Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Aurich / Wittmund / Pressemitteilung der ...

06.10.2019 - 14:06:20

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund von Sonntag, 06. Oktober 2019:

Aurich/Wittmund - Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Riepe - Körperverletzung -----

Am Sonntagmorgen gegen 03.30 Uhr wurde in der Rosenstraße eine 22-jährige Frau von einem etwa gleichaltrigen unbekannten Mann bedrängt und beleidigt. Im weiteren Verlauf warf er mit einem Handy nach der Frau und verletzte sie dabei leicht. Als ein weiterer 24-jähriger Mann schlichtend eingreifen wollte, wurde dieser von dem Unbekannten mit einem Faustschlag zu Boden gebracht und dabei ebenfalls leicht verletzt.

Moordorf - Körperverletzung -----

Vor einer Gaststätte an der Ekelser Straße gerieten am Samstag um 06.00 Uhr zwei 26 Jahre alte Männer aneinander. Der zunächst verbal geführte Streit endete damit, dass einer dem anderen mit einem Gegenstand gegen den Kopf schlug und ihn dabei am Ohr verletzte.

Aurich - Körperverletzung -----

Während einer Veranstaltung in der Sparkassen-Arena kam es am Sonntag um 01.30 Uhr zu einem Übergriff eines 24-jährigen Gastes. Er schlug plötzlich und unerwartet einem 26-jährigen Sitznachbarn mit einem Bierkrug auf den Kopf und schlug ihm anschließend mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Das Opfer wurde leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Wiesmoor - Sachbeschädigung -----

Zwischen Freitag 11.00 Uhr und Samstag 10.30 Uhr verursachten unbekannte Täter an einem Pkw Citroen Berlingo, welcher auf einem Parkplatz an der Wittmunder Straße stand, offenbar mit einem spitzen Gegenstand Kratzer hinten an der Beifahrerseite. Der Schaden ist nicht unerheblich. Zeugen, die diese Tat beobachteten, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 04941/606215 mit der Polizei in Aurich in Verbindung zu setzen.

Moorhusen - Sachbeschädigung -----

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde an einem Pkw Opel Astra, abgestellt im Bereich der Grundschule Moorhusen, eine Seitenscheibe von unbekannten Tätern beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise zu dieser Tat unter der Tel.-Nr. 04941/606215.

Verkehrsgeschehen

Aurich - Betrunkener Radfahrer -----

Am frühen Samstagabend fiel einer Funkstreifenbesatzung im Lüchtenburger Weg ein Fahrradfahrer auf, der ohne Licht unterwegs war. Bei einer sich anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der 31-jährige Radfahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein erster Test ergab 2,8 Promille. Er musste sich einer Blutprobenentnahme unterziehen und gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Eine weitere Überprüfung der Person ergab, dass gegen ihn ein Haftbefehl bestand, woraufhin er dann festgenommen wurde.

Aurich - Verfolgungsfahrt -----

Samstag gegen 21.00 Uhr wollte eine Polizeistreife einen Pkw am Dreekamp anhalten und kontrollieren. Der später festgestellte 32-jährige Fahrer eines grünen BMW missachtete die Haltezeichen und fuhr anschließend mit hoher Geschwindigkeit und unter Missachtung diverser Verkehrsregeln über verschiedene Straßen im Stadtgebiet, bis er schließlich am Ostbahnhof gestellt werden konnte. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und unter Drogeneinfluss stand. Der von ihm benutzte BMW war nicht zum öffentlichen Verkehr zugelassen, jedoch um dieses vorzutäuschen mit einem verfälschten Kennzeichen versehen worden. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und es wurden gegen ihn entsprechende Verfahren eingeleitet. Während der Verfolgungsfahrt musste im Bereich Kreuzstraße/Eichenweg ein anderer Pkw ausweichen, weil ihm die Vorfahrt genommen wurde und nur so ein Unfall vermieden werden konnte. Im Bereich Graf-Enno-Str./Fockenbollwerkstraße musste ein Fahrradfahrer abrupt bremsen, um gerade noch einen Zusammenstoß mit dem BMW zu vermeiden. Die gefährdeten Pkw- und Radfahrer werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 04941/606215 bei der Polizei Aurich zu melden.

