Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Cuxhaven / Schaufenstereinbruch in ...

10.10.2019 - 14:11:36

Polizeiinspektion Cuxhaven / Schaufenstereinbruch in .... Schaufenstereinbruch in Lebensmittelgeschäft ++ diverse Verkehrsunfälle ++ Autofahrer stirbt nach medizinischem Notfall

Cuxhaven - Schaufenstereinbruch in Lebensmittelgeschäft

Cuxhaven. Unbekannte Täter haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch die Schaufensterscheibe eines Lebensmittelmarktes in der Abendrothstraße eingeworfen. Es wurden diverse Artikel aus der Auslage entwendet. Das Geschäft haben die Täter offensichtlich nicht betreten. Der angerichtete Schaden liegt bei über 1.000 Euro.

++++++

Fußgänger beim Rangieren von PKW erfasst

Cuxhaven. Eine 77-jährige Frau und ein 78-jähriger Mann, beide aus Cuxhaven, wurden am Mittwochmittag gegen 11.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall verletzt. Ein 58-jähriger Cuxhavener fuhr mit seinem VW rückwärts aus einer Parkbox in der Wilhelm-Heidsiek-Straße. Dabei übersah er die beiden hinter seinem Fahrzeug gehenden Fußgänger. Die Frau zog sich bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Mann wurde leicht verletzt. Sachschaden an dem PKW entstand nicht.

++++++

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Nordleda. Eine 18-jährige Fahranfängerin und ihr 14-jähriger Beifahrer wurden gestern Morgen gegen 10 Uhr bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Sie waren mit einem Renault auf der Kreisstraße 10 unterwegs von Lüdingworth in Richtung Bederkesa. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Beide Insassen wurden schwerverletzt in Krankenhäuser eingeliefert. Am PKW entstand Totalschaden.

++++++

Verkehrsunfall nach medizinischem Notfall

Cuxhaven. Gestern Nachmittag gegen 15 Uhr wurde der Polizei ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person zwischen Lüdingworth und Altenbruch gemeldet. Ein 50-jähriger Cuxhavener war mit seinem VW in einer leichten Rechtskurve geradeaus gefahren und im linken Seitenraum zum Stehen gekommen. Zeugen des Vorfalls hatten sofort bis zum Eintreffen der Rettungskräfte mit Erste Hilfe Maßnahmen beim Fahrer begonnen. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er kurze Zeit später starb. Nach bisherigem Ermittlungsstand hatte der 50-jährige während der Fahrt einen medizinischen Notfall erlitten, den er trotz sofortiger Erster Hilfe nicht überlebte.

++++++

Unfälle auf der Autobahn - ein Unfall zieht den anderen nach sich

Schwanewede. Gestern Abend gegen 20 Uhr ist es auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Bremen-Ihlpohl und Schwanewede in Richtung Cuxhaven binnen kurzer Zeit zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. Zuerst hatte ein 28-jähriger Bremer mit seinem Mercedes beim Fahrstreifenwechsel offensichtlich die Geschwindigkeit eines vorausfahrenden Sattelzuges falsch eingeschätzt. 'Als er deswegen stark abbremste, verlor er die Kontrolle über seinem PKW und geriet ins Schleudern. Dabei kollidierte er mehrmals mit der Mittelschutzplanke und dem Sattelzug. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 13.000 Euro. Beide Fahrzeuge kamen auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Der Mercedes musste abgeschleppt werden. Noch bevor diese Unfallstelle abgesichert werden konnte, passierten eine 56-jährige Geestländerin und eine 26-jährige aus Schleswig-Holstein mit ihren PKW die Unfallstelle. Die 26-jährige war von der Unfallstelle wohl so abgelenkt, dass sie auf den PKW der vorausfahrenden 56-jährigen auffuhr. Die Frauen verloren die Kontrolle über ihre Fahrzeuge und schleuderten gegen die Mittel- bzw. Seitenschutzplanke. Die Fahrerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein nachfolgender 52-jähriger Geestländer konnte mit seinem PKW den Unfalltrümmern nicht mehr ausweichen und überfuhr die Teile. Dabei wurde sein PKW beschädigt. Insgesamt entstand bei diesem Unfall ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro. Die ersten beiden beteiligten PKW mussten abgeschleppt werden.

++++++

OTS: Polizeiinspektion Cuxhaven newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68437 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68437.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven Carsten Bode Telefon: 04721/573-0 http://ots.de/PI0z7T

@ presseportal.de