Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Anklam / Ergebnisse der Auftaktveranstaltung ...

07.11.2018 - 13:36:50

Polizeiinspektion Anklam / Ergebnisse der Auftaktveranstaltung .... Ergebnisse der Auftaktveranstaltung der themenorientierten Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt "Geschwindigkeit" im Bereich der Polizeiinspektion Anklam

Anklam - Am gestrigen Dienstag, 6. November 2018, starteten in Mecklenburg-Vorpommern die Verkehrskontrollen zur landesweiten Kampagne "Fahren.Ankommen.LEBEN!" mit dem Schwerpunkt "Geschwindigkeit". Die Polizeiinspektion Anklam beteiligt sich an dieser Kampagne und führte an 20 Stellen im Landkreis Vorpommern-Greifswald Verkehrskontrollen durch. An der Bundesstraße 104 kontrollierten Beamte des Polizeihauptreviers Pasewalk zusammen mit Beamten der Bundespolizei sowie der polnischen Polizei. Im Ergebnis wurden 62 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Weitere Ergebnisse der Verkehrskontrollen in den Zuständigkeitsbereichen der jeweiligen Reviere:

PHR Anklam: 10 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet

PHR Greifswald: 44 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet

PR Heringsdorf: 27 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet

PR Ueckermünde: 16 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet

Darüber hinaus waren Beamte der Besonderen Verkehrsüberwachung im Einsatz und haben an mehreren Stellen im Landkreis Verkehrskontrollen durchgeführt. Hierbei wurden insgesamt 133 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Ein Fahrzeug wurde bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h mit 130 km/h gemessen. Der Fahrer muss neben einem Bußgelbescheid und einer Geldbuße von 160,- Euro auch mit einem Fahrverbot von einem Monat und zwei Punkten im Fahreignungsregister rechnen.

Zusammengefasst wurden gestern durch die Polizeiinspektion 292 Verfahren eingeleitet, bei denen die Fahrzeugführer zu schnell unterwegs waren. Auch in den kommenden Wochen werden die Beamtinnen und Beamten verstärkt Verkehrskontrollen durchführen und dabei das Augenmerk auf das Thema "Geschwindigkeit" legen.

OTS: Polizeiinspektion Anklam newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108768 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108768.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam Andrej Krosse Telefon: 03971/251-3040/-3041 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de