Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Aurich / Wittmund / Pressemiiteilung der ...

10.11.2019 - 12:56:30

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund / Pressemiiteilung der .... Pressemiiteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund vom 10.11.2019

Aurich/Wittmund - Altkreis Aurich

Handtaschendiebstahl Wiesmoor - Am Samstagabend, gegen 18:35 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Täter, einer 83jährigen Frau ihre mitgeführte Handtasche zu entreißen - dies gelang jedoch nicht. Die Frau stürzte zu Boden und verletzte sich leicht. Die Tat fand in der Gladiolenstraße in Wiesmoor statt. Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 180 cm großen, jungen Mann handeln, der mit einem dunklen Kapuzen-Pulli bekleidet war. Zeugen wenden sich bitte an die Polizei.

Gefährliche Körperverletzung Großefehn - Im Rahmen einer Musikveranstaltung in einer Diskothek in der Kanalstraße Süd in Großefehn kam es am Samstagabend, gegen 23:20 Uhr, zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Dabei griff ein unbekannter Täter das 27jährige Opfer aus Wiesmoor zunächst von hinten an und brachte es zu Boden. Anschließend schlug und trat der Täter auf das Opfer ein und flüchtete daraufhin vom Tatort. Der Täter ist ca. 190 cm groß und trug ein blauer Pullover.

Sachbeschädigung an PKW Ihlow - Am Freitagabend, in der Zeit von 19:30 Uhr bis 22:30 Uhr, wurde ein im Martin-Buber-Weg in Ihlow abgestellter Audi von einem unbekannten Täter beschädigt. Dabei wurden u.a. an der Motorhaube der Lack zerkratzt. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden.

Fahrt unter Alkoholeinfluss Aurich - Eine Streifenwagenbesatzung führte am Sonntagmorgen, gegen 03:50 Uhr, eine Verkehrskontrolle bei einem 36jährigen Auricher durch. Zuvor befuhr er mit seinem PKW die Esenser Straße in Aurich. Im Rahmen der Kontrolle wurde eine alkoholische Beeinflussung mit einem Wert von 0,6 Promille festgestellt. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht Aurich - Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr mit einem Mercedes am Samstagmittag, gegen 12:00 Uhr, die Dornumer Straße in Aurich stadteinwärts. In Höhe der Einmündung zur Arentestraße übersah der Fahrzeugführer eine Verkehrsinsel, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Ferner wurden durch den Unfall ein Verkehrszeichen, eine Werbeschild und PKW eines dortigen Autohauses beschädigt. Nach dem Unfall flüchtete der Täter fußläufig vom Unfallort. Der Schaden wird auf 6000 Euro geschätzt.

Schwerer Verkehrsunfall Großefehn - Eine 21jährige Frau aus Großefehn befuhr am Samstagabend, gegen 21:15 Uhr, mit ihrem VW Polo die Neue Wieke Süd in Großefehn in Richtung der Straße "Groot Deep". Als sie die Auricher Landstraße queren wollte, übersah sie, dass ein 28jähriger Mann aus Aurich die Bundesstraße mit seinem BMW in Richtung Leer befuhr. Es kam zur Kollision, bei der die Unfallverursacherin schwer verletzt wurde. Der Fahrer des BMW und sein gleichaltriger Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Alle Beteiligten wurden durch den Rettungsdienst versorgt.

Tierische Suchaktion Aurich - Am Samstagnachmittag, gegen 17:00 Uhr, meldeten Verkehrsteilnehmer, dass im Bereich Aurich - Wieses ein aufgesatteltes Pferd mehrfach auf die Straße rennen würde. Ein Reiter bzw. eine Reiterin konnte jedoch nicht festgestellt werden. Da ein Unglücksfall nicht ausgeschlossen werden konnte, erfolgte eine Suche nach Mensch und Tier. Im Laufe des Abends meldete sich die Eigentümerin, dass sie ihr Pferd wieder aufgefunden habe. Er habe sich zuvor losgerissen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Altkreis Norden

Verstoß gegen das Waffengesetz Hinte - In der Nacht von Samstag auf Sonntag besuchten zwei Männer (21 und 25 aus Emden) eine Musikveranstaltung in Hinte, Gewerbestraße. Vor dem Veranstaltungsgebäude bemerkten aufmerksame Gäste, dass beide Personen gefährliche Gegenstände mit sich führten. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen wurde jeweils eine Schreckschusspistole und ein Springmesser bei Beiden aufgefunden. Die Gegenstände wurden sichergestellt; ein Ermittlungsverfahren wurde gegen beide eröffnet.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Norden - Am Sonntag, gegen 00:25 Uhr, kam es in Norden, Wurzeldeicher Straße, zu einem Verkehrsunfall mit hohen Sachschaden. Ein 27-jähriger Pkw-Führer aus Berumbur kam beim Durchfahren einer langgezogenen Linkskurve aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigt dabei mehrere Straßenschilder, Leitpfosten, Stromkästen sowie eine Straßenlaterne. Durch den Unfall wurde der Fahrzeugführer leicht verletzt. Ein Ermittlungsverfahren bez. seiner Fahrweise wurde eröffnet.

Landkreis Wittmund

Ladendiebstahl Wittmund - Am Samstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, versuchten zwei jugendliche Mädchen (16 und 17 Jahre) aus Wittmund, aus einem Schuhgeschäft an der Esenser Straße in Wittmund, ein Paar Schuhe zu entwenden. Hierzu lenkte eine Täterin das Verkaufspersonal ab und die andere versuchte mit mehreren Handlungen ein Paar Schuhe aus dem Geschäft zu schaffen. Auf Grund einer Sicherungseinrichtung, welche "Alarm" schlug, flogen die beiden auf und konnten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Gegen beiden Täterinnen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ebenso wurde für ein Jahr ein Hausverbot ausgesprochen.

Betrug Bereits am Freitagvormittag, wollte ein 74-jähriger Friedeburger seinen Computer nutzen. Es erschien jedoch ein Hinweis, dass auf seinem Computer ein "Trojaner" installiert worden sei und er über eine Telefonnummer den gleichen "bereinigen" lassen könne. Nach dem Anruf stellte sich jedoch heraus, dass durch sein Zutun alle Zugangsdaten und Passwörter erlangt wurden und über die Kreditkartennummer bereits erste Abbuchungen erfolgten. Die Polizei weist nochmals eindringlich darauf hin, dass die Täter in diesen Fällen meist ein Schadprogramm, z.B. über einen getarnten eMail-Anhang, über infizierte Webseiten, als Dateien beim Filesharing, über einen Facebook-Link oder auf andere Weise, auf den Computer ihrer Opfer installieren. Diese Programme verschlüsseln unmittelbar bestimmte Dateien, Ordner oder sogar ganze Festplatten. Anschließend erhält der Nutzer per Bildschirmanzeige eine Aufforderung Geld zu zahlen, Telefonnummern für eine "Freischaltung" gegen Bezahlung oder andere Forderungen, da ansonsten seine Daten verschlüsselt bleiben und der Computer somit unbrauchbar bleibt. Anhänge unbekannter Absender, unbekannte Links oder unbekannte Dateien sollten nicht geöffnet werden.

OTS: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104233 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104233.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle

Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

@ presseportal.de