Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Cuxhaven / Einbruch in Gaststätte + ...

10.04.2018 - 14:21:47

Polizeiinspektion Cuxhaven / Einbruch in Gaststätte + .... Einbruch in Gaststätte + Kradfahrer verletzte sich leicht + Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Streifenwagens + Brandursache ermittelt u.a.

Cuxhaven - Einbruch in Gaststätte

Hemmoor. In der Nacht zu Montag drangen unbekannte Täter gewaltsam in die Gaststätte am Bahnhof ein. In der Gaststätte hebelten sie zwei Spielautomaten auf und entwendeten Bargeld in unbekannter Höhe. Hinweise nimmt die Polizei Hemmoor unter der Telefonnummer: 04771/6070 entgegen.

+++++++++++++

Vermeintlich Verdächtiger entpuppte sich als Hobbyfotograf

Am Montagmorgen wurde durch eine Bürgerin der Ortschaft Langen eine männliche Person gemeldet, die in verdächtiger Weise Wohnhäuser fotografiert habe. Der Mann konnte durch Polizeibeamte des PK Geestland im Nahbereich angetroffen werden. Die Ursache für sein Verhalten konnte unmittelbar ergründet werden. Er hatte sich zusammen mit einem Eichhörnchen abgelichtet. Aufnahmen von Häusern wurden nicht gefertigt. Die Anruferin konnte im Anschluss beruhigt werden.

+++++++++++++

Diebstahl von Bisamfallen

Schiffdorf. In der Zeit vom 08.04.2018, 14.00 Uhr, bis 09.04.18, 12.00 Uhr, wurden im Bereich rund um den Spadener See, 28 ausgelegte Bisamfallen gestohlen. Die Fallen haben einen Neuwert von ca. 2000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Schiffdorf unter der Telefonnummer: 04706/9480

+++++++++++++

Kradfahrer verletzte sich leicht

Cuxhaven. Am Montag gegen 17.35 Uhr befuhr ein Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw die Heerstraße in Richtung Altenwalder Chaussee. An der Lichtzeichenanlage des dortigen Einmündungsbereiches bremste er sein Fahrzeug ab, da die Gelblichtphase einsetzte. Der hinter ihm folgende Kradfahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Der 24-jährige Cuxhavener stürzte und verletzte sich dabei leicht. Die Schadenhöhe an den Fahrzeugen beträgt ca. 3000 Euro.

+++++++++++++

Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Streifenwagens

Wanna. Am 09.04.2018 ereignete sich gegen 16.05 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein Funkstreifenwagen befuhr mit Sonderrechten die L 129 innerorts. In Höhe des Speckenweges wollte der Polizeibeamte den Renault einer Schiffdorferin überholen. Zum selben Zeitpunkt wollte diese nach links in den Speckenweg abbiegen. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Verkehrsteilnehmerin verletzte sich leicht. Der geschätzte Unfallschaden beträgt ca. 8000 Euro. Die Ermittlungen hat die Polizeiinspektion Stade übernommen.

+++++++++++++

Brandursache ermittelt

In der Nacht zu Ostermontag kam es zum Brand eines Einfamilienhauses in Hollnseth. Mittlerweile konnte die Brandursache ermittelt werden. Nach aktuellem Ermittlungsstand geht die Polizei von Brandstiftung aus. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Hemmoor unter der Telefonnummer: 04771/6070 in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeiinspektion Cuxhaven newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68437 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68437.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven Presse- und Öffentlichkeitsarbeit i.A. Birte Heimberg Telefon: 04721/573-404 http://ots.de/PI0z7T

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nach Journalisten-Mord auf Malta: Polizei ermittelt zurückhaltend Trotz massiven politischen Drucks aus der Europäischen Union ist die maltesische Polizei auch ein halbes Jahr nach dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia noch immer nicht Spuren nachgegangen, die auf die Verwicklungen von Spitzenpolitikern und Behörden des Landes hindeuten. (Polizeimeldungen, 17.04.2018 - 18:10) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - 19-Jähriger nach Angriff auf Polizisten erschossen. Er wirft mit Steinen gegen die Scheibe und attackiert einen Lieferfahrer. Als er Polizisten mit einem Schlagstock angreift, fallen tödliche Schüsse. Ein Mann rastet am frühen Freitagmorgen vor einer noch nicht geöffneten Bäckerei in Fulda aus. (Politik, 13.04.2018 - 17:16) weiterlesen...

Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt. Es handele sich um einen 19-jährigen Afghanen, der in einer benachbarten Flüchtlingsunterkunft nahe dem Tatort wohnte, erklärte Staatsanwalt Harry Wilke auf dpa-Anfrage. Der junge Mann war am frühen Morgen von Beamten getötet worden, nachdem er sie mit Steinwürfen und einem Schlagstock angegriffen haben soll. Zuvor soll er vor einer Bäckerei randaliert haben. Dabei habe er Steine gegen die Scheibe der Filiale geworfen und den Lieferfahrer verletzt. Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 14:02) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 13:58) weiterlesen...

Hintergründe noch unklar - Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Mehrere Menschen werden verletzt. Als die Polizei eintrifft und die Attacken weitergehen, greifen die Beamten zur Waffe. Ein Mann randaliert am frühen Morgen vor einer geschlossenen Bäckerei in Fulda. (Politik, 13.04.2018 - 10:43) weiterlesen...

Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Der Täter habe zuvor am frühen Morgen Angestellte der Bäckerei und einen Lieferfahrer verletzt, einige von ihnen schwer, wie eine Polizeisprecherin sagte. Als die Beamten nach der Attacke gegen 4.20 Uhr am Tatort eintrafen, habe der Mann auch sie sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock attackiert. Daraufhin hätten die Polizisten zur Schusswaffe gegriffen. Die Bäckerei hatte nach Angaben der Ermittler zu dem Zeitpunkt noch nicht geöffnet. Das Tatmotiv ist noch unklar. Fulda - Vor einer Bäckerei in Fulda hat die Polizei einen aggressiven Randalierer erschossen. (Politik, 13.04.2018 - 10:16) weiterlesen...