Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Aurich / Wittmund / Pressemitteilung der ...

02.04.2018 - 13:51:36

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund / Pressemitteilung der .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund (01.04.2018/02.04.2018)

Aurich/Wittmund - Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Einbruch Aurich - In der Nacht von Freitag auf Samstag drangen unbekannte Täter in den Kindergarten im Lazarettweg in Aurich ein. Das Objekt wurde durch die Personen durchsucht. Ob Diebesgut erlangt wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Zeugen wenden sich bitte an die Polizei. Fahrpreis nicht bezahlt

Wiesmoor - Durch ein Taxi-Unternehmen wurde eine männliche Person am Sonntagmorgen, zwischen 06:00 Uhr und 07:00 Uhr, von einer Lokalität in Middels nach Wiesmoor gefahren. An der Einmündung Neue Straße/Am Stadion hielt das Taxi an. Der Fahrgast sprang aus den Taxi und entfernte sich, ohne den Fahrpreis von knapp 52 Euro zu bezahlen. Der Täter soll ca. 20 bis 25 Jahre alt und ca. 175 cm groß sein. Der Mann hatte kurze, schwarzer Haare und trug einen schwarzen Mantel. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden.

Verkehrsgeschehen

Betrunkene Fahrzeugführer Wiesmoor - Am Montagmorgen, gegen 02:30 Uhr, befuhr ein 37jähriger Mann aus Hannover mit seinem VW Polo die Oldenburger Straße in Wiesmoor. Im Verlauf der Fahrt kam der PKW-Führer nach rechts von der Fahrbahn ab und verunfallte. Dabei wurde der Mann leicht verletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde eine nicht unerhebliche, alkoholische Beeinflussung von 2,30 Promille festgestellt. Ferner ist der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein Rettungswagen brachte den Mann in das Krankenhaus. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Wiesmoor - Ebenfalls unter Einfluss von Alkohol stand ein 30jähriger Mann aus Bremen. Er hatte am Montagmorgen, gegen 03:20 Uhr, die Hauptwieke I in Wiesmoor mit seinem Audi A4 befahren. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellte eine Streifenwagenbesatzung eine alkoholische Beeinflussung von knapp 0,6 Promille fest. Eine Blutprobe wurde entnommen, ein Ordnungswidrigkeiten eingeleitet.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Elektroradfahrer ohne Fahrerlaubnis in Marienhafe unterwegs Marienhafe - Am Sonntagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, wurde in Marienhafe in der Burgstraße ein Radfahrer angehalten, dessen Fahrrad mit einem Elektromotor nachträglich ausgestattet wurde. Mit dem Rad konnte er so eine Geschwindigkeit von ca. 40 km/h erreichen. Durch diese Umbaumaßnahme wurde das Rad führerschein- und versicherungspflichtig. Da der 36-jährige Radfahrer weder einen Führerschein hatte, noch sein Rad versichert war, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und entsprechende Strafanzeigen gegen ihn gefertigt.

Verkehrsgeschehen

Unfallflucht in Norden Norden - In der Zeit von Samstagabend bis Sonntagmittag wurde in Norden in der Ufke-Cremer-Straße/Ecke Johann-Christian-Reil-Straße ein an der Straße geparkter Daimler-Benz, C 180, vermutlich von einem Radfahrer angefahren und beschädigt. Der Radfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen melden sich beim PK Norden unter 04931/9210.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Reifen zerstochen Moorweg - Am Sonntagmorgen, zwischen 02:45 Uhr und 11:30 Uhr, zerstachen bisher unbekannte Täter die beiden rechten Reifen eines Pkw auf einem Privatgrundstück am Ennichen-Helmer-Weg in Moorweg. Es entstand Sachschaden von 250,- Euro.

An zwei Pkw den Lack zerkratzt Eversmeer - In der Zeit vom Samstag auf Sonntag, zwischen 19:00 Uhr und 14:00 Uhr, wurde durch bisher unbekannte Täter der Lack von zwei Pkw auf einem Privatgrundstück am Grenzweg in Eversmeer zerkratzt. Der angerichtete Schaden beträgt ca. 2500,- Euro. Strafanzeige wurde erstattet.

Umgang mit gefährlichen Abfällen Blomberg - Am Sonntagabend, gegen 21:00 Uhr, verbrannte ein 61-jähriger Blomberger unerlaubt Abfälle auf seinem Grundstück an der Raiffeisenstraße. Die Ortsfeuerwehren Blomberg, Schweindorf und Ochtersum rückten aus, um das Feuer zu löschen. Gegen den Blomberger wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Kennzeichenmissbrauch, erloschene Betriebserlaubnis Carolinensiel - Eine Funkstreifenwagenbesatzung aus Wittmund kontrollierte am Sonntagmittag, gegen 14:30 Uhr, einen 19-jährigen Motorradfahrer aus der Samtgemeinde Esens im Carolinensieler Friedrichsgroden, da sein Kennzeichen nicht ablesbar war. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass die Anbringung des Kennzeichens deutlich den zugelassenen Neigungswinkel überstieg und deshalb das Kennzeichenschild nicht lesbar war. Außerdem waren Beleuchtungseinrichtungen am Fahrzeug demontiert und der Auspuff verändert worden, so dass dadurch die Betriebserlaubnis erloschen war. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Missbrauch von Osterfeuern LK Wittmund - Beamte des Polizeikommissariats Wittmund stellten am Osterwochenende an mehreren Stellen im Kreisgebiet des LK Wittmund fest, dass in den traditionellen Osterfeuern auch unerlaubt Abfälle beseitigt wurden. Es wurden ca. 100 Osterfeuer kontrolliert. In 24 Fällen wurden Straf- (4) bzw. Bußgeldverfahren (20) eingeleitet. In 6 weiteren Fällen wurde das Abbrennen untersagt.

Verkehrsgeschehen

Unfallflucht, Zeugen gesucht Carolinensiel - Am Sonntag, in der Zeit von 08:30 Uhr bis 19:00 Uhr, setzte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer in der Carolinensieler Straße Am Kurzentrum rückwärts gegen einen gegenüber geparkten Pkw der Marke BMW. Dadurch wurde die Anhängerkupplung des Verursacherfahrzeugs in die Front des BMW eingedrückt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04462 / 911-0, bei der Polizei in Wittmund zu melden.

Geparkten Pkw an- und dann weggefahren, Zeugen gesucht Wittmund - In der Zeit vom 31.03.-01.04.2018, 21:00-19:15 Uhr, stieß ein bisher unbekannter Unfallbeteiligter in der Wittmunder Wallstraße beim Ein- bzw. Ausparken mit seinem Kraftfahrzeug gegen einen ordnungsgemäß geparkten, schwarzen Audi A3. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizei in Wittmund, unter der Telefonnummer 04462 / 911-0.

OTS: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104233 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104233.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle

Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!