Dienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben sollen. Berlin - Die Gewerkschaft der Polizei ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:50) weiterlesen...

Ermittlungen in Frankfurt - Vorwürfe gegen Polizisten: GdP «erschüttert und erbost» Berlin/Frankfurt/Main - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:24) weiterlesen...

Mordkommission ermittelt - 74-Jähriger in Bochum von der Polizei erschossen. Darauf feuert ein Polizist mehrere Schüsse ab. Ein 74-Jähriger Mann greift bei einer Polizeikontrolle nach einem Gegenstand. (Politik, 17.12.2018 - 09:30) weiterlesen...