Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Aurich / Wittmund / Pressemitteilung der ...

05.01.2020 - 14:16:34

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag/Sonntag, den 04./05.01.2020

Aurich/Wittmund - Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Unfallflucht

Am Samstagmittag, in der Zeit zwischen 12.40 Uhr und 13.00 Uhr wurde ein Opel Insignia Sports Tourer auf dem Parkplatz bei der Firma Expert Bening am Dreekamp in Aurich beschädigt. Als der Halter zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte er einen frischen Lackschaden, mit weißem Fremdlack am Radkasten und an der Tür hinten rechts, fest. Augenscheinlich wurde der Schaden von einem anderen Fahrzeug verursacht, wobei sich der Fahrzeugführer oder die Fahrzeugführerin unerlaubt von dem Unfallort entfernt hat. Hinweise diesbezüglich werden von der Polizei in Aurich entgegengenommen.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Gegen 06.10 Uhr wurde von einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer ein weißer Transporter gemeldet, welcher mit erhöhter Geschwindigkeit und mit deutlichen Schlangenlinien die Leerer Landstraße von Aurich aus kommend in Richtung Leer befuhr. Nachdem die sofort eingesetzten Beamten zunächst kein entsprechendes Fahrzeug festgestellt hatten, konnte dann in einem Graben, linksseitig in Fahrtrichtung Aurich, im Bereich Leerer Landstraße/Schirumer Loog, ein verunfallter Transporter gesichtet werden. Im Fahrzeug wurde ein 35-jähriger Mann aus Aurich angetroffen, welcher augenscheinlich leicht verletzt und erheblich alkoholisiert war. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,22 Promille. Es folgte dementsprechend die Einleitung eines Strafverfahrens mit durchgeführter Blutentnahme und Beschlagnahme der Fahrerlaubnis.

Kriminalitätsgeschehen

Einbruch in Einfamilienhaus

Angezeigt wurde am Samstagvormittag, dass in dem Zeitraum vom 31.12.2019 bis zum 04.01.2020 in ein Einfamilienhaus in Südbrookmerland/Upende eingebrochen wurde. Es wurde sich widerrechtlich Zutritt verschafft und das Haus teilweise durchsucht. Da es sich allerdings um ein nicht bewohntes Haus handelt und sich auch keine Wertgegenstände darin befunden haben, ist zurzeit davon auszugehen, dass der oder die Täter kein Diebesgut erlangt haben.

PK Norden

Norden - Unfallflucht

Eine 28-jährige Frau aus Upgant-Schott stellt am Freitagnachmittag gegen 17:30 Uhr ihren hellblauen VW Golf auf dem Kundenparkplatz einer Spielhalle an der Doornkaatlohne ab. Im Nachhinein stellt sie eine Streifbeschädigung an der hinteren, linken Stoßstangenseite fest. Zeugenhinweise nimmt die Verkehrsgeschehen Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Kriminalitätsgeschehen

Norden - Einbruch in Bierbude

Eine am Norddeicher Badestrand abgestellte Bierbude wurde vermutlich in der Nacht zu Samstag durch Unbekannt aufgebrochen. Entwendet wurden Alkoholika in Form von Bierkisten der Marke Jever sowie mehrere Flaschen Friesengeist und Amaretto. Hinweise dazu nimmt die Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Norden - Körperverletzung

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, etwa gegen 02:30 Uhr, soll ein 20-jähriger Mann aus Norden nach eigenen Angaben auf dem Neuen Weg durch zwei unbekannte Männer angegriffen und im Gesicht verletzt worden sein. Mögliche Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit der Polizei Norden in Verbindung zu setzen.

Norddeich - Zechpreller

Ein 31-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz lässt sich am Samstagabend gegen 21:45 Uhr in einer Lokalität in Norddeich ein opulentes Mal setzen, obwohl er nicht in der Lage ist, die Rechnung in Höhe von 42 Euro zu bezahlen. Die herbeigerufene Polizei leitet ein Strafverfahren ein, der Gastwirt spricht dem gesättigten Mann ein Hausverbot aus.

PK Wittmund

Verkehrsgeschehen

Wittmund - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Ein Strafverfahren erwartet einen 35-jährigen Polen aus Wittmund. Dieser befuhr am Samstag den 04.01.2020 gegen 09:00 Uhr mit seinem PKW die Mühlenstraße in Wittmund, obwohl er aktuell nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ihm wurden die Fahrzeugschlüssel abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Wittmund - Auffahrunfall mit leicht verletzter Person

Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person wurden Beamte des PK Wittmund am Samstag den 04.01.2020 um 19:37 Uhr entsandt. Auf der Straße Am Markt in Wittmund übersah die 34- jährige Fahrerin eines Auricher VW, dass der vorausfahrende Ford eines 45-jährigen Wittmunders verkehrsbedingt halten musste. Es kam zum Auffahrunfall, wodurch die 51- jährige Beifahrerin des Ford leicht verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Utarp - Unfall mit Hundewelpe

