Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Aurich / Wittmund / Pressemitteilung der ...

21.05.2020 - 14:41:47

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für den 21.05.2020

Aurich/Wittmund - Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Aurich - Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Mittwochabend, gegen 19:30 Uhr, wurde durch Polizeibeamte im Auricher Stadtgebiet ein 67jähriger PKW-Fahrer aus Recklinghausen angehalten und kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von annähernd 2 Promille. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet, eine Blutprobe entnommen, der Führerschein eingezogen und die Weiterfahrt untersagt.

Aurich - Unfallflucht dank Zeuge aufgeklärt

Einem aufmerksamen Zeugen ist die schnelle Aufklärung einer Verkehrsunfallflucht am Mittwochvormittag im Auricher Stadtgebiet zu verdanken. Der Zeuge beobachtete, wie eine 85jährige beim Ausparken einen geparkten PKW beschädigte und nach dem Anstoß die Fahrt fortsetzte ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Er merkte sich das Kennzeichen des flüchtigen PKW und meldete den Vorfall der Polizei.

Aurich - Verkehrsunfall mit verletzter Pedelec-Fahrerin

Bei dem Versuch eines 51jährigen aus Großheide seinen Kleintransporter in einer Grundstückszufahrt an der Dornumer Straße zu wenden, wurde am Mittwochabend eine 70jährige Pedelec-Fahrerin aus Aurich verletzt. Beim Zurücksetzten übersah der Fahrer des Kleintransporters die Dame, welche mit dem Pedelec den Radweg befuhr. Die Dame stürzte durch den Anstoß und musste mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht werden.

Altkreis Norden

Verkehrsgeschehen

Krummhörn - PKW - Fahrer leicht verletzt

Ein Leichtverletzter und ca. 13000 Euro Sachschaden waren die Folgen eines Verkehrsunfalles, der sich am Mittwoch gegen 09.40 Uhr auf der Schoonorther Landstraße in der Gemeinde Krummhörn ereignete. Ein 62-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Landesstraße 4 aus Osteel kommend in Richtung Grimersum. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Unimog, der auf der Gegenfahrbahn für Grasschnittarbeiten eingesetzt war. Beim Anprall erlitt der PKW - Fahrer leichte Verletzungen.

Hinte - Zwei Fahrradfahrer verletzt

Ein 50-jähriger Fahrradfahrer und eine 25-jährige Fahrradfahrerin wurden am Donnerstag gegen 10.40 Uhr bei einem Unfall in Hinte leicht verletzt. Eine auswärtige 62-jährige Autofahrerin fuhr in der Straße "Am schiefen Turm" rückwärts von einer Hofzufahrt. Der auf der Straße befindliche Fahrradfahrer bremste stark ab, die 25-jährige Radfahrerin fuhr auf und stürzte. Zu einem Zusammenstoß mit dem PKW kam es nicht. Der Sachschaden an den Fahrrädern betrug 500 Euro.

Kriminalitätsgeschehen

Dornum - Körperverletzung und Beleidigung von Polizeibeamten

Am Mittwoch gegen 17.30 Uhr kam es in Dornum zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 60-jährigen Mannes. Dieser war unvermittelt aus bisher noch nicht geklärten Gründen von einer 44-jährigen angegriffen und geschlagen worden. Der Mann wurde leicht verletzt, die getragene Brille beschädigt. Die hinzugerufenen Polizeibeamten wurden zudem von der 44-jährigen beleidigt. Sie wird sich jetzt in zwei Strafverfahren für ihr Verhalten verantworten müssen.

Manslagt - Ungewöhnlicher Diebstahl

Am späten Mittwochabend gegen 23.40 Uhr hörten Bewohner eines Hauses in Manslagt ein Geräusch, das von der Haustür im Flur kam. Als nachgeguckt wurde - die Haustür war unverschlossen gewesen-, stand diese leicht offen. Es wurde auf die Straße geguckt und in einiger Entfernung eine männliche Person gesehen. Sonst war aber zunächst weiter nichts festzustellen und die Haustür geschlossen. Kurz danach wurde durch eine weitere Bewohnerin des Hauses festgestellt, dass eine im Flur deponierte Handtasche fehlte. Es kam sofort der Verdacht, dass der zuvor gesehene Mann die Handtasche genommen habe könnte. Dieser wurde nach kurzer Suche tatsächlich noch angetroffen und führte die Handtasche mit. Der Inhalt war noch vollständig vorhanden. Zur Herkunft der Tasche machte der Angetroffene aber abweichende Angaben. Weitere Ermittlungen werden noch erforderlich sein. Die Handtasche wurde an die Eigentümerin ausgehändigt.

Norden - Aggressiver Mann musste in Gewahrsam

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es gegen 01:30 Uhr zu einem Einsatz im Stadtgebiet Norden, bei dem die eingesetzten Polizeibeamten auf einen sehr aggressiven alkoholisierten Mann trafen. Dieser war zuvor dort schon durch sein Verhalten aufgefallen. Es wurde ein Platzverweis erteilt, der zur Folge hatte, dass die Einsatzkräfte erheblich beleidigt wurden. Kurz nachdem sich der Mann entfernt hatte, kehrte er wieder zurück und zeigte sich weiterhin uneinsichtig. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde er in Gewahrsam genommen.

Sonstiges

Osteel - Brand eines Wohnhauses mit landwirtschaftlicher Nutzung Am Donnerstagmorgen kam es im Moortunweg in Osteel zu einem Dachstuhlbrand. Aus bislang unbekannter Ursache wurde gegen 08:30 Uhr durch eine Bewohnerin Brandgeruch wahrgenommen. Erste Löschversuche durch die Bewohner schlugen fehl. Wenngleich die freiwillige Feuerwehr sehr schnell am Brandort war, breitete sich das Feuer über den gesamten, in Teilen mit Reet eingedeckten, Dachstuhl aus. Während der Löscharbeiten wurde der Moortunweg für den Verkehr voll gesperrt. Das Wohnhaus ist in Folge des Brandes nicht mehr bewohnbar. Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500.000,-EUR geschätzt. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Landkreis Wittmund

Verkehrsgeschehen

Wittmund - Auffahrunfall

Am Mittwoch, gegen 20:00 Uhr, ist es in Wittmund, Langeoogstraße, zu einem Auffahrunfall gekommen, als ein 59-jähriger Fahrzeugführer auf den vor ihm haltenden Pkw einer 36-Jährigen auffuhr. Durch den Zusammenstoß wurde die 36-Jährige leicht verletzt. An den beteiligten Pkw entstand Sachschaden.

Wittmund/Westerholt - Unfallfluchten

In Westerholt, Nordener Straße, auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes, wurde im Verlauf des Mittwochs ein dort abgestellter roter Pkw des Herstellers Hyundai am hinteren Stoßfänger beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Hinweise zum Verursacher an die Polizei, 044629110. In Wittmund, Harpertshausener Straße, ist am Mittwochvormittag auf einem Parkplatz ein Pkw durch ein anderes Fahrzeug beschädigt worden. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, konnte aber aufgrund von Hinweisen ermittelt werden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Heglitz - Baumunfall

In Heglitz ist am Mittwochnachmittag eine Autofahrerin einem Reh ausgewichen, von der Fahrbahn abgekommen und mit ihrem Fahrzeug frontal gegen einen Straßenbaum geprallt. Die Fahrzeugführerin blieb glücklicherweise unverletzt, das Auto aber wurde erheblich beschädigt und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Kriminalitätslage

Sonstiges

Esens - Einsatz Corona

In Esens, Hayungshauser Weg, ist es an Himmelfahrt, kurz nach 05:00 Uhr, zu einem polizeilichen Einsatz gekommen, weil dort eine vierköpfige Gruppe angetrunkener Personen die Ruhe störte. Eine 21-Jährige zeigte sich dabei derart uneinsichtig, dass sie von den Polizeibeamten vorübergehend in Gewahrsam genommen werden musste. Da zudem Verstöße gegen die bestehenden Kontaktverbote vorlagen, wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen gegen alle Personen gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle

Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104233/4602830 Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Proteste in den USA - NFL-Quarterback Brees sorgt mit Kommentaren für Empörung. Die Kommentare des sportlich über die Maßen respektierten Quarterbacks der New Orleans Saints stoßen vielen nun sauer auf. Die USA sind aufgewühlt, viele Sportler positionieren sich seit Tagen klar und deutlich gegen Rassismus und teilen ihre eigenen Erfahrungen damit. (Polizeimeldungen, 04.06.2020 - 05:14) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Strafe für protestierende Fußballer. Der DFB will auch künftig Anti-Rassismus-Aktionen von Fußballprofis nicht ahnden. Die öffentlichkeitswirksamen Solidaritätsaktionen von Weston McKennie, Jadon Sancho, Achraf Hakimi und Marcus Thuram bleiben sportrechtlich ohne Folgen. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 16:31) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 15:18) weiterlesen...

DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes entschied am Mittwoch, keine Verfahren gegen den Schalker Weston McKennie, die Dortmunder Jadon Sancho und Achraf Hakimi sowie den Gladbacher Marcus Thuram einzuleiten. Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Politik, 03.06.2020 - 15:10) weiterlesen...

Rassismus in den USA - Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder». Dem in Dallas lebenden Würzburger gehen rassistische Vorfälle in den USA besonders nah. «Wir müssen jetzt was ändern», fordert er inmitten der aktuellen Unruhen. Basketball-Legende Dirk Nowitzki ist mit einer dunkelhäutigen Schwedin verheiratet. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 12:44) weiterlesen...

Rassismus-Debatte - Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder» Dallas - Dirk Nowitzki hat sich mit emotionalen Worten in die Debatte um Rassismus und Gewalt nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA eingeschaltet. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 10:16) weiterlesen...