Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Anklam / Zwei verletzte Personen bei schwerem ...

11.06.2019 - 16:56:35

Polizeiinspektion Anklam / Zwei verletzte Personen bei schwerem .... Zwei verletzte Personen bei schwerem Unfall auf der B 109 zwischen Pasewalk und Belling

Pasewalk - Am heutigen Dienstagvormittag (11.06.2019) kam es auf der Bundesstraße 109 zwischen Pasewalk und Belling hinter dem Bahnübergang zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Informationen der Polizei befuhr der Fahrer eines PKW Renault die B 109 in Richtung Belling und verringerte verkehrsbedingt seine Geschwindigkeit. Dies wurde durch einen 80-jährigen Fahrer eines Motorrades Honda, auf dem sich auch seine 79-jährige Beifahrerin befand, zu spät bemerkt, weshalb er mit seinem Motorrad Honda gegen den PKW stieß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Beifahrerin nach vorne geschleudert und prallte gegen den PKW. Die Dame war nicht mehr ansprechbar, wurde durch Rettungskräfte stabilisiert und mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Greifswald geflogen. Auch der Motorradfahrer wurde leicht verletzt, konnte aber bereits das Krankenhaus Pasewalk wieder verlassen. Aufgrund der schweren Verletzungen der 79-Jährigen und zur weiteren Aufklärung des Unfallgeschehens wurde ein Sachverständiger der Dekra hinzugezogen.

Das Motorrad war durch den Unfall nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 2.000 Euro. Zur Absicherung der Unfallstelle kam es für mehrere Stunden zu erheblichen Verkehrseinschränkungen, darunter auch zu einer eineinhalbstündigen kompletten Sperrung der B 109.

OTS: Polizeiinspektion Anklam newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108768 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108768.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam Andrej Krosse Telefon: 03971/251-3040/-3041 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de