Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Cuxhaven / Fahrzeugteile entwendet ++ ...

26.03.2018 - 15:12:07

Polizeiinspektion Cuxhaven / Fahrzeugteile entwendet ++ .... Fahrzeugteile entwendet ++ Einbruch in Gartenlaube ++ Geschwindigkeitskontrollen im Baustellenbereich der BAB 27

Cuxhaven - Fahrzeugteile entwendet

Otterndorf. Bisher unbekannte Täter sind am Wochenende in eine Kfz-Werkstatt in der Herbert-Huster-Straße eingebrochen und haben Kfz-Ersatzteile im Wert von mehreren Hundert Euro entwendet. Die Täter hatten ein Fenster an der Frontseite der Firma aufgehebelt und hatten im Inneren die Lager- und Büroräume nach Diebesgut durchsucht. Verlassen haben sie den Tatort mit dem Diebesgut durch ein Rolltor.

++++++

Einbruch in Gartenlaube

Cuxhaven. Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht von Samstag, 24.03.18 auf Sonntag, 25.03.18 in eine Gartenlaube in der Brockeswalder Chaussee eingebrochen. Die Täter brachen eine Metallschiebetür des Geräteschuppens auf und entwendeten einen Fahrradanhänger, ein Notstromaggregat und diverses Werkzeug. Der Schaden beträgt über 1000 Euro.

++++++

Verkehrsunfallflucht

Cuxhaven. Am Sonntag gegen 10.30 Uhr ereignete sich in der Poststraße in Cuxhaven ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Ein Mercedes-Fahrer war mit seinem Fahrzeug auf die verkehrte Straßenseite geraten. Dadurch musste ein 68jähriger Fahrer eines Busses nach rechts ausweichen. Dabei kollidierte der Bus mit einem geparkten Hyundai. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand Sachschaden von etwa 6000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter 04721-5730 zu melden.

++++++

Geschwindigkeitskontrollen im Baustellenbereich der BAB 27

Bremerhaven. Am vergangenen Wochenende, 24. sowie 25.03.2018, führten Beamte des Polizeikommissariats Geestland jeweils in den Abendstunden stationäre Geschwindigkeitskontrollen auf der BAB 27 durch. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf den Baustellenbereich in der Gemarkung Bremerhaven gelegt, wo aufgrund der geänderten Streckenführung eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h angeordnet ist. Dabei wurden mehrere Verkehrsteilnehmer festgestellt, welche diese Strecke mit der doppelten Geschwindigkeit befuhren. Trauriger Spitzenreiter war ein 29-jähriger Loxstedter, welcher mit vorwerfbaren 137 km/h "gemessen" wurde und die erlaubte Geschwindigkeit damit um 77 km/h überschritt. Gemäß Bußgeldkatalog muss er mit einem dreimonatigen Fahrverbot, einer Geldbuße in Höhe von 600 Euro sowie 2 Punkten in Flensburg rechnen. Zu allem Überfluss befand sich in seinem PKW, welcher mit insgesamt sechs Freunden auf der Rückkehr vom Fußballtraining besetzt war, ein Insasse zu viel. Am Kontrollort musste somit vor der Weiterfahrt eine Person aussteigen. Insgesamt erwartet acht Verkehrsteilnehmer ein Fahrverbot sowie eine empfindliche Geldbuße.

++++++

OTS: Polizeiinspektion Cuxhaven newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68437 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68437.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Carsten Bode Telefon: 04721/573-0 Werner-Kammann-Straße 8 27472 Cuxhaven http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!