Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Aurich / Wittmund / Aurich - Anrufe falscher ...

08.01.2020 - 18:31:19

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund / Aurich - Anrufe falscher .... Aurich - Anrufe falscher Polizeibeamter; Aurich - Schwerer Verkehrsunfall; Wiesmoor - Unfallflucht

Altkreis Aurich - Kriminalitätsgeschehen

Aurich - Anrufe falscher Polizeibeamter

Der Polizei Aurich werden aktuell Hinweise auf betrügerische Anrufe gemeldet. Betrüger melden sich am Telefon als Polizeibeamte und versuchen durch geschickte Gesprächsführung an Informationen zu Wertgegenständen oder zum Barvermögen ihrer potentiellen Opfer zu gelangen. Häufig wird ein Einbruch oder Raubüberfall in der Nachbarschaft als Grund für den Anruf genannt. Es handelt sich dabei um eine Betrugsmasche. In den bisher der Polizei gemeldeten Fällen reagierten die Angerufenen richtig und legten einfach auf.

Hinweise und Tipps: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betr ug-durch-falsche-polizisten/

Verkehrsgeschehen

Aurich - Schwerer Verkehrsunfall

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Dienstag gegen 17.35 Uhr in Aurich auf dem Esenser Postweg ereignet. Ein 34 Jahre alter Mann aus Aurich war mit einem Citroen Nemo in Richtung Esenser Straße unterwegs, als er alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Der Citroen wurde über die Fahrbahn geschleudert und kollidierte mit einem weiteren Baum, bevor es zum Stehen kam. Der 34-Jährige wurde schwer verletzt.

Wiesmoor - Unfallflucht

Ein Porsche ist am Montag in Wiesmoor beschädigt worden. Der Wagen war zur Tatzeit zwischen 15 Uhr und 15.45 Uhr auf einem Parkplatz vor einem Einkaufszentrum an der Hauptstraße abgestellt. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken touchierte ein bislang unbekannter Autofahrer den Wagen und fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich zu melden unter Telefon 04944 9169110.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104233/4486937 Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

@ presseportal.de