Polizei, Kriminalität

Polizeiinspektion Anklam / 14.01.2019 - Verkehrsunfälle fordern ...

14.01.2019 - 14:01:36

Polizeiinspektion Anklam / 14.01.2019 - Verkehrsunfälle fordern .... 14.01.2019 - Verkehrsunfälle fordern Verletzte, Landkreis Vorpommern-Greifswald

Anklam - In den heutigen Morgen- wie Vormittagsstunden kam es im Bereich der Polizeiinspektion Anklam zu zwei Verkehrsunfällen, bei denen sich beteiligte Personen zum Teil schwerverletzten.

So wurde auf der L 321 eine Pkw-Fahrerin leichtverletzt, als sie einem ihr im Gegenverkehr entgegenkommenden Pkw ausweichen musste und in Folge des Lenkmanövers nach rechts von der Fahrbahn abkam und hier mit einem Straßenbaum kollidierte. Der im Gegenverkehr befindliche Unfallverursacher kam aus bislang noch nicht bekannten Gründen immer weiter nach links in Richtung der Gegenfahrbahn, so dass sich die Fahrzeuge schlussendlich im Bereich der Frontspiegel touchierten. Um einem Zusammenprall gänzlich zu verhindern, wich die spätere verletzte Fahrzeugführerin aus und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Am Pkw des Unfallverursachers entstand Sachschaden; am Pkw der verletzten Fahrzeugführerin entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtsachschaden wird nach ersten Schätzungen auf ca. 9.000,00 EUR geschätzt. Die L321 musste zum Zwecke der Bergung kurzzeitig gesperrt werden.

Ein weiterer Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen ereignete sich im Bereich der B 104 Strasburg auf Höhe des Abzweiges Milow. Hier kam ein aus Richtung Strasburg kommender Kleinbus (Kapazität: 22 Fahrgäste), zum Unfallzeitpunkt mit 4 Personen besetzt, gegen 08:30 Uhr in einer leichten Linkskurve auf Grund der vorherrschenden Witterungs- und Straßenverhältnisse (Straßenglätte und Windboen) nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte in den dortigen Straßengraben, wo er seitlich zum Liegen kam. Alle vier Insassen wurden bei diesem Unfall verletzt, eine Person davon sogar schwer. Der Sachschaden wird insgesamt auf ca. 65.000,00 EUR geschätzt. Gegenwärtig erfolgt die Bergung des Busses, was eine kurzzeitige Sperrung des betroffenen Abschnitts der B 104 zur Folge hat.

OTS: Polizeiinspektion Anklam newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108768 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108768.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam Pressestelle Denise Lemke Telefon: 03971 / 251 -3040 / -3041 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de