Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Aurich / Wittmund / Aurich - Abbiegeunfall ...

21.11.2019 - 16:11:47

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund / Aurich - Abbiegeunfall .... Aurich - Abbiegeunfall Großefehn - Spiegelunfall Großefehn - Straßenverkehrsgefährdung

Altkreis Aurich - Aurich - Abbiegeunfall: Auf der Timmeler Straße in Aurich kam es am Mittwoch, 20.11.2019, gegen 08.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der 49-jährige Fahrer eines PKW Seat wollte nach links in den Moorlandweg abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden PKW Audi. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem beide Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden. Zudem wurden der Seat-Fahrer sowie die 89-jährige Beifahrerin des Audi leicht verletzt. Die Frau wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Großefehn - Spiegelunfall: Auf der Leerer Landstraße in Großefehn kam es am Mittwoch, 20.11.2019, zu einem Verkehrsunfall. Ein 47-jähriger Peugeot-Fahrer war auf der Fahrt in Richtung Timmel, als ihm ein unbekannter Verkehrsteilnehmer entgegenkam, der die Kurve schnitt und dabei auf die Gegenfahrbahn kam. Dadurch schlugen die jeweiligen Außenspiegel gegeneinander, wobei zumindest der Spiegel am Peugeot beschädigt wurde. Der Unfallverursacher hielt jedoch nicht an sondern setzte seine Fahrt fort. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Aurich, 04941/606-215, zu melden.

Großefehn - Straßenverkehrsgefährdung: Zu einer Straßenverkehrsgefährdung kam es am Mittwoch, 20.11.2019, gegen 13.15 Uhr in Mittegroßefehn auf der Bundesstraße 72. In Höhe der MKW, Holtmeedeweg, wurde ein 35-jähriger Fahrer eines Motorrollers (Fahrtrichtung Mittegroßefehn) von einem LKW mit Auflieger überholt. Dabei hatte der LKW-Fahrer den Mindestabstand nicht eingehalten. Der Rollerfahrer sah sich genötigt scharf abzubremsen, damit er wegen des geringen Seitenabstandes nicht unter den Auflieger kam. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Wiesmoor, 04944/9169110, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Jörg Mau Telefon: 04941 / 606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104233/4446422 Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

@ presseportal.de