Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Anklam / Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

06.11.2018 - 11:36:40

Polizeiinspektion Anklam / Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt .... Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt "Geschwindigkeit" im Bereich der Polizeiinspektion Anklam

Anklam - Am heutigen Dienstag, 6. November 2018, starten in Mecklenburg-Vorpommern die Verkehrskontrollen zur landesweiten Kampagne "Fahren.Ankommen.LEBEN!" mit dem Schwerpunkt "Geschwindigkeit". Auch die Polizeiinspektion Anklam beteiligt sich an dieser Kampagne und wird an 20 Kontrollstellen im Landkreis Vorpommern-Greifswald präsent sein. Das Hauptaugenmerk wird dabei auf das Thema "Geschwindigkeit" gelegt.

Überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit sind Hauptunfallursache in unserem Bundesland. Im Jahr 2018 kamen im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Anklam drei Menschen durch zu schnelles Fahren ums Leben (zwei Unfälle mit zwei getöteten Personen im Bereich des PR Heringsdorf und ein Unfall mit einer getöteten Person im Bereich des PR Ueckermünde). Darüber hinaus kam es in diesem Jahr bisher zu 34 Verkehrsunfällen im Bereich der PI Anklam, bei denen Personen schwerverletzt und im Krankenhaus stationär versorgt werden mussten (PHR Anklam: 5 Unfälle; PHR Greifswald: 8 Unfälle; PHR Pasewalk: 6 Unfälle; PR Heringsdorf: 7 Unfälle; PR Ueckermünde: 3 Unfälle; PR Wolgast: 5 Unfälle). Die Anhaltekontrollen, die sich über den gesamten Monat erstrecken, sollen die Verkehrsteilnehmer in diesem Zusammenhang für Ihre Verantwortung im Straßenverkehr sensibilisieren.

OTS: Polizeiinspektion Anklam newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108768 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108768.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam Andrej Krosse Telefon: 03971/251-3040/-3041 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de