Rahe - Pkw gegen Baum -----

Am Samstag um 00.55 Uhr kam es auf der Oldersumer Straße zu einem folgenschweren Unfall, als ein 19-jähriger Mann mit seinem Audi in Richtung Westerende unterwegs war. Auf nasser Fahrbahn kam er nach links von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde schwer verletzt, das Auto stark beschädigt.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Gefährliche Körperverletzung -----

In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 00:35 Uhr kam es in Hinte zu einem Streit zwischen einem 19 - und einem 22-jährigen. Die Differenzen arteten aus, der Ältere erlitt Verletzungen im Gesicht und an einem Arm. Das Opfer wurde ins Krankenhaus Emden gebracht, der alkoholisierte Täter in Gewahrsam genommen. Der Grund der Auseinandersetzung konnte in der Nacht nicht geklärt werden.

Diebstahl aus PKW -----

Ein unbekannter Täter entwendete aus einem VW Golf, der in der Straße "Am Bootshafen" in Hage abgestellt war, eine Fernbedienung für ein Garagentor und eine kleine Menge Bargeld. Die Tat ereignete sich zwischen Freitagabend und Samstagmorgen.

Verkehrsgeschehen

Keine Fahrerlaubnis -----

Ohne Fahrerlaubnis war am Freitagabend gegen 20.35 Uhr in Großheide der 51-jährige Fahrer eines VW Polo unterwegs. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Fahrerlaubnis nach einer Trunkenheitsfahrt schon vor längerer Zeit entzogen worden war.

Fahrradfahrer schwer verletzt -----

Schwere Verletzungen erlitt ein 60-jähriger Fahrradfahrer, der am Sonnabend gegen 16.25 Uhr an der Norddeicher Straße in Norddeich unterwegs war. Der Mann war auf dem Fuß-/ Radweg Richtung Norden unterwegs, als er vor sich Fußgänger sah. Er wollte an den Personen vorbeifahren und klingelte, damit diese etwas zur Seite gehen. Eine Person ging jedoch nicht zur Seite, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der weitere Beteiligte, ein 33-jähriger Fußgänger, erlitt leichte Verletzungen.

Fahrten unter Drogeneinfluss -----

- Bei einer Verkehrskontrolle in Upgant-Schott am Samstag gegen 22.25 h stellten die überprüfenden Beamten fest, dass die 23-jährige Fahrerin eines PKW unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Die Fahrt war damit am Kontrollort beendet. Der Fahrzeugführerin wurde eine Blutprobe entnommen.

- Am Sonntag gegen 00.25 Uhr wurde in der Innenstadt Norden der 19-jährige Fahrer eines Hyundai kontrolliert. Bei der Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit wurde festgestellt, dass eine Drogenbeeinflussung vorlag.

Verbotenes Kraftfahrzeugrennen beendet -----

Auf zwei hochmotorisierte PKW im Stadtbereich Norden wurden am Sonntag gegen 00.40 Uhr zwei Beamte in einem zivilen Polizeifahrzeug aufmerksam. Eine Kontrolle war zunächst nicht möglich, da beide Fahrzeugführer innerorts von Norden und anschließend auf der Bundesstraße Richtung Marienhafe/ Georgsheil verbotene Fahrmanöver durchführten, erheblich beschleunigten und Geschwindigkeiten erreichten, die ein Einholen bzw. Überholen unmöglich machten. Durch weitere angeforderte Polizeifahrzeuge wurde die Bundesstraße Richtung Georgsheil gesperrt, um das gefährliche Treiben zu beenden. Bei der Überprüfung der Fahrzeugführer, einem 39-jährigen und einem 20-jährigen aus dem Bereich Norden, wurde bei dem Älteren noch Drogenbeeinflussung festgestellt. Da sich nahezu alle Insassen der Fahrzeuge sehr aggressiv zeigten, wurden weitere Polizeikräfte herangezogen. Aufgrund der gezeigten Fahrweise ergaben sich hinreichende Anhaltspunkte auf das Vorliegen einer Straftat nach § 315d StGB -Verbotene Kraftfahrzeugrennen-. Die Beschlagnahme der Führerscheine gegen beide Fahrzeugführer wurde ausgesprochen.

Landkreis Wittmund

./.

OTS: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104233 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104233.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle

Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

@ presseportal.de