Durch einen Verkehrsteilnehmer wurde den Beamten der Polizeistation Esens ein Hundewelpe mitgeteilt, welcher verletzt auf der Esenser Straße in Utarp liegen solle. Als die Polizisten dort eintrafen, fanden sie einen grau/weißen Welpen vermutl. Australian Shepard vor, welcher dann aufgrund seiner Verletzungen durch Bekannte der Hundehalterin zu einem Tierarzt verbracht werden musste. Vermutlich wurde der Hund durch einen PKW angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich jedoch unerkannt. Zeugen, die Hinweis zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich unter 04462/9110 mit der Polizei in Wittmund in Verbindung zu setzen.

Kriminalitätsgeschehen

Esens - Zeugen gesucht

Am Neujahrsnachmittag kam es um kurz nach 16.00 Uhr in Esens am Übergang in Höhe der Müller-Tjarks-Straße zu einem der dortigen Ausgleichsbecken zu einem Vorfall, bei dem ein 10-jähriger Junge Verletzungen durch einen auf ihn geworfenen Böller erlitten hat. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach drei Jugendlichen, die sich in dem Bereich aufgehalten haben und nach der Tat zu Fuß in Richtung Bahnhof gerannt sind. Einer aus der Gruppe trug ein rotes Cappy, ein anderer eine blaue Jacke. Hinweise nimmt die Polizei in Wittmund unter 04462/9110 entgegen.

Wittmund -Körperverletzung

Eine Gruppe von Jugendlichen hatte es am Samstag den 04.01.2020 gegen 12:00 Uhr auf ein 15-jähriges Opfer aus Burhafe abgesehen. Im Bereich der Grundschule in Burhafe schlugen und traten zwei Jugendliche aus der Gruppe auf das Opfer ein. Bevor die Polizei am Ereignisort eintraf, hatten sich die Jugendlichen zunächst in unbekannte Richtung entfernt, konnten aber durch eine Funkstreifenwagenbesatzung im Rahmen der Fahndung angetroffen werden. Die Jugendlichen, welche alle zwischen 14 und 16 Jahre alt sind, wurden zur Dienststelle verbracht und an ihre Eltern übergeben. Im Verlauf der Sachverhaltsaufnahme konnte bei einem 15- jährigen aus Jever zudem ein verbotenes Messer aufgefunden und sichergestellt werden. Die Polizei Wittmund hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und entsprechende Straf- bzw. Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich unter 04462/9110 bei der Polizei zu melden.

Blomberg - Kennzeichendiebstahl

In der Nacht von Freitag den 03.01.2020 auf Samstag 04.01.2020 entwendete ein bislang unbekannter Täter das Kennzeichenpaar eines roten VW Passat, welcher im Ulmenring in Blomberg geparkt war. Zeugen, die Hinweise zum Täter oder zur Tathandlung geben können, werden gebeten, sich unter 04462/9110 mit der Polizei in Wittmund in Verbindung zu setzen.

Wittmund - Polizeibeamte angegriffen und beleidigt

Zunächst kontrollierten Beamte des PK Wittmund am Samstag den 04.01.2020 um 22:50 Uhr einen Fahrzeugführer und dessen PKW in der Kämmerer-Fremy Straße in Wittmund, da dieser im Verdacht stand, an einem Unfall in Bremen beteiligt gewesen zu sein. Auf diese Situation wurde eine Gruppe von drei amtsbekannten Wittmundern aufmerksam. Sie störten die polizeilichen Maßnahmen derart, dass ihnen ein Platzverweis erteilt werden musste. Die 22-35 jährigen Männer wollten der polizeilichen Anordnung jedoch nicht nachkommen, so dass der Platzverweis mit Unterstützung einer weiteren Funkstreifenwagenbesatzung durchgesetzt werden sollte. Im Verlauf der Maßnahme griff der 35-jährige dann die Beamten an und leistete im Folgenden Widerstand. Weiterhin kam es aus der Gruppe heraus zu Beleidigungen in Richtung der Polizisten, so dass jetzt wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung gegen die Verursacher ermittelt wird.

Bensersiel - Sachbeschädigung und Kennzeichendiebstähle

Zunächst wurden die Beamten des PK Wittmund am frühen Sonntagmorgen um 02:35 Uhr zum Parkplatz "Am Strand" in Bensersiel gerufen. Dort hatte ein unbekannter Täter das Kennzeichenpaar, den rechten Außenspiegel und den Heckscheibenwischer eines BMW aus dem Landkreis Wittmund entwendet. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten dann fest, dass zudem das hintere Kennzeichen eins Ford S-Max aus Lippstadt entwendet wurde. Auch das Fahrzeug war auf dem Parkplatz geparkt. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zum Täter geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Wittmund unter 04462/9110 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle

Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104233/4483935 Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

@ presseportal